Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Mogel-Beauty: Diese Produkte tricksen uns schön
Fruchtige Verführung: Kuchen und Törtchen mit Obst
Aktfotos: Stilvolle Inszenierung des eigenen Körpers
Test: Fallen Sie immer wieder auf Scheißkerle rein?
Test: Sind Sie eine gute Freundin?
Vegan leben im Selbsttest

Tag 6: Das große Crêpe-Desaster

Kamera leider vergessen, doch mein nicht-veganer Crêpe sah ähnlich köstlich aus ... - Tag 6: Das große Crêpe-Desaster
Kamera leider vergessen, doch mein nicht-veganer Crêpe sah ähnlich köstlich aus ...
Ich liebe Crêpes. Hier in Köln gibt es einen Laden, der richtig tolle herzhafte Crêpes macht. Normalerweise gehe ich da sehr gerne hin, schon weil die auch viele vegetarische Varianten haben. Jetzt, am Ende meiner veganen Woche, bin ich nicht mehr ganz so happy mit dem Restaurant-Plan meiner Freunde. Hatte noch versucht, ein anderes Lokal an den Mann bzw. die Frau zu bringen, etwas Veganes, damit mir die Auswahl leichter fällt - Fehlanzeige.

Soll ich? Soll ich nicht?
Also sitze ich vor der Speisekarte und überlege, wie vegan ein Crêpe mit Ratatouille und Feta-Füllung wohl sein mag. Klar, der Käse muss weg. Aber wie sieht's mit dem Rest aus? Kommen Eier und/oder Milch in den Teig? Ich glaube nicht, weiß es aber nicht sicher. Und braten die das Gemüse in Öl oder in Butter an? Am Ende habe ich keine andere Wahl: Ich muss die Bedienung fragen. Ja, es ist mir sehr peinlich. Aber die Frau ist nett und fragt in der Küche nach.

Pech für mich: Im Teig sind sowohl Eier als auch Milch. Und jetzt? Ich habe Hunger, und ich habe mich auf meinen Crêpe gefreut. Alle anderen haben längst was ausgesucht und werden ungeduldig. Nach langem Hin und Her bestell ich den nicht-veganen Crêpe - mit Ratatouille, aber ohne Feta. Ist albern, aber den Feta sehe ich, während mir die Eier und die Milch im Teig wenigstens nicht gleich ins Auge springen.

Im nicht-veganen Restaurant zu essen ist: ziemlich blöd!
Richtig Spaß macht mir das Essen nicht. Wie blöd, so kurz vor Ende meines Vegan-Experiments schwach zu werden. Aber mal ehrlich: Wie machen das denn die anderen Veganer? Gehen die nur in vegane Restaurants? Oder bleiben sie gleich zu Hause? Oder schauen die den anderen einfach beim Essen zu?

Ich habe Isabelle gefragt, mein veganes Vorbild. Die zieht das knallhart durch und verzichtet im Notfall aufs Essen. Bewundernswert, ich kann das, wie man gesehen hat, nicht. Leicht falle ihr das natürlich auch nicht, sagt Isabelle. Aber am Ende zähle für sie der nette Abend und nicht das Essen. In der Theorie klingt das ziemlich gut.

Fazit des Tages: Ich bin frustriert, weil ich so kurz vor dem Ziel etwas Nicht-Veganes gegessen habe. Als Veganer hat man weit mehr Probleme im Alltag, als ich zu Beginn dieser Woche geglaubt habe ...




db

  

Video: Für alle Stressgeplagten: Das schnelle Bauch Express-Workout

  • Für alle Stressgeplagten: Das schnelle Bauch Express-Workout
  • Für ein sexy Sixpack: Das 12 Minuten Work the Abs-Workout

Veröffentlicht von
am 20/07/2013
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 08/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Ingwer, Honig und Co.: Welche Hausmittel helfen am besten bei einem grippalen Infekt?
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Teil 2: Verbessern Sie Ihre Kondition beim Cardio-Workout!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de