Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Klein, aber fein! Köstliche Tapas-Rezepte zum Selbermachen
Test: Wie ehrlich bist du zu dir selbst?
Trendige Trauung: Diese Brautkleider bekommen ein 'Ja'!
Au Backe! Was hilft wirklich gegen Zahnschmerzen?
Bloß nicht! Die 7 Todsünden einer Diät

Trendgetränk Kokosnusswasser: So gesund wie der Ruf?

Wie gesund ist Kokosnusswasser wirklich? © Inessa Podushko  / pixelio.de - Trendgetränk Kokosnusswasser: So gesund wie der Ruf?
Wie gesund ist Kokosnusswasser wirklich? © Inessa Podushko / pixelio.de
Kalorienarm, ganz ohne Fett, dafür mit vielen vielen Nährstoffen: Das Trendgetränk Kokosnusswasser ist momentan schwer im Kommen. Bislang eroberte es primär Fitnessstudios als isotonisches Getränk, doch auch unter Nicht-Sportlern macht es sich als Gesundheitswasser einen Namen. Was ist dran am Wundergetränk?

Das versteckt hinter Kokosnusswasser
Ist Kokosnusswasser gleich Kokosmilch? Nein, auch wenn es sich ähnlich anhört. Kokosnusswasser ist die klare Flüssigkeit, die man im Inneren von jungen grünen Kokosnüssen findet, die unreif geerntet werden. Pro Kokosnuss kann das bis zu 800 Milliliter Saft sein. Kokosnusswasser ist in den Tropfen ein Getränke-Klassiker, der gern zum Durstlöschen genutzt und dort als besonders gesund und heilend angesehen wird.

Die Kokosmilch dagegen wird aus dem Fruchtfleisch reifer brauner Kokosnüsse gewonnen. Sie ist etwas dicker, deutlich kalorienreicher und wird gern zum Kochen genutzt. Insbesondere asiatische Currys bekommen durch Kokosmilch ihre typische Konsistenz sowie das traditionelle Aroma.

Kokosnusswasser schmeckt süßlich bis leicht nussig und sehr erfrischend. Da es auch einige Mineralstoffe enthält, wird es gern als Sportlergetränk verkauft. Zu finden ist Kokosnusswasser in großen Supermärkten, Feinkostläden oder in Internetshops.

So gesund ist Kokosnusswasser wirklich
Es soll den Blutdruck senken, beim Abnehmen helfen und den Stoffwechsel ankurbeln: Glaubt man der Werbung, dann ist Kokosnusswasser ein echtes Wundermittel. Ohne das man quasi nicht mehr leben kann! Doch wie bei so vielen Hypes: Auch der um die Kokosnuss ist größtenteils heiße Luft.

Klar, Kokosnusswasser ist kalorienarm, enthält kein Fett, dafür aber reichlich Kalium, so dass man es gut nach dem Sport trinken kann. Da hilft dann aber auch eine Apfelschorle. Und die ist deutlich günstiger.

Was die gesundheitlichen Versprechungen angeht: Die sind wissenschaftlich nicht bestätigt.




db

  

Video: Kraft & Ausdauer in einem: Stellt euch der Cardio-Kraft-Challenge!

  • Kraft & Ausdauer in einem: Stellt euch der Cardio-Kraft-Challenge!
  • Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß

Veröffentlicht von
am 06/11/2012
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 04/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Figurschoner-Tricks: So kommt ihr schlank durch die Feiertage!
Heißhunger bei PMS? Hier kommen 5 geniale Tipps gegen die Fress-Flashs
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Abnehm-Mythos #2: Durch viele Crunches bekomm ich ein Sixpack
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de