Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / Durchhalten leicht gemacht: 7 einfache Tipps, damit du deine guten Vorsätze in die Tat umsetzt

© iStock
Fit & Gesund

Durchhalten leicht gemacht: 7 einfache Tipps, damit du deine guten Vorsätze in die Tat umsetzt

Diane Buckstegge
von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 4. Januar 2016
137 mal geteilt

Gesünder essen, mehr Sport treiben: Die guten Vorsätze sind da. SO setzt ihr sie wirklich in die Tat um!

Jedes Mal das gleiche: Man hat große Pläne, will alles ändern, sein ganzes Leben auf den Kopf stellen. Nur um drei Wochen später alles hinzuschmeißen. Kennt ihr das? Dann wird es Zeit, dass ihr euer Vorhaben richtig angeht!

Willenskraft ist das eine, die richtige Herangehensweise an die Umsetzung der guten Vorsätze ist das andere. Und daran könnt ihr arbeiten! Wir verraten euch sieben Tipps, mit denen ihr eure Ernährung umstellt und endlich mehr Sport treibt. Durchhalten fällt damit ganz leicht!

1. Die richtige Motivation

Motivation spielt eine ganz große Rolle, wenn es ums Durchhalten geht. Überlegt euch deswegen vorher, warum ihr abnehmen oder mehr Sport treiben wollt. Schreibt die Gründe auf und tragt sie immer bei euch. Beim ersten Anzeichen, dass ihr alles hinwerfen wollt, könnt ihr die Liste durchlesen und bleibt dann sicher stark.

2. Einen konkreten Plan machen

"Ich möchte gesünder essen" oder "Ab heute mache ich mehr Sport" sind gute Vorsätze, aber sie sind so weit gefasst, dass sie schwer umsetzbar sind. Was genau heißt es für euch, wenn ihr mehr Sport machen wollt oder was beinhaltet eine gesündere Ernährung? Überlegt euch ganz genau, was ihr ändern wollt. Erstellt einen Plan in dem ihr notiert, wann ihr welchen Sport machen wollt oder schaut nach leckeren Rezepten, die schmecken, aber nicht ganz so viele Kalorien enthalten.

3. Realistische Ziele setzen

Ganz wichtig, wenn ihr einen Plan aufstellt: Setzt euch realistische Ziele. War Sport bislang so überhaupt nicht euer Ding, solltet ihr nicht zu viel auf einmal erwarten. Startet langsam, plant zwei Bewegungseinheiten pro Woche ein und überfordert euch dabei nicht. Beim Essen gilt auch: Streicht nicht gnadenlos alle eure Lieblingslebensmittel vom Plan nur weil sie sehr kalorienreich sind. Reduziert sie, esst weniger und genießt dann jeden Bissen.

4. Veränderungen nach und nach umsetzen

Startet am besten nicht mit vielen großen Veränderungen, sondern setzt eure Pläne nach und nach um. Ändert in der ersten Woche zum Beispiel Kleinigkeiten an eurer Ernährung, beginnt in Woche zwei langsam mit einem Sportprogramm und nehmt dann immer weitere Veränderungen dazu. Ihr könnt euch so besser darauf einlassen und die Umstellung fällt leichter.

5. Zwischen-Ziele setzen

Ein Sixpack, 20 Kilo abnehmen: Das sind gute Endziele, aber es dauert eine ganze Weile, bis ihr diese Ziele erreicht. Damit das Durchhalten leichter fällt, solltet ihr euch Zwischen-Ziele überlegen, die ihr schon nach wenigen Wochen erreicht. Zum Beispiel die ersten fünf Kilo abnehmen, nur eine Tafel Schokolade pro Woche essen, drei Mal pro Woche zum Sport gehen, etc.

6. Kein Stress

Jeder hat Tage, an denen nichts geht. Macht euch nicht fertig, wenn der innere Schweinehund siegt oder ihr die Finger nicht von Süßigkeiten oder Fast Food lassen könnt. Das ist so. Startet am nächsten Tag einfach von vorn.

7. Spaß nicht vergessen

Zum Schluss noch ein ganz wichtiger Tipp: Vergesst den Spaß nicht. Nur weil ihr abnehmen oder mehr Sport treiben wollt, heißt das nicht, dass euer Leben ab heute langweilig und doof sein muss. Ihr könnt haufenweise schöne Dinge machen, die gut für euch sind.

Damit ihr durchhaltet, solltet ihr euch zudem Sportarten suchen, die euch Spaß machen. Sucht euch auch Rezepte aus, die euch schmecken und auf die ihr euch freut.

Inspiration gefällig? Die motivierendsten Sprüche

gofeminin LOVES Pinterest

von Diane Buckstegge 137 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen