Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Wirklich gut für uns? 10 vermeintlich gesunde Lebensmittel
Gute Besserung! Die besten Tipps gegen Durchfall
Sätze, mit denen uns Männer den Shopping-Tag vermiesen
Mogel-Beauty: Diese Produkte tricksen uns schön
Fruchtige Verführung: Kuchen und Törtchen mit Obst
Schnell schlank
Sieben effektive Fett-weg-Tipps

7 Fett-weg-Tipps

 

Fett weg: Wie viel Hunger haben Sie wirklich? - 7 Fett-weg-Tipps
Fett weg: Wie viel Hunger haben Sie wirklich?

 
Klar: Einige essen schlichtweg aus körperlichen Gründen nur deshalb, weil sie hungrig sind. Andere knabbern aber auch einfach nur fette Snacks, weil sie schlecht drauf sind. Manchmal ist es nicht ganz einfach, den Unterschied zwischen beiden Essmotivationen zu erkennen. Die folgende Hungerskala kann Ihnen dabei helfen.

Notieren Sie sich im Laufe des Tages Ihre verschiedenen Sättigungsstufen, wie sie in der folgenden Skala aufgelistet sind. Hören Sie auf das, was Ihr Magen Ihnen sagen will, und nicht auf das, was um Sie herum vor sich geht. Dieser Prozess wird Ihnen dabei helfen zu registrieren, wann Sie wirklich Hunger verspüren.
 
0 Tank = hungrig
Man hat das Gefühl, als hätte man schon seit Jahren nichts mehr gegessen.

½ Tank = der schlimmste Hunger ist gestillt
Es geht Ihnen gut, Sie sind nicht verzweifelt

¾ Tank = zufrieden und nicht hungrig
 Sie halten es noch längere Zeit ohne Nahrung aus
 
Voller Tank = angenehm satt
So fühlt man sich, nachdem man eine durchschnittlich große, gesunde Mahlzeit eingenommen hat.

Überlauf Stufe R = randvoll mit Essen.
Man hätte auch zwei Eiskugeln eher aufhören können.

Überlauf Stufe Ü = überfressen
Unüberhörbares Ächzen.

Überlauf Stufe KS = Knopfsprung- und Explosionsgefahr
 
Der Zustand nach der typischen Fressorgie zu Weihnachten.
 
Jedes Mal, wenn Sie im Begriff sind, nach einer Kekstüte zu greifen, bestimmen Sie Ihren Hunger anhand der Skala. Dann überlegen Sie, ob Sie wirklich hungrig sind oder ob es andere Gründe dafür gibt, die nichts mit Hunger zu tun haben.

Im Idealfall sollte sich Ihr Sättigungsgrad im Bereich zwischen ¾ und vollem Tank bewegen, und zwar permanent. Erreichen können Sie dies, indem Sie regelmäßig über den Tag verteilt essen.
 




  
  

Video: Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß

  • Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß
  • Volle Power für den Traumbody: 20 Minuten High Intensity Cardio-Training

Veröffentlicht von
am 09/03/2009
Die Lesernote:2.3/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 25/04/2017
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Bauchweh adé: Die 5 besten Hausmittel gegen Regelschmerzen
Aufgepasst: 5 Fehler, die alle Yogaanfänger machen - und wie du sie geschickt vermeidest!
Leichter Genuss! Schnelle Low-Carb-Eierlikör-Torte
Hartnäckige Röllchen: SO wirst du das verhasste Unterbauchfett endlich los!
Alle Fit & Gesund News sehen
Abnehmen zu zweit: 10 wichtige Tipps für Paare, damit es endlich klappt!
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Bootylicious! Tipps für einen festen, knackigen Po
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Fit mit Kevin: Der Klassiker 'Bauch-Beine-Po' reloaded!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de