Diät-Blog: Diese Frauen & Männer zeigen, wie Abnehmen gelingt
  
Danielas Abnehmblog

Danielas Abnehmblog


Blog: http://danielasabnehmblog.blogspot.de/

Seit wann beschäftigt dich das Thema Abnehmen, und seit wann gibt es deinen Blog?
Ich beschäftige mich eigentlich schon mein Leben lang mit dem Thema Abnehmen, denn ich war nie wirklich schlank. Besonders in den Teenie-Jahren war es sehr schwer für mich, mich zu akzeptieren, da ich von anderen wegen meines Gewichts gehänselt wurde. Obwohl ich verbal immer schlagfertig war und sich bald die anderen nicht mehr trauten, mich anzugreifen, litt ich doch heimlich unter meiner Figur.

Ich wollte eben auch immer so sein wie die anderen: hübsch und schlank. Im Jahr 2003 schaffte ich es schon mal viele Kilos durch Kalorienzählen zu verlieren, aber ich konnte das Gewicht nicht halten. Ein Umzug ins Ausland und die dortigen Schwierigkeiten ließen mich zum Frustfresser werden und so ein Gewicht von 115 Kilo im Januar 2010 erreichen. Im August 2010, nach einer sehr schlechten Erfahrung, der Kündigung in meiner Arbeitsstelle und nach einer Fehlgeburt wollte ich mein Gewicht endlich verringern und erfand meine eigene Diät. Der Blog wurde im Oktober 2010 geboren, einfach, um mich selbst dabei zu unterstützen, meine Regeln auch einzuhalten. Inzwischen möchte ich mit dem Blog auch anderen Menschen helfen, ihr Gewicht zu verändern.

Wie häufig veröffentlichst du neue Beiträge in deinem Blog?
Das ist sehr unterschiedlich. Manchmal ist tagelang Ebbe, weil es auch bei mir gewichtstechnisch nicht vorwärtsgeht. An anderen Tagen poste ich dann gleich mehrere Beiträge, weil es bestimmte Sachen gibt, die ich den Leuten mitteilen möchte oder von denen ich denke, dass sie wichtig sind. Der Blog dient für mich als eine Art Tagebuch, und es gibt viele Beiträge, die nichts mit dem Abnehmen zu tun haben, sondern einfach mit meiner Stimmung und meinen Hochs und Tiefs.

Was waren bzw. sind deine Ziele, die du mit deinem Blog verfolgst? Siehst du dich auf dem richtigen Weg zu deinem Ziel?
Ich habe den Blog eröffnet, um mich selbst an meine Diätvorgaben zu halten, und da ich sehr gerne schreibe, wurde es auch recht schnell ein Hobby. Erst als ich merkte, dass immer mehr Leute meinen Blog besuchen - inzwischen über 35.000 - habe ich den Plan gefasst, auch anderen beim Abnehmen zu helfen. Es macht Spaß, Menschen zu motivieren und ihnen etwas von meinen Erfahrungen abzugeben. Und ich freue mich immer sehr über Zuschriften oder Gästebucheinträge von Lesern, denn das zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Ich persönlich habe mein Abnehmziel schon erreicht - auch wenn ich noch acht weitere Kilo verlieren möchte. Aber da draußen gibt es noch so viele Ziele, die es zu erreichen gibt und dabei würde ich gerne behilflich sein.

Legst du Wert auf einen besonderen Schreibstil, z.B. eher sachlich-neutral oder persönlich-emotional?
Da dieser Blog als Tagebuch dient, schreibe ich immer persönlich und emotional. Ich möchte die Menschen teilhaben lassen und ihnen das Abnehmen eben nicht als eine sachliche Thematik näherbringen, sondern als einen persönlichen Prozess, der zu schaffen ist und in dem man viel Neues - auch über sich - lernen kann.

Gibt es ein leckeres Rezept oder ein Gericht, das du unseren Nutzerinnen mit gutem Gewissen empfehlen würdest?
Es gibt ein besonderes Gericht, welches mir im Laufe der Zeit sehr ans Herz gewachsen ist. Es ist einfach und kann Hauptmahlzeit oder auch Beilage sein. Es handelt sich dabei um meinen Reis-Tomaten-Salat. Die Herstellung ist sehr leicht. Man vermischt gekochten warmen Reis (ich habe gerne Wildreis, weil er mir besser schmeckt, aber mehr Kalorien hat als Basmatireis) mit klein geschnittenen Tomaten und Zwiebeln, würzt mit Salz, Pfeffer und Öl (1 EL höchstens). Gerne gebe ich noch frische Petersilie hinzu, denn ich liebe frische Kräuter. Fertig.

Ich habe dieses Rezept vor einigen Wochen schon auf meinem Blog gepostet und viele positive Zuschriften erhalten. Eine meiner Freundinnen kocht dieses Rezept sogar regelmäßig. Das Positive daran ist, dass es eher wenig Kalorien hat und durch den Reis dennoch sehr satt macht. Es ist ein leckeres, saftiges Gericht, welches nach mehr schmeckt und was sowohl kalt als auch warm verzehrt werden kann. Guten Appetit!

Was sind deine ultimativen Tipps, um mögliche Tiefs während einer Diät zu überwinden?
Durchhalten - auch wenn es blöd klingen mag - und für seine Ziele kämpfen. Und versuchen, sich anders zu motivieren. Ich habe mir immer kleine Ziele gesetzt - alle fünf Kilo habe ich mir etwas Schönes gegönnt. Nichts zum Essen, sondern etwas zum Anziehen zum Beispiel. Ich habe mir außerdem eine Motivationswand gebastelt, an die ich alles angepinnt habe, was ich erreichen wollte und was mir dabei helfen sollte, wie beispielsweise meine Abnehmstatistik. Es tat gut - auch an schlechten Tagen - diese Statistik anzusehen, zu sehen, wie der Trend nach unten geht und zu wissen, dass man alles erreichen kann, wenn man das nur möchte. Eine Diät durchzuhalten hat viel mit der Psyche zu tun und diese muss ständig motiviert werden. Ich habe mir Mottosätze ausgedruckt und an die Wand gepinnt wie beispielsweise „'ich werde schlank' oder 'ich habe den Willen dazu'. Das wichtigste ist, dass man sich immer schlank vorstellt. Auch wenn es nur um die Überlegung geht, was man am nächsten Tag macht. Ich habe mir mich immer schlank vorgestellt, was ich dann anhabe und wie ich aussehe und besonders wie ich mich fühle. Das hat mich aus jedem Tief gebracht, denn es gibt nichts Schöneres als etwas Gutes zu planen.

Und wenn mein Tief mal ganz schlimm war, dann habe ich einfach meine Kopfhörer aufgesetzt, die Musik laut gedreht und den ganzen Frust laut rausgesungen. Das klappt immer. Und morgen ist ein neuer Tag.


Video: Video Diät-Tipp: Was darf ich vor und nach dem Sport essen?

  • Video Diät-Tipp: Was darf ich vor und nach dem Sport essen?
  • Kohlenhydrate: Wo sie drin stecken und welche Alternativen es gibt!
  • Damit die Skinny Jeans perfekt passt: Effektives Bein- und Po-Workout

Veröffentlicht von
am 31/03/2012
Die Lesernote:3/5 
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Abnehm-Ideen im Diät-Blog
Was gibt’s Neues? 04/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Figurschoner-Tricks: So kommt ihr schlank durch die Feiertage!
Heißhunger bei PMS? Hier kommen 5 geniale Tipps gegen die Fress-Flashs
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Abnehm-Mythos #2: Durch viele Crunches bekomm ich ein Sixpack
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de