Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Klein, aber fein! Köstliche Tapas-Rezepte zum Selbermachen
Test: Wie ehrlich bist du zu dir selbst?
Trendige Trauung: Diese Brautkleider bekommen ein 'Ja'!
Au Backe! Was hilft wirklich gegen Zahnschmerzen?
Bloß nicht! Die 7 Todsünden einer Diät
Dauerhaft schlank! So tricksen Sie den Jo-Jo-Effekt aus

Den Jo-Jo-Effekt austricksen

   

Eine ausgewogene Ernährung verhindert den Jo-Jo-Effekt. - Den Jo-Jo-Effekt austricksen
Eine ausgewogene Ernährung verhindert den Jo-Jo-Effekt.
Der Jo-Jo-Effekt ist ein lästiges Übel und alles andere als schön. Aber es gibt einen Weg aus der Misere! Ganz wichtig ist, dass Sie langsam abnehmen. Denn so bekommt der Körper noch ausreichend Energie und baut wenig Eiweiß ab, sprich die Muskeln bleiben erhalten. Das Abnehmen dauert zwar länger, neben dem Austricksen des Jo-Jo-Effekts hat es jedoch noch weitere Vorteile. Sie sind während der Diät nicht hungrig, sind zufriedener und dadurch sinkt das Risiko, dass Sie die Diät abbrechen. Haben Sie Ihr Wunschgewicht endlich erreicht, dann heißt es „nicht in alte Gewohnheiten zurückfallen“, sonst setzt der Jo-Jo-Effekt ein.

Idealerweise haben Sie während der Abnehmphase gelernt, sich ausgewogen und kalorienarm nach den zehn Regeln der DGE zu ernähren. Silke Restemeyer empfiehlt: „Leben Sie nach der Diät möglichst wie in der Zeit des Abnehmens. Essen und trinken Sie ausgewogen. Viel Obst und Gemüse, Vollkornprodukte sowie fettarmes Fleisch, Fisch, Milch und Milchprodukte helfen Ihnen, Ihr Gewicht zu halten. Süße und fettreiche Lebensmittel sollten nur selten auf Ihren Teller kommen.“ Verbieten sollten Sie sich dabei natürlich nichts, sonst kommt schnell der Heißhunger. Aber: „Wenn Sie sich Schokolade gönnen, genießen Sie sie und setzen Sie sich Grenzen, beispielsweise eine Tafel Schokolade, die Sie über die Woche verteilt essen dürfen“, so Silke Restemeyer.

Auch regelmäßiger Sport ist ein wirksamer Verbündeter im Kampf gegen den Jo-Jo-Effekt. Sie verbrennen durch ihn Extra-Kalorien. Und er verhindert, dass Sie während der Diät Muskeln abbauen. Tatsächlich können Sie durch Sport sogar neue Muskeln aufbauen, wenn Sie leichtes Krafttraining machen. Trainieren Sie während und nach der Diät etwa dreimal pro Woche, gehen Sie schwimmen, walken oder machen Sie einen Mannschaftssport. Das hält den Jo-Jo-Effekt in Schach.

Viel Eiweiß, wenig Zucker:
Resultat einer europaweiten Studie zum Jo-Jo-Effekt
Nicht nur wir Abnehmwilligen interessieren uns für den Jo-Jo-Effekt, auch Forscher möchten mehr darüber wissen. Immerhin verursacht Übergewicht gesundheitliche Schäden wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes. Das Forscherteam um Thomas Meinert Larsen und Arne Astrup von der Universität Kopenhagen hat sich in der sogenannten "Diogenes-Studie" mit dem Phänomen Jo-Jo-Effekt befasst und 772 Familien aus verschiedenen Ländern Europas beim Abnehmen begleitet.

Das Ergebnis: Die beste Chance, den Jo-Jo-Effekt zu umgehen, hatten die Probanden, die nach der Abnehmphase mit magerem Fleisch, Fisch, Milchprodukten sowie Gemüse eiweißreich gegessen haben. Entscheidend war zudem, welche Art von Kohlenhydraten verzehrt wurden. Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten, die nur einen geringen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel und damit einen niedrigen glykämischen Index haben, helfen, den Jo-Jo-Effekt außer Gefecht zu setzen. Die Kohlenhydrate in Schokolade, Eis und Gummibärchen dagegen lassen den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen. Sie haben einen hohen glykämischen Index, was sich schlecht auf den Jo-Jo-Effekt auswirkt.


Lesen Sie auch auf gofeminin.de:
> Energiedichte: Die Zauberformel für gesundes Abnehmen
> Abnehmen am Bauch: So sagen Sie Ihren Speckröllchen den Kampf an
> Das hilft wirklich, um die Fettverbrennung anzuregen




  
 

Video: Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß

  • Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß
  • Video-Workout Teil 2: Sag der Cellulite den Kampf an!

Veröffentlicht von
am 22/03/2012
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis So tricksen Sie den Jo-Jo-Effekt aus!
Was gibt’s Neues? 07/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Figurschoner-Tricks: So kommt ihr schlank durch die Feiertage!
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Video: Yoga für eine bewegliche Wirbelsäule
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de