Detox-Diät: schnell abnehmen?

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Diät & Abnehmen 
  • Gesundheits-Forum
 
Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Aktfotos: Stilvolle Inszenierung des eigenen Körpers
Test: Fallen Sie immer wieder auf Scheißkerle rein?
Test: Sind Sie eine gute Freundin?
Tag 7: Geschafft! Ende! Aus! Oder doch nicht?
Von Frau zu Frau: Sprüche, für die wir andere Mädels hassen

Detox-Diät: schnell abnehmen?

Die Detox-Diät ist eine Form des Fastens. - Detox-Diät: schnell abnehmen?
Die Detox-Diät ist eine Form des Fastens.
Wenn die Lieblingsjeans zu eng wird, dann ist es höchste Zeit für eine Diät! Ideal ist es, wenn die ersten Erfolge nicht lange auf sich warten lassen. Viele wagen sich deswegen an die Detox-Diät heran. Denn die verspricht schnelle Resultate und soll noch dazu den Körper von Giftstoffen befreien.

Die Theorie hinter der Detox-Diät
Bei der Detox-Diät dreht sich alles um das Entgiften und Entschlacken des Körpers, denn dafür steht der Begriff 'Detox'. Laut der Theorie, die der Detox-Diät zugrunde liegt, lässt eine zucker- und eiweißreiche Ernährung lästige Pfunde schneller ansetzen. Die Detox-Diät soll nun helfen, die Verdauungsorgane zu entlasten und dem Körper neue Energie zu schenken.

Es gibt verschiedene Arten der Detox-Diät, die über einen Zeitraum von sieben bis zu 21 Tagen durchgeführt werden. Während dieser Zeit verzichten Sie auf feste Nahrung. Die Detox-Diät ist damit eine moderne Form des Heilfastens.

So funktioniert die Detox-Diät: die Fastenphase
Die Detox-Diät ist in die Fastenphase und die Aufbauphase unterteilt. Während der Fastenphase, die zwischen einer und drei Wochen dauern kann, sind feste Lebensmittel verboten. Stattdessen dürfen Sie frisch gepresste Gemüse- und Obstsäfte trinken sowie Gemüsebrühe. Teilweise wird empfohlen, Präparate zur Nahrungsergänzung zu nehmen, um einigermaßen mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt zu sein. Die Säfte und die Brühe nehmen Sie über den Tag verteilt in vielen kleinen Portionen zu sich. Dadurch soll der Entschlackungsprozess angeregt werden. Daneben gibt es viel Wasser und ungezuckerten Tee, mindestens 2,5 bis 3 Liter sollten es pro Tag sein. Kaffee, Alkohol, gezuckerte Getränke sowie Zigaretten sind in der Fastenphase der Detox-Diät verboten.

Frisch gepresste Gemüsesäfte sind Bestandteil der Detox-Diät.
Frisch gepresste Gemüsesäfte sind Bestandteil der Detox-Diät.
Kreislaufprobleme, Kopfschmerzen oder ein generelles Gefühl von Schwäche sind klassische Begleiter der Detox-Diät, die speziell in den ersten drei Tagen auftreten. Danach geht es vielen aber besser.

Auch wenn Sie sich nicht so fit fühlen, bewegen Sie sich trotzdem und machen Sie einen Spaziergang an der frischen Luft. Das belebt den Kreislauf. Wechselduschen und Bürstenmassagen sorgen ebenfalls für ein wenig Energie. Und durch Leberwickel soll das Ausscheiden der Giftstoffe gefördert werden.

Fällt Ihnen das richtige Fasten zu schwer, gibt es auch Varianten der Detox-Diät, bei denen feste Nahrung in Form von Gemüse und Obst erlaubt ist.

Detox-Diät: die Aufbauphase
Haben Sie die Fastenphase nach sieben bis 21 Tagen abgeschlossen, dann beginnt die Aufbauphase. Sie dürfen jetzt nach und nach wieder feste Nahrung in Ihren Tagesablauf integrieren. Je nach Detox-Diät dauert die Aufbauphase bis zu sieben Tagen. An Tag eins gehen Sie beispielsweise wie in der Fastenphase vor, essen aber mittags einen kleinen Salat oder gegartes Gemüse. Am nächsten Tag kommt etwas Obst hinzu, dann eine Portion Haferflocken, bis Sie am Ende der Woche wieder alle Mahlzeiten aufgenommen haben. Wichtig ist, dass Sie es weiterhin langsam angehen lassen. Meiden Sie fette oder süße Speisen, und essen Sie nur kleine Portionen, sonst überlasten Sie Ihren Magen.

Fazit: Die Detox-Diät auf dem Prüfstand
Ein Plus der Detox-Diät: Sie werden sehr schnell Abnehmen. Schließlich nehmen Sie nur rund 400 Kalorien pro Tag zu sich statt 2000 und mehr. Silke Restemeyer von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) rät trotzdem von der Detox-Diät bzw. jedweder Form des Fastens zum Abnehmen ab: "Beim gesunden Menschen ist nichts gegen ein paar Fastentage einzuwenden. Zum Abnehmen eignet sich Fasten jedoch keinesfalls. Die Gewichtsabnahme ist hier nur ein Nebeneffekt. Niemand lernt in dieser Zeit, wie er seine Ernährung ausgewogener gestaltet.“ Wird nach der Detox-Diät wieder normal gegessen, sind die verlorenen Kilos ganz schnell wieder drauf, Jo-Jo-Effekt sei Dank.

Auch dem Thema Entgiftung steht die Ernährungsexpertin von der DGE kritisch gegenüber. "Nahrungsentzug entschlackt oder entgiftet den Körper nicht. Schlacken werden in Leber und Niere abgebaut und anschließend ausgeschieden, der Körper sammelt sie nicht an. Der Körper speichert aber fettlösliche Schadstoffe im Fettgewebe", so Restemeyer. "Durch den Fettabbau bei der Detox-Diät werden diese freigesetzt und gelangen in den Organismus. Ob diese Stoffe dann ausgeschieden werden, ist wissenschaftlich nicht hinreichend geklärt."

Wer abnehmen möchte, sollte statt der Detox-Diät lieber auf eine langfristige Veränderung des Ernährungsverhaltens setzen. Greifen Sie öfter zu Obst und Gemüse sowie Brot, Nudeln und Reis aus Vollkorn. Bevorzugen Sie fettarme Milch und Milchprodukte sowie Fleisch. Essen Sie fett- und zuckerreiche Lebensmittel eher selten und trinken Sie auch Alkohol nur in Maßen.


Lesen Sie auch auf gofeminin.de:
> Achtung Kalorienfalle! Dickmacher auf einen Blick
> Tipps, um die Fettverbrennung anzuregen
> Diäten auf einen Blick: Übersicht




db

  

Video: Video Diät-Tipp: Schnell ein Kilo abnehmen - geht das?

  • Video Diät-Tipp: Schnell ein Kilo abnehmen - geht das?
  • Video Diät-Tipp: Ist die Dukan-Diät zum Abnehmen sinnvoll?
Veröffentlicht von
am 01/02/2012
Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 22/07/2014
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Von total motiviert bis völlig erschöpft: Phasen, die man im Fitnessstudio durchmacht
Willste echt nicht mal probieren? 7 Situationen im Leben eines Vegetariers, die wirklich nerven
1, 2 oder 5 Kilo: Wie viel kann man wirklich in 1 Woche abnehmen?
Ernährungstrend Clean Eating: Frisch gekocht statt Fertig-Fraß
Alle Fit & Gesund News sehen
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Ernährungs­pyramide - so ernähren Sie sich gesund und ausgewogen
Fitness-Studio: Treffen Sie die richtige Wahl
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Richtig joggen: Technik & Tipps
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de

Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -