Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Für immer rosarot: Das Geheimnis glücklicher Paare
Klein, aber fein! Köstliche Tapas-Rezepte zum Selbermachen
Test: Wie ehrlich bist du zu dir selbst?
Trendige Trauung: Diese Brautkleider bekommen ein 'Ja'!
Au Backe! Was hilft wirklich gegen Zahnschmerzen?
Metabolic Balance: Was ist dran an der Wunder-Diät?

Metabolic Balance: Kosten

   

Metabolic Balance ist ein teures Vergnügen. - Metabolic Balance: Kosten
Metabolic Balance ist ein teures Vergnügen.
Im Gegensatz zu vielen anderen Diäten, die Sie allein zu Hause durchführen können, entstehen bei Metabolic Balance Kosten. Zu Beginn müssen Sie die Blutuntersuchung durchführen lassen, die in der Regel privat bezahlt wird.

Außerdem steht Ihnen während der ganzen Zeit ein Betreuer zur Seite, was natürlich auch kostet. Je nach Programm und Art der Betreuung kommen bei Metabolic Balance Programmen Kosten zwischen 300 und 840 Euro auf Sie zu.

Metabolic Balance: Pro & Contra
Ärzte, Ernährungswissenschaftler und die Verbraucherzentralen, wie zum Beispiel Dr. Martin Hofmeister von der Verbraucherzentrale Bayern, sind sich einig: Die Metabolic Balance Diät ist wissenschaftlich nicht belegt.

Insbesondere die Blutanalyse und der sich daraus ergebende Ernährungsplan lassen sich nicht nachvollziehen. Daneben gibt es weitere Punkte, die die Experten als nachteilig empfinden.

Pro:
  • Sport und kalorienreduzierte Kost führen zu einem Gewichtsverlust - ob das an einer Veränderung des Stoffwechsels liegt oder nicht.
  • Es werden wenig verarbeitete Lebensmittel (Obst und Gemüse) empfohlen.
  • Sport ist Teil des Programms.
  • Durch die bei Metabolic Balance entstehenden Kosten steigt die Motivation durchzuhalten.
  • Betreuung während der Diät.
Contra:
  • Nicht familiengeeignet, da jeder einen eigenen Ernährungsplan hat.
  • Langfristig schwer umzusetzen, da der Ernährungsplan eingeschränkt ist und teiweise wenig Abwechslung bietet.
  • Besonders in der Anfangszeit strikte Regeln, die schwer durchzuhalten sind.
  • Strikte Regeln führen schnell zu Heißhungerattacken und spontanem Abbruch der Diät - besonders in der Anfangsphase.
  • Der 5-Stunden-Rhythmus ist für viele schwer umsetzbar und wissenschaftlich nicht begründet.
  • Die Diät ist sehr eiweißlastig. Dauerhaft erhöhter Eiweißverzehr kann zu Nierenschäden führen.
  • Die bei Metabolic Balance entstehenden Kosten sind sehr unterschiedlich und für den Nutzer nicht immer nachvollziehbar.

  Außerdem auf gofeminin.de:
> Fettabbau für Faule, Fitness-Freaks und Fortgeschrittene
> Leichter Abnehmen: Die beste Diät für Ihren Ernährungstyp
> Test: Wie hoch ist Ihr täglicher Kalorienbedarf?




  
 

Video: Damit die Skinny Jeans perfekt passt: Effektives Bein- und Po-Workout

  • Damit die Skinny Jeans perfekt passt: Effektives Bein- und Po-Workout
  • Der Power-Milchreis: Die perfekte Mahlzeit nach einem Workout!

Veröffentlicht von
am 14/08/2011
Die Lesernote:3/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 04/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Figurschoner-Tricks: So kommt ihr schlank durch die Feiertage!
Heißhunger bei PMS? Hier kommen 5 geniale Tipps gegen die Fress-Flashs
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Teil 1: Verbessern Sie Ihre Kondition beim Cardio-Workout!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de