Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / 10 todsichere Anzeichen, dass deine Diät falsch für dich ist

© iStock
Fit & Gesund

10 todsichere Anzeichen, dass deine Diät falsch für dich ist

Diane Buckstegge
von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 23. Januar 2015
81 mal geteilt

Eine Diät macht NIE Spaß. Und Crash-Diäten sind auch nicht gesund. Es gibt ein paar Warnsignale, die dir ganz klar sagen: Stopp! Hör auf! Tu deinem Körper DAS nicht mehr an!

1. Du nimmst nicht ab.

Versprechungen wie 5 Kilo in 7 Tagen sind utopisch. Aber wenn du dich abquälst und nach zwei Wochen nicht einmal ein halbes Kilo verloren hast, dann bringt diese Diät offensichtlich nichts und du solltest deinen Ernährungsplan überdenken.

2. Deine Klamotten sitzen nicht besser.

Besonders, wenn auch deine Klamotten eng und spack wie eh und je sitzen. Wenigstens hier sollte sich nach ein paar Wochen Diät etwas verändert haben.

3. Du bist ständig hungrig.

HUNGER! Sind die Portionen so klein, dass du dauerhungrig bist, ist das ganz schlecht. Denn das heißt, dass du zu wenig Nahrung aufnimmst und dein Stoffwechsel allmählich runterfährt. Nach dem Ende der Diät führt das zum Jo-Jo-Effekt. Du nimmst sofort wieder zu.

4. Du hast ständig schlechte Laune.

Freunde? Die hattest du mal! Weil du ständig schlechte Stimmung verbreitest, rummeckerst und nöhlst, will niemand mehr was mit dir zu tun haben. Das ist keine Diät wert!

5. Dir fehlt jegliche Energie.

Ich steh gleich auf ... Noch ein paar Minuten ... Ist alles schwer und anstrengend, kommst du kaum noch vom Sofa hoch, dann fehlt dir ausreichend Nahrung und Energie. Iss mal wieder ordentlich!

6. Du kannst an nichts anderes als an das Ende der Diät denken.

"Als erstes esse ich einen riesigen Schokoriegel. Oder doch lieber Döner und Pommes?" Kannst du an nichts anderes mehr als an das Ende der Diät denken und an all die verbotenen Dinge, die du wieder essen darfst, dann quäl deinen Körper nicht weiter. Brich die Diät ab. Verbote fördern nur den Heißhunger.

7. Du isst lieber gar nichts, als noch einen Teller Kohlsuppe zu essen.

Ganz übel wird es, wenn du lieber ganz aufs Essen verzichtest, als auch nur noch ein Gericht aus dieser vermaledeiten Diät zu essen. Egal ob es Kohlsuppe, Ananas oder Grapefruit ist.

8. Du fühlst dich oft zittrig und dir ist ständig kalt.

Kann mal jemand die Heizung höher drehen? Ach, es sind 22 Grad? Hm ... Dauerfrieren und Zittern sind ein todsicheres Zeichen, dass dein Kreislauf nicht optimal läuft. Vielleicht bist du sogar unterzuckert. Höchste Zeit für einen Snack!

9. Du hast Verdauungsprobleme.

Darüber spricht niemand gern, aber Diäten können diverse Magen-Darm-Probleme nach sich ziehen. Blähungen sind da fast noch harmlos. Verstopfung oder Durchfall noch ein bisschen unangenehmer.

10. Du wirst allmählich depressiv.

Fehlt dir jegliche Lebenslust, dann wird es wirklich allerhöchste Zeit, die Diät an den Nagel zu hängen!

1000 x besser als jede Diät

Statt einer kurzfristigen Diät solltest du lieber deine Ernährung langfristig umstellen. Das heißt ganz konkret: Du darfst alles essen, auch die kalorienreichen Fettbomben. Die allerdings nicht täglich und nur in kleinen Mengen. Stattdessen isst du dich an Gemüse, Obst, Vollkornlebensmitteln und mageren Milchprodukten satt. Und genießt als Nachtisch ein Stück Schokolade. Gar nicht mal so schlecht, oder? Vor allem, wenn damit die Kilos wirklich dauerhaft purzeln, du nicht ständig hungrig bist, deine Freunde mit schlechter Laune vertreibst oder eklige Sachen essen musst.

von Diane Buckstegge 81 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen