Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
10 einfache Diät-Regeln: Jetzt nehmen auch Sie ab!
Zwei Stars, ein Geburtsjahr: Wer hat sich besser gehalten?
Alles gelogen: 5 Irrtümer rund um den flachen Bauch
Teile und herrsche: So delegieren Sie im Job richtig
Wirklich gut für uns? 10 vermeintlich gesunde Lebensmittel
So halten Sie Ihr Gewicht
Die gofeminin Frühjahrsdiät
Teil 3: Schlank für immer!

Dauerhaft schlank mit der Frühjahrsdiät

 

Vollkornbrot kehrt auf den Speisenplan zurück - Dauerhaft schlank mit der Frühjahrsdiät
Vollkornbrot kehrt auf den Speisenplan zurück
Um Formtiefs zu vermeiden, werden bei unserer Frühjahrsdiät keine Nahrungsmittel vom Menüplan verbannt. Proteine (Fleisch, Fisch, Eier) sind unverzichtbar für erfolgreiches Abnehmen: Sie helfen, die Muskelmasse beizubehalten und machen lange satt.

Gemüse ist während der dreiwöchigen Frühjahrsdiät Ihr bester Freund: Es enthält Ballaststoffe, die gut sättigen, Vitalstoffe wie Vitamine und Mineralien und eine Kalorienbilanz, die so günstig ist, dass Sie bei Salat, Spinat oder Sellerie ohne Limit zugreifen dürfen.

Auch hochwertige Fette sind nicht nur erlaubt, sondern erwünscht. Greifen Sie beim Braten, Dünsten oder bei Dressings vor allem zu kaltgepressten Pflanzenölen, zum Beispiel aus Sonnenblumen, Raps oder Oliven. Ihre mehrfach und einfach ungesättigten Fettsäuren sind für den Körper unentbehrlich.

Die dritte Woche: Stabilisieren Sie Ihr Gewicht Letzte Woche haben wir in Form von Obst und Brot wieder einige Kohlenhydrate in den Speiseplan eingeführt. Diese Woche setzen wir diese Tendenz fort. Das Ziel: die Kalorienzufuhr Schritt für Schritt zu erhöhen, um den Körper langsam wieder daran zu gewöhnen, mehr Energie zu verbrennen und nichts zu "bunkern". Resultat: Sie werden weiter, wenn auch etwas langsamer, abnehmen. Vor allem aber werden Sie den bereits erzielten Gewichtsverlust langfristig festigen.

Die Ernährungsprinzipien für die dritte Woche im Überblick:

> Nach wie vor gilt: Eiweiß plus Gemüse
Die Verbindung von magerem Eiweiß und Ballaststoffen aus Gemüse macht lange satt, verhindert, dass der Körper Muskeln abbaut, um seinen Bedarf an Proteinen zu decken und versorgt ihn mit Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen. Für die schlanke Linie ist das die Gewinner-Kombination schlechthin.

Bei Obst dürfen Sie wieder mehr zugreifen
Bei Obst dürfen Sie wieder mehr zugreifen
> Etwas mehr Kohlenhydrate
In dieser Woche dürfen Sie morgens zwei bis drei Scheiben Vollkornbrot (auf keinen Fall Weißbrot!) essen. Beim Mittagessen sind 100 Gramm kohlenhydratreiche Lebensmittel erlaubt. Vor allem beim Frühstück sollten Sie das Brot oder Müsli immer auch mit einer Eiweißquelle wie einem Milchprodukt oder Fleisch kombinieren. Das macht länger satt und hilft Ihnen, bis zum Mittagessen durchzuhalten. Auch Obst ist gestattet: Zwei bis drei Früchte täglich sind in Ordnung, davon eines nach dem Mittagessen als Dessert und eines beim Abendessen.

> Wenig Kohlenhydrate am Abend: 
Verzichten Sie beim Abendbrot so gut es geht auf Kohlenhydrate und steigern Sie damit Ihren Abnehmerfolg. Falls sich bei Ihnen Körperfett vor allem am Bauch ansammelt, während Arme und Beine schlank bleiben, sollten Sie diese Ernährungsweise auch in Zukunft beibehalten. Studienergebnisse weisen daraufhin, dass ein eiweißreiches, aber kohlenhydratarmes Abendessen, dem so genannten "Apfel-Typ" beim Abnehmen hilft.

Ein typisches Tagesmenü für die dritte Woche
Die dritte Woche wird Ihnen im Vergleich zur ersten Woche in Sachen Essen fast schon üppig vorkommen - alle Nährstoffe sind jetzt auf Ihrem Speisenplan vertreten. Dennoch ist die Gesamtkalorienzahl reduziert.

Frühstück:
1 Getränk ohne Zucker, 1 proteinhaltiges Nahrungsmittel, 1 mageres Milchprodukt, 2 bis 3 Scheiben Vollkornbrot, 10 g Light-Butter

Mittaggessen:
Rohkost oder gekochtes Gemüse, mageres Fleisch (mind. 150 g) oder Fisch (mind. 200 g), Hülsenfrüchte (100 g gekocht), 1 Stück Obst

Zwischenmahlzeit:
1 Getränk + 1 Frucht oder 1 Gemüsesaft

Abendessen:
Rohkost oder gekochtes Gemüse nach Belieben, mageres Fleisch (min. 100 g) oder Fisch (mind. 150 g), 1 Frucht




  
  

Video: Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß

  • Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß
  • Da haben Verspannungen keine Chance! So trainiert ihr mit der Blackroll

Veröffentlicht von
am 18/04/2011
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Frühjahrsdiät: Teil 3
Was gibt’s Neues? 06/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Figurschoner-Tricks: So kommt ihr schlank durch die Feiertage!
Heißhunger bei PMS? Hier kommen 5 geniale Tipps gegen die Fress-Flashs
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Straffer Bauch dank effektiver Bauchübungen
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de