Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / Diät, Ernährung, Fitness: Die Top 10 Fragen rund ums Abnehmen

© iStock
Fit & Gesund

Diät, Ernährung, Fitness: Die Top 10 Fragen rund ums Abnehmen

von der Redaktion Veröffentlicht am 9. Februar 2018
105 mal geteilt

Na, schon gewusst? Das sind die wichtigsten Fragen zum Thema Abnehmen - und wir haben die Antworten für dich!

Abnehmen und Diät sind leidige Themen. Am liebsten würden wir uns nie wieder damit beschäftigen. Doch leider sagt uns die Waage etwas anderes. Und die Lieblingsjeans, die nicht mehr zu geht auch.

Doch wie soll man noch den Überblick bewahren im Abnehmdschungel? Was stimmt und was nicht? Die meisten Frauen haben sämtliche Diättipps schon mal probiert, jeden Artikel gelesen und trotzdem einen Haufen ungeklärter Fragen. Denn es wimmelt nur so von Widersprüchen und Halbwahrheiten.

Damit ist jetzt Schluss! Wir haben die häufigsten Fragen zum Thema Abnehmen gesammelt und beantwortet.

Warum purzeln am Anfang die Pfunde so schnell?

Ach, die ersten Wochen bei einer Diät sind doch immer die schönsten! Wir können quasi zusehen, wie die Pfunde schwinden. Doch woran liegt's?

Leider sind diese Kilos kein reines Fettgewebe. Das wäre zu schön, um wahr zu sein. Nein, ein Großteil ist Wasser. Denn unser Körper greift zu Beginn einer Diät verstärkt die Energiereserven aus Kohlenhydraten und Eiweiß an. Das Eiweiß holt er sich dabei aus den Muskeln und dabei fällt jede Menge Wasser an. Erst nach ein paar Tagen lernt der Körper, wie er sich die Energie aus unseren Fettdepots holen kann. Und das Umzusetzen dauert dann auch länger. Im Schnitt sagt man, dass man pro Kilogramm Fett etwa 7000 kcal einsparen muss. Geniale Kalorienspartricks: So einfach spart ihr täglich bis zu 500 Kalorien.

Warum stagniert das Gewicht ab einem gewissen Punkt?

Am Anfang purzelten die Pfunde quasi wie von selbst und plötzlich geht nichts mehr. Das ist zwar frustrierend, aber total normal. In der Regel löst sich das Problem nach ein, zwei Wochen von ganz allein.

Um den Stoffwechsel wieder in Schwung zu bringen, könnt ihr ein wenig mehr essen. Oft hilft es auch, wenn man das Sportprogramm verändert.

Wie viel Gewichtsverlust pro Woche ist realistisch?

Sieben Pfund in sieben Tagen sind Versprechungen von Blitzdiäten, die Hoffnung machen. Und leider eine völlig falsche Vorstellung vermitteln. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, pro Woche nicht mehr als ein halbes Kilogramm abzunehmen. Das ist ein Ziel, das jeder schaffen kann. Denn um das zu erreichen, könnt ihr noch genug essen, um zum einen satt zu werden und zum anderen mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt zu sein.

Mit welchem Sport nimmt man am schnellsten ab?

Die gute Nachricht vorweg: Egal welchen Sport ihr treibt, er hilft euch beim Abnehmen. Allerdings kann man schon festhalten, dass es Sportarten gibt, die ein bisschen effizienter sind.

Generell gilt: Ausdauersportarten, bei denen ihr ordentlich aus der Puste kommt, bringen eure Pfunde zum Schmelzen. Eine Stunde Aerobic beispielsweise oder 45 Minuten Walking sind super. Versucht etwa dreimal pro Woche mindestens 45 Minuten Ausdauersport am Stück hinzukriegen. 45 Minuten sollten es sein, damit eure Fettverbrennung so richtig ans Arbeiten kommt.

Kalorienverbrauch: Welche Sportart verbrennt wie viele Kalorien?

Welche Lebensmittel kann ich bedenkenlos während einer Diät essen?

Ihr dürft während einer Diät eigentlich alles essen. Doch es gibt natürlich ein paar Lebensmittel, die etwas besser geeignet sind. Weil sie wenig Kalorien haben, dafür aber viele Nährstoffe und noch dazu satt machen.

Gemüse beispielsweise gehört zu diesen Lebensmitteln. Egal ob roh oder gegart, Paprika und Co. dürft ihr bedenkenlos genießen. Auch Obst ist kalorienarm und nährstoffreich. Da Obst jedoch einen höheren Anteil an Fruchtzucker hat, solltet ihr nicht mehr als drei Portionen am Tag essen.

Vollkornbrot, Vollkornnudeln, Naturreis oder Kartoffeln sind ebenfalls gute Lebensmittel, wenn ihr Gewicht verlieren möchtet. Sie haben wenig Kalorien, dafür aber jede Menge Ballaststoffe und machen deswegen lange satt. Endlich raus aus dem Diät-Chaos: Was ist eigentlich eine ausgewogene Ernährung?

Welche Lebensmittel darf ich während einer Diät nicht essen?

Verbote gibt es nicht! Auch wenn ihr abnehmen möchtet, dürft ihr alles essen. Es kommt jedoch auf das richtige Maß an. Und das ist bei Schokolade nicht die ganze Tafel am Tag, sondern die ganze Tafel pro Woche, sprich jeden Tag maximal ein Riegel.

Auch Kuchen, Fast Food oder Chips sind während einer Diät keineswegs tabu. Gönnt euch das ruhig ab und an. Achtet aber auf kleine Portionen und esst dann bei der nächsten Mahlzeit etwas weniger.

Übrigens: Auch Alkohol solltet ihr mit Vorsicht genießen. Er hat einiges an Kalorien, hemmt den Fettabbau und weckt den Appetit auf Fettiges.

Ich will bis zum Wochenende 2 Kilo loswerden, klappt das?

Vor der Party am Wochenende ein bis zwei Kilos loswerden - das wünschen sich viele Frauen. Machbar ist das tatsächlich. Wenn ihr montags schon anfangt und euch dann die ganze Woche über von maximal 1200 kcal ernährt, kann das funktionieren.

Sinnvoll sind solche Blitzdiäten allerdings nicht. Das Gewicht, das ihr verliert, ist nur Wasser und ihr habt es spätestens am darauffolgenden Donnerstag wieder drauf.

Warum nehme ich nach einer Diät sofort wieder zu?

Ihr habt euch ein oder zwei Wochen abgemüht, euch von Kohlsuppe, Salat oder Reis ernährt und tatsächlich ein paar Kilo verloren. Doch nach kurzer Zeit sind die Kilos wieder auf den Hüften.

Schuld ist der sogenannte Jo-Jo-Effekt, ein typischer Begleiter von Blitzdiäten. Er schlägt immer dann zu, wenn ihr innerhalb von kurzer Zeit abnehmt und dafür extrem wenig esst, sprich weniger als 1200 kcal. Der Körper schaltet während der Diät auf Sparflamme und verbrennt in dieser Zeit so wenig Energie wie möglich. Esst ihr nach der Diät wieder normal, freut sich der Körper. Er merkt schnell, dass plötzlich mehr Nahrung kommt und lagert alles ein, was geht. Schließlich muss er die Fettpolster wieder aufbauen, damit er für kommende schlechte Zeiten gerüstet ist.

Statt eine Blitzdiät zu machen, solltet ihr daher lieber langsam Gewicht verlieren und dafür eure Ernährung dauerhaft umstellen. Das Abnehmen geht mit einer 1500 kcal-Kur zwar nicht so schnell, der Körper schaltet jedoch nicht auf Sparflamme um und ihr umgeht so den Jo-Jo-Effekt.

Muss ich nach einer Diät mein Leben lang aufs Essen achten?

"Nach der Diät ist vor der Diät" - das ist zwar ein blöder Spruch, doch in gewisser Weise ist er leider wahr. Allerdings ist es nicht so schlimm, wie es sich gerade anhört. Denn idealerweise habt ihr während eurer Abnehmphase gelernt, euch anders und gesünder zu ernähren. Ihr kocht mittlerweile lieber selber statt jeden Tag Fast Food zu kaufen und seid auch nicht mehr Schoko- und Chips-süchtig.

Was ist besser: Low Fat oder Low Carb?

Verzicht auf Kohlenhydrate oder Verzicht auf Fett - was ist besser für die schlanke Linie? Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung sagt: Das ist egal. So lange ihr weniger esst, als ihr verbraucht, nehmt ihr automatisch ab. Egal ob ihr die Fett- oder die Kohlenhydratzufuhr reduziert.

Studien weisen darauf hin, dass man mit einer eiweißreichen Kost leichter abnimmt, weil Eiweiß länger sättigt als Kohlenhydrate. Am besten sucht ihr einen Mittelweg aus beiden Ernährungsformen und kocht fettarm, verzichtet auf fettreiche Lebensmittel wie Sahne und lasst abends Süßigkeiten und Chips links liegen. Dann klappt's auch garantiert mit dem Abnehmen.

Bye bye Kohlenhydrate: Endlich abnehmen mit der Low carb Diät.

5 Kilo abnehmen: Mit diesem Schlachtplan kriegst du es endlich hin!

Auch auf gofeminin: Abnehmen mit Erfolg: Die besten Diät-Tipps

Damit die Diät gelingt: Die besten Tipps © gofeminin
von der Redaktion 105 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen