Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Sommer-Make-up: Unsere Lieblingslooks zum Nachschminken
Maniküre: Die fünf Must-haves für schöne Nägel
Damenbart entfernen: die besten Methoden
Wodka-Cocktails: Rezepte, die Lust auf Sommer machen!
So schön mit Babybauch! Die Looks von Herzogin Kate




Wie wird er hergestellt?

 
Wie wird er hergestellt?

Dr. Jean-Michel Cohen erklärt: 
Der bekannteste Süßstoff, das Aspartam (Süßungsstärke: 160-220), ist eine chemisch hergestellte Synthese zwischen
zwei Aminosäuren (Asparaginsäure und Phenylalanin). Als Lebensmittelzusatzstoff 
wird es als E 951 deklariert. Die erlaubte Tagesdosis beträgt 40 mg/kg Körpergewicht und Tag.
Acesulfam ist ein durch chemische Synthese hergestellter Süßstoff und 200 mal süßer als Haushaltszucker (Süßungsstärke: 180-200). 
Saccharin (Süßungsstärke: 300-400) ist der älteste Süßstoff und ebenso wie das Natrium-Cyclamat (Süßungsstärke: 20-30) ein Syntheseprodukt.
Die Sucralose (auch unter dem Namen SplendaTM im Handel) ist ein natürliches Produkt, das aus der Saccharose gewonnen wird. Es handelt sich dabei um eine Organochlorverbindung, die eigentlich für ihre Giftigkeit bekannt ist. Die Sucralose ist heute erlaubt, wird aber aufgrund ihres hohen Preises wenig verwendet.




  
  

Video: Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Effektives Training für Bauch und Taille

  • Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Effektives Training für Bauch und Taille
  • Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Lunges für straffe Beine und einen knackigen Po

Veröffentlicht von der Fit & Gesund-Redaktion
am 23/04/2007
Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 02/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Figurschoner-Tricks: So kommt ihr schlank durch die Feiertage!
Heißhunger bei PMS? Hier kommen 5 geniale Tipps gegen die Fress-Flashs
Abnehmtricks: Schnell abnehmen mit einfachen Psychotipps - einfach genial!
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Umfrage: Was sind Ihre Tipps für die perfekte Bikinifigur?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de