Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / "Schlanke Weihnacht": Low Carb Rezepte für leckere Klassiker zum Fest

© Soulfood LowCarberia
Fit & Gesund

"Schlanke Weihnacht": Low Carb Rezepte für leckere Klassiker zum Fest

Jane Schmitt
von Jane Schmitt Veröffentlicht am 3. Dezember 2017
60 mal geteilt

Hier findet ihr absolut leckere Low Carb Rezepte für die Weihnachtsklassiker Stollen und Spitzbuben.

Für alle, die für die schlanke Linie brav auf ihre Ernährung achten, ist Weihnachten häufig eine Zeit der Entbehrung und des Verzichts. Eisern wird versucht, den Gelüsten nicht nachzugeben - die Laune wird dadurch bei vielen immer schlechter.

Bis man sich den süßen Versuchungen dann doch hingibt und schlemmt bis der Ranzen spannt... ein absoluter Teufelskreis. Nach zwei Wochen Schlemmen bzw. nach rund 5 Kilo mehr auf der Waage, geht es mit dem neuen Jahr dann wieder ans Abspecken. Klar, dann ist ja auch schon Neujahr und die guten Vorsätze schleichen sich ein und sorgen für Gewissensbisse.

Ab sofort müsst ihr euch nicht mehr quälen, es gibt eine Lösung. Wir haben unseren Wunschzettel schon für die Vorweihnachtszeit geschrieben und können euch damit die Weihnachtszeit auch ohne die wahnsinnigen Mengen an Zucker versüßen - ganz ohne schlechtes Gewissen! Denn Low-Carb-Expertin Jasmin Mengele hat sich auf zuckerfreie und kohlenhydratarme Ernährung spezialisiert. Aus ihrem neuen Low Carb Backbuch haben wir zwei Rezepte für absolute Weihnachstklassiker ausgesucht. Jetzt könnt ihr Stollen und Spitzbuben nach Herzenslust naschen.

In den Low Carb Rezepten wird auf herkömmlichen Zucker verzichtet, wodurch sie auch für Diabetiker geeignet sind. Auch das entölte Nussmehl enthält viel weniger Kohlenhydrate als normales Mehl aus Getreide. Dazu sind diese Rezepte auch für Menschen mit Glutenunverträglichkeit gut geeignet.

Rezept für Low Carb Stollen

Diese Zutaten braucht ihr (für 1 Stollen à ca. 12 Scheiben):

  • 250 g Mandeln, blanchiert und gemahlen
  • 125 g Magerquark
  • 80 g Butter, weich
  • 100 g Xylit
  • 2 Eier
  • 100 g Mandelstifte
  • Abrieb ½ Orange
  • Abrieb ½ Zitrone
  • 50 g Rosinen (alternativ: fertige Rum-Rosinen kaufen)
  • 2 EL Brauner Rum
  • 1 gehäufter TL Guarkernmehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • Xylit "wie Puderzucker" zum Bestäuben

Die Mengenangaben gelten für eine Form mit 23 cm Länge. Für eine große Form alle Angaben
verdoppeln.

So geht's:

  • Am Abend vorher Rosinen in Rum einlegen.
  • Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  • Quark, Xylit, Eier und gemahlene, blanchierte Mandeln mit dem Mixer oder Pürierstab mixen bis eine homogene Masse entsteht.
  • Butter, Guarkernmehl, Abrieb der Orange und Zitrone hinzugeben und gut verquirlen.
  • Nun die Rumrosinen und die Mandelstifte unterheben.
  • Den Teig in eine eingefettete Stollenform geben und bei 160°C Umluft für 60 Minuten backen.
  • Form aus dem Ofen nehmen, umdrehen und abkühlen lassen.
  • Erst dann aus der Form lösen und mit Puderxylit bestäuben.
  • Den fertigen Stollen in Alufolie wickeln und in den Kühlschrank legen.

Tipp: Für noch weniger Kohlenhydrate Rosinenmenge verringern oder vollständig durch gehackte Mandeln ersetzen.

Nährwerte pro Scheibe (circa): Kcal 199 // netto KH 7,3 g // Fett 12,9 g // Eiweiß 8,0 g

Rezept für Low Carb Spitzbuben

Diese Zutaten braucht ihr (für ca. 30 Stück):

  • 120 g Mandelmehl, entölt
  • 150 g Butter, weich
  • 180 g Xylit
  • 15 g Kartoffelfasern + mehr zum Ausrollen
  • 6 Eigelb
  • 10 g Vanille-Xylit
    Zutaten für die Füllung:
  • 60 g zuckerfreier Erdbeer-Fruchtaufstrich
  • etwas Xylit "wie Puderzucker" zum Bestäuben

So geht's:

  • Ofen auf 175°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  • Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander verrühren und zu einem festen Teig kneten.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank eine Stunde kalt stellen.
  • Den Teig zwischen zwei Silikonbackmatten oder Backpapierblättern nicht zu dünn ausrollen. Dabei gut mit Kartoffelfasern einstäuben, damit der Teig nicht festklebt.
  • Mit Spitzbubenausstechern 30 Unter- und Oberteile ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  • Für 8-10 Minuten auf 175°C Ober-/ Unterhitze backen und abkühlen lassen.
  • Den Fruchtaufstrich im Topf erhitzen. Die Unterteile der Spitzbuben mit dem Fruchtaufstrich bestreichen, dann mit den Oberteilen zusammensetzen und abkühlen lassen.
  • Zu guter Letzt mit Puderxylit bestäuben und die fertigen Plätzchen in eine Dose legen.

Tipp: Wer keine Spitzbubenausstecher zur Hand hat: 60 Kreise ausstechen, davon 30 mit Hilfe von kleinen Sternausstechern mit Löchern versehen.

Nährwerte pro Stück (circa): Kcal 79 // netto KH 0,5 g // Fett 5,5 g // Eiweiß 2,8 g

Weihnachtliches Low Carb Backbuch:

Weitere leckere Low-Carb-Rezepte zum Fest findet ihr in Jasmin Mengeles neuem Buch: "Meine LowCarb Weihnachts Bäckerei" (derzeit nur über Online-Shop der Soulfood LowCarberia erhältlich).

Keine Backqueen?

Du meinst, du kannst nicht backen oder hast einfach keine Lust? Das leckere Low Carb Gebäck kannst du schon fertig gebacken direkt in der SOULFOOD LowCarberia bestellen.

Weitere Low Carb Rezepte:

Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb-Plätzchen

Low Carb Waffeln selber machen: Das sind die weltbesten Rezepte!

von Jane Schmitt 60 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen