Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Trendige Trauung: Diese Brautkleider bekommen ein 'Ja'!
Au Backe! Was hilft wirklich gegen Zahnschmerzen?
Bloß nicht! Die 7 Todsünden einer Diät
Test: Haben Sie einen Schuhtick?
Zu dir oder zu mir? Die große One-Night-Stand Frage
Liebe und Sexualität
Treffen > Verführung

Beziehungs-Grundregel: Mann/Frau.

Ich habe jemanden in einem Sportverein kennengelernt. Wir sehen uns seit 3 Monaten regelmäßig und unsere Abende enden immer sehr spät, 2 Uhr, 7 Uhr morgens... Aber nachdem wir uns über uns, das Leben und alle möglichen Dinge unterhalten haben, geht er immer brav nach Hause. Es passiert absolut nicht mehr, dabei verschlingen wir uns förmlich mit den Augen. Ich weiß nicht mehr weiter. Soll ich ihn in die Ecke drängen, damit er sich entscheiden muss? Bitte helfen Sie mir.

Betrachten wir die Beziehungs-Grundregeln zwischen Männern und Frauen.

Reine Freundschaft zwischen Männern und Frauen gibt es nur selten oder garnicht. Wenn er seine Abende mit Ihnen verbringt, um sich über Gott und die Welt zu unterhalten, dann bedeutet das, dass er Sie liebt. Ein Mann ist eigentlich (freiwillig) nicht fähig dazu, mehrere Monate abzuwarten, bis etwas "passiert". Schlussfolgerung: es gibt ein Problem.

Aber welches? Instinktiv würde ich sagen, dass es nur 2 mögliche Gründe gibt. Wenn Ihre "Beziehung" auf Folgendem aufbaut: "man-könnte-sagen-dass-wir-Freunde-sind" und "es-ist-toll-dass-man-sich-ohne-Hintergedanken-unterhalten-kann", ist es ganz normal, wenn er blockiert ist. Dann sollten Sie sofort aufhören "Freunde" zu sein und zur Verführung überschreiten. Fangen Sie zum Beispiel an, indem Sie ihn fragen, ob eine Freundschaft zwischen Männern und Frauen nach seiner Meinung möglich ist... wenn Sie ihm dann Ihre Meinung mitteilen, sagen Sie natürlich "NEIN"...

Zweite Erklärung: vielleicht hat er ein körperliches Problem: unkontrollierte Erektion, vorzeitige Ejakulation, Form oder Größe seines Geschlechts. Deshalb hat er Angst etwas falsch zu machen oder Sie zu enttäuschen. Seien Sie also darauf eingestellt, besonders behutsam und einfühlsam mit ihm umzugehen.

Ansonsten hätte er schon längst die Initative ergriffen...

Vielleicht hat er auch Komplexe in Hinsicht auf Ihre zahlreichen Erfahrungen oder Ihre Erwartungen. Entspannen Sie ihn also, nehmen Sie ihm die Angst und sagen Sie ihm, dass Sie keine utopischen Erwartungen hegen... Anschließend können Sie ihn dann auch langsam in die Enge treiben… die Entscheidung liegt dann bei ihm...




Andere Antworten des Experten...
Wie verführt man einen Verführer…
Verheiratet, 3 Kinder: warum verführe ich?
Niedlich, intelligent, positiv, aber Single!
Wie verführt man seinen besten Freund?
Männliche Solidarität.

Wählen Sie ein Thema :

Suchen :



Was gibt’s Neues? 28/04/2017
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Test: Kannst du dich in einer Beziehung fallen lassen oder hast du Angst vor der Liebe?
Entrümpel dein Leben in 7 Schritten - du wirst überrascht sein, was es bewirkt!
Achtung! 6 Warnzeichen, die du am Anfang einer Beziehung nicht ignorieren solltest
Ein EINZIGES Wort verrät sofort, ob du den perfekten Partner gefunden hast!
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Wenn nichts mehr geht: Was bei Erektionsstörungen wirklich hilft
Sex an öffentlichen Orten: Nicht erlaubt, aber trotzdem hot!
Kein Sex - kein Grund zur Panik: So läuft dein Liebesleben wieder rund!
Lust auf Sex: Der (kleine) Unterschied zwischen Männern und Frauen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Die Top 10 Kamasutra-Stellungen für heiße Momente im Büro
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de