Energiedichte: Die Zauber­formel für gesundes Abnehmen

Einteilung der Lebensmittel nach Energiedichte

   


Gemüse gehört laut Energiedichte-Prinzip zu den Lebensmitteln, die Sie in großen Mengen essen dürfen. - Einteilung der Lebensmittel nach Energiedichte
Gemüse gehört laut Energiedichte-Prinzip zu den Lebensmitteln, die Sie in großen Mengen essen dürfen.
Grüne Lebensmittel mit einer Energiedichte kleiner als 1,5 kcal/ Gramm:
alle Gemüsesorten bis auf Avocado, alle Obstsorten, Kartoffeln, Nudeln, Reis, mageres Hackfleisch, Tatar, Hähnchenbrustfilet, Kalbsfilet, Putenschnitzel, Schweinekotelett, Rinderfilet, Kabeljau, Forelle, Rotbarsch, Seelachs, Scholle, Zander, Buttermilch, magerer Naturjoghurt, magerer Frischkäse, Magerquark, saure Sahne, Milch, Hüttenkäse, Handkäse, Harzerkäse, gekochter und geräucherter Schinken, Konfitüre mit Fruchtzucker, Fruchteis, Pudding, Rote Grütze, Wackelpudding

Gelbe Lebensmittel mit einer Energiedichte zwischen 1,5 und 2,4 kcal/ Gramm:
Vollkornbrot und -brötchen, Schupfnudeln, Gnocchi, Lammkeule, Hähnchenkeule, Schweineschulter, Hering, Lachs, Thunfisch, Schmand, Camembert (30 % Fett), Mozzarella light, Schnittkäse (maximal 20 % Fett), Bierschinken, Putenwurst, Pflaumenmus, Obstkuchen, Eis, Sahnepudding, Tiramisu

Rote Lebensmittel mit einer Energiedichte von mehr als 2,5 kcal/ Gramm:
Weißbrot, Croissants, Toastbrot, Cornflakes, Müsli, Trockenfrüchte, Gans, durchwachsenes Schweinefleisch, panierte Schnitzel, Lammkotelett, Würstchen, Aal, panierter Fisch, Crème fraîche, Sahne, Käse (mehr als 20 % Fett i.d.Tr.), Wurstaufschnitt wie Leberwurst, Salami, Butter, Margarine, Öl, Nüsse, Kuchen, Schokolade, Bonbons, salzige Snacks wie Chips oder Salzstangen, Alkohol

Fazit: Kann man mit Hilfe der Energiedichte abnehmen?
Ja, kann man. Denn die Energiedichte ist auf eine langfristige Ernährungsumstellung ausgerichtet. Das Abnehmen geht vielleicht am Anfang langsamer als bei einer Crash-Diät, dafür sind die Erfolge dauerhaft, und es gibt keinen Jo-Jo-Effekt.

Ein weiterer Vorteil: Ihre individuellen Vorlieben werden berücksichtigt, und Sie dürfen weiterhin alles essen, was Sie mögen - wenn auch teilweise nur in kleinen Mengen. Doch durch das Fehlen der Verbote fällt das Durchhalten leichter, und die Umstellung der Ernährung geht fast wie von selbst.

Weitere Informationen und leckere Rezeptideen finden Sie im Buch:
„Fettweg! Vergesst die Diäten“, Tre Torri Verlag

sowie in Prof. Dr. Volker Schusdziarras Buch:
„Satt essen und abnehmen“, MMI Verlag.


Lesen Sie auch auf gofeminin.de:
> Die 10 besten Lebensmittel zum Abnehmen
> Diät & Co.: Von Atkins bis Trennkost alles auf einen Blick
> Ernährungsprofi oder Diät-Laie? Testen Sie Ihr Wissen im Quiz




  
 

Video: Da haben Verspannungen keine Chance! So trainiert ihr mit der Blackroll

  • Da haben Verspannungen keine Chance! So trainiert ihr mit der Blackroll
  • Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß

Veröffentlicht von
am 14/03/2012
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 23/07/2017
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Broken-Heart-Syndrom: So gefährlich kann ein gebrochenes Herz sein
Ausgewogenes Frühstück: Wie du WIRKLICH gut in den Tag startest
Test: Welche Sportart passt zu mir?
Wochenend-Diät: Wie viel kann man in 3 Tagen wirklich abnehmen?
Alle Fit & Gesund News sehen
Machen uns fit & schön: Das solltest du über Vitamine wissen!
Kohlsuppen-Diät: Sinnvoll für schnelles Abnehmen oder gefährlich?
Abnehmen zu zweit: 10 wichtige Tipps für Paare, damit es endlich klappt!
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Abnehm-Mythos #2: Durch viele Crunches bekomm ich ein Sixpack
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de