Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Von krummen Bananen & Co.: Küchenwissen für Angeber
Sommer-Make-up: Unsere Lieblingslooks zum Nachschminken
Maniküre: Die fünf Must-haves für schöne Nägel
Damenbart entfernen: die besten Methoden
Wodka-Cocktails: Rezepte, die Lust auf Sommer machen!
Die Tee-Diät:
Trinken Sie sich schlank!

Rund um den Tee: Zubereitung, Abnehmen, Nährstoffe...

   

Tee - die Vor- und Nachteile - Rund um den Tee: Zubereitung, Abnehmen, Nährstoffe...
Tee - die Vor- und Nachteile

Tee ist nicht nur gut für die Linie - sondern auch für die Gesundheit! Ein guter Grund mehr also, das vielseitige Getränk ohne Maßen zu genießen! Oder jedenfalls fast...

Entdecken Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile des Tees auf einen Blick:
 
DIE VORTEILE
 - Tee zögert dank seiner zahlreichen Flavonoide (starkeAntioxydantien) den Alterungsprozess des Organismus hinaus.
"Indem sie die Freien Radikale im Organismus verstärkt binden, bieten ihm diese Moleküle Schutz, erklärt Dr. Chevallier. Verschiedenen Studien zufolge soll Tee damit Krebs vorbeugen."
- Tee schützt Arterien und Herz. Regelmäßiger Teekonsum soll das Risiko von Herzinfarkt, Bluthochdruck und diversen anderen Herz-Kreislauf-Problemen verringern. Warum? "Tee verhindert die Oxydation schlechten Cholesterins", klärt uns Dr. Chevallier auf.
- Tee verleiht Energie. Tee enthält Teein (oder Koffein, das ist dasselbe Molekül), also einen stimulierenden Wirkstoff. Eine Tasse Tee (30 bis 60 mg Teein) trägt dazu bei, die Leistungsfähigkeit zu steigern, Energie zu spenden und Müdigkeit zu vertreiben.
 
DIE NACHTEILE
- Tee verhindert die Assimilierung von Eisen. Schuld sind die in ihm enthaltenen Polyphenole… Bei Eisenmangel (Anämie) sollte Tee daher nur außerhalb der Mahlzeiten getrunken werden.
- Tee stört den Schlaf. Die anregende Wirkung des Teeins/Koffeins kann bei besonders empfindlichen Menschen auch regelrecht aufputschend wirken und zu Unruhe bzw. Schlaflosigkeit führen. Die Lösung? Teesorten ohne Teein oder ganz einfach der Verzicht auf jeglichen Teekonsum gegen Ende des Tages. Oder aber den Tee länger ziehen lassen: Dann werden nämlich die beruhigend wirkenden Tannine (Gerbstoffe) freigesetzt, die das Koffein im Tee binden - und somit dessen Aufputsch-Effekt neutralisiern.




  
 

Video: Das war's mit den Dellen: Super effektives Anti-Cellulite-Workout

  • Das war's mit den Dellen: Super effektives Anti-Cellulite-Workout
  • Video Diät-Tipp: Schneller abnehmen mit dem Schlemmertag?

Veröffentlicht von der Fit & Gesund-Redaktion
am 28/03/2009
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Tee-Diät: abnehmen mit Tee
Was gibt’s Neues? 11/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Ingwer, Honig und Co.: Welche Hausmittel helfen am besten bei einem grippalen Infekt?
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Video Diät-Tipp: Schlank durch die Feiertage
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de