Finger weg! Die 5 gefährlichsten Diäten
  
Atkins-Diät

Atkins-Diät


Zum Frühstück ein Rührei oder ein Omelette, mittags einen Salat mit gebratener Hähnchenbrust und abends vielleicht ein Stück Fisch - ebenfalls mit einem Salat. Die Atkins-Diät ist die Low Carb-Diät schlechthin und verringert die Kohlenhydratzufuhr auf ein Minimum. Erlaubt sind lediglich kohlenhydratarmes Gemüse wie Salat.

Statt der Kohlenhydrate dürfen Eiweiß und Fett in Hülle und Fülle gegessen werden. Sprich Fleisch, Eier, Fisch, Käse, Butter und Öle.

Unser Fazit: Abnehmen gelingt mit der Atkins-Diät, doch Ernährungswissenschaftler sind sich einig, dass sie aus verschiedenen Gründen gesundheitsschädlich ist. Zum einen ist die hohe Aufnahme von tierischem Fett schlecht für den Cholesterinspiegel. Zum anderen ist das Zuviel an Eiweiß schlecht für die Nieren und auch die ausreichende Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen ist nicht gewährleistet.

> weitere Informationen zur Atkins-Diät


Veröffentlicht von
am 09/03/2012
Die Lesernote:1/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 21/08/2017
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Gesunde Nachtisch-Rezepte: 6 geniale Low-Carb-Desserts
Dauerhaft abnehmen: Die 5 besten Diäten mit Langzeiterfolg
Wie kann ich am besten abnehmen?
12 Sätze, die man zu Menschen mit Migräne niemals sagen sollte
Alle Fit & Gesund News sehen
Machen uns fit & schön: Das solltest du über Vitamine wissen!
Kohlsuppen-Diät: Sinnvoll für schnelles Abnehmen oder gefährlich?
Abnehmen zu zweit: 10 wichtige Tipps für Paare, damit es endlich klappt!
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Sportler-Pancakes zum Frühstück: viel Eiweiß & viel Energie für den Tag
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de