Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Wirklich gut für uns? 10 vermeintlich gesunde Lebensmittel
Gute Besserung! Die besten Tipps gegen Durchfall
Sätze, mit denen uns Männer den Shopping-Tag vermiesen
Mogel-Beauty: Diese Produkte tricksen uns schön
Fruchtige Verführung: Kuchen und Törtchen mit Obst
Angst im Dunkeln
Albträume bei Kindern
Überblick in Bildern

Nächtliche Angstzustände

   

 - Nächtliche Angstzustände
Dieses höchst spektakuläres Phänomen darf nicht mit den Albträumen verwechselt werden.
Aber wann, wie und warum tritt der berühmte Pavor nocturnus auf?

Wann?
Nächtliche Angstzustände treten generell zu Beginn der Nacht, in der Tiefschlafphase, also in der Phase, in der die Gehirnaktivität am geringsten ist, auf.

Was geht vor sich?
Ihr Kind weint, schreit, steht auf, stolpert und scheint Halluzinationen zu haben (es versucht etwas einzufangen, läuft vor etwas weg ...). Es ist vielleicht sogar schweißgebadet und atmet ungewöhnlich schnell. Seine Augen sind geöffnet aber es sieht Sie nicht. Es hört Sie und antwortet Ihnen vielleicht sogar, schläft aber immer noch. Es gelingt Ihnen absolut nicht es aufzuwecken.

Warum?
Das Gehirn Ihres Kindes ist noch nicht reif. Nächtliche Angstzustände sollen bei einigen Kleinkindern auf die noch unvollständige Entwicklung von Gehirn und Nerven zurückzuführen sein. Das Phänomen der nächtlichen Angstzustände ähnelt dem des Schlafwandelns, das ebenfalls bei einigen Kindern auftreten kann. Dabei ist ein Teil des Gehirns „wach“ während sich die Schlafphase fortsetzt. Die durch diese Zwiespältigkeit hervorgerufenen Situationen können die umstehenden Personen beunruhigend und erschreckend sein.

Die richtige Reaktion
Sprechen Sie Ihr Kind mit einer ruhigen Stimme an und berühren Sie es sanft. Manchmal genügt dieser leichte Körperkontakt bereits um das Kind zu beruhigen. Bleiben Sie in seiner Nähe bis Sie hören, dass seine Atmung wieder einen normalen Rhythmus angenommen hat: Das ist das Zeichen dafür, dass Ihr Kind wieder eingeschlafen ist.
Wenn sich die nächtlichen Angstzustände wiederholen und immer häufiger werden sollten Sie nicht zögern Ihren Kinderarzt aufzusuchen. Sprechen Sie auch mit Ihrem Kind: Vielleicht ist eine konkrete Sorge oder Angst der Ursprung dieser Angstzustände, an die sich Ihr Kind (im Gegensatz zu den Albträumen) nach dem Erwachen absolut nicht erinnern kann.

Nur keine Panik!
Nächtliche Angstzustände verschwinden meistens ganz spontan wieder von selbst. Mit dem zunehmenden Wachstum reifen Gehirn und Nervensystem heran, sodass sich die Dinge ganz allein wieder einrenken und dieses unangenehme, oftmals erschreckende Phänomen nicht mehr auftritt.
Achten Sie, wenn möglich, darauf, dass Ihr Kind zu regelmäßigen Uhrzeiten und nicht zu spät schlafen geht. Frühes und regelmäßiges Zubettgehen begünstigen einen ruhigen und erholsamen Schlaf. Wenn Ihr Kind noch sehr klein ist sollten Sie es möglichst einen Mittagsschlaf machen lassen.

Lesen Sie außerdem auf goFeminin.de:
  > Traumdeutung: Wie, wer und warum?
  > Entschlüsseln Sie Ihre Träume
  > Kinderzeichnungen: Was steckt dahinter?




  
 

Video: Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!
  • Teilen lernen: Diese Situation kennt wirklich JEDE Mama (und kann drüber schmunzeln)

Veröffentlicht von der Mama-Redaktion
am 27/10/2010
Die Lesernote:4/5 
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Albträume bei Kindern
Was gibt’s Neues? 08/12/2016
News Mama
Praktische Tipps
Video
18 liebevolle Sätze an die wertvollsten Menschen in unserem Leben: Unsere Kinder!
Backen mit Kindern: Mit diesen Tipps und Rezepten klappt es ganz stressfrei!
Eins, zwei oder mehr? Dieser Test verrät, wie viele Kinder du haben wirst!
Alle Mama News sehen
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Bekomme ich bald ein Baby? Die Antwort verrät ein Schwangerschafts­test
Ich packe meinen Koffer und nehme mit … In 4 Schritten zum perfekt gepackten Klinikkoffer
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Straßenumfrage: Hilfe, wie kläre ich mein Kind auf?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de