Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Maniküre: Die fünf Must-haves für schöne Nägel
Damenbart entfernen: die besten Methoden
Wodka-Cocktails: Rezepte, die Lust auf Sommer machen!
So schön mit Babybauch! Die Looks von Herzogin Kate
Für immer rosarot: Das Geheimnis glücklicher Paare
Ernährung: die versteckten Figurfeinde
Zucker, Fett und Stärke: Freund oder Feind?
Überblick in Bildern



Wie werden sie konsumiert?

 
Wie werden sie konsumiert?

Wenn Sie fit sein und Durch-
hänger vermeiden wollen, die oft für Heißhungeranfälle verantwortlich sind, müssen stärkehaltige Produkte unbedingt auf Ihrem Menü stehen! Hier haben wir eine kleine Gebrauchsanweisung für Sie bereit gestellt:

Wo findet man Stärke?
Stärke existiert in zahlreichen Formen und kann bei allen Mahlzeiten konsumiert werden: Getreideprodukte (Reis, Mais, Gries, Nudeln, Brot, Müsli, etc.), Trockengemüse und ähnliches (Linsen, Kichererbsen, weiße Bohnen, Saubohnen...), Kartoffeln und Manioc.

Wieviel Stärke sollte eingenommen werden?
Den Ernährungsspezialisten zufolge sollten die langsamen Zucker etwa 50 % unserer täglichen Energiezufuhr betragen. Konkret bedeutet das:
30 bis 60 g Brot oder Derivate oder 5 bis 8 EL Müsli zum Früstück; 150 bis 200 g Nudeln, Reis, gekochte Kartoffeln und/oder 0 bis 80 g Brot zum Mittag- und Abendesesen;
40 g Brot, Getreide oder Derivate zur Zwischenmahlzeit.


Sondertipps
Die beiden größten Fallen, die Sie vermeiden sollten...

1-Auch wenn Stärkeprodukte nicht extrem kalorienhaltig sind:
Man tendiert oft dazu sie mit Fetten (Butter, Öl, Soßen, Marmelade, Nutella, ...) zu kombinieren. Kosten Sie Nudeln und Reis mit einer Soße aus frischen Tomaten und begnügen Sie sich auch beim Marmeladebrot mit einem Hauch Butter!

2-Manche, zu raffinierte (bestimmte Brotsorten, Weißbrot, Reis…) oder umgewandelte (Fritten, Chips, bestimmte Müslisorten) Stärkeprodukte werden durch ihre Verarbeitung zu schnellen Zuckern, die dann sofort vom Organismus gespeichert werden: Ziehen Sie Vollkornkost oder Naturprodukte vor!




  
  

Video: Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Effektives Training für Bauch und Taille

  • Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Effektives Training für Bauch und Taille
  • Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Lunges für straffe Beine und einen knackigen Po

Veröffentlicht von der Fit & Gesund-Redaktion
am 07/10/2007
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 08/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Ingwer, Honig und Co.: Welche Hausmittel helfen am besten bei einem grippalen Infekt?
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Qigong-Video 1.1: Die Meridian Massage
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de