Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Zu dir oder zu mir? Die große One-Night-Stand Frage
Schnell abnehmen mit einfachen Psychotricks
Achtung! Diese Lebensmittel bringen uns um den Schlaf
Schüttel deinen Speck! Mit Powerplate zur Traumfigur?
Leben mit HIV: "Das Laufen hat mir Kraft gegeben"
Babypflege: So fühlt sich Ihr Baby rundum wohl!
Überblick in Bildern

Babymassage

 

Bauchmassage - Babymassage
Bauchmassage
Eine Babymassage ist kein Muss in der Babypflege, aber die meisten Babys stehen drauf. Sie mögen den Körperkontakt zur Mama und ganz nebenbei wird ihre Entwicklung gefördert. Außerdem wirkt so eine Massage enorm entspannend und kann gegen unliebsame Blähungen helfen.

Was die wenigsten wissen: Viele Babys mögen es sogar, wenn sie etwas fester bei der Babymassage angepackt werden, besonders an den Armen und den Beinen. Probieren Sie ruhig einmal aus, wie ihr Baby reagiert, wenn Sie die Arme und Beine erst leicht und dann etwas fester "auswringen" - aber Achtung, übertreiben Sie es nicht!

Bauen Sie die Babymassage einfach in einen Teil des Tagesplans ein, der Ihnen besonders gut passt. Es sollte möglichst immer die gleiche Tageszeit sein und Sie sollten dann nur Augen für sich und Ihr Baby haben. Meistens passt es abends am besten, bevor es ins Bett geht.

Verwenden Sie spezielle Babyöle für die Babymassage, damit es nicht unangenehm ziept. Achtung bei den verschiedenen Massagetechniken: Viele Babys mögen die Gesichtsmassage gar nicht, obwohl sie auf eine kräftige Fuß- und Beinmassage zum Beispiel positiv reagieren. Hier gilt: Machen Sie, was Ihrem Kind gefällt, und lassen Sie den Rest einfach weg!

Fußmassage
Fußmassage
Jetzt geht' los – die Grundgriffe für eine einfache Babymassage

Die Babymassage dauert nur so lange, wie es Ihrem Baby gefällt - etwa 10 bis 15 Minuten. Ihr Baby sollte nicht gerade getrunken oder gegessen haben.

Wiederholen Sie jeden Schritt der Babymassage ein paar Mal.

Zum Start verreiben Sie etwas Massageöl zwischen den Händen und legen die Hände kurz auf den Bauch Ihres Babys - so weiß es, dass es jetzt los geht. Am Ende zeigen Sie ihm auf die gleiche Weise, dass die Massage nun vorbei ist.

Gesichtsmassage:
  • Fahren Sie mit beiden Händen leicht von der Nase bis zu den Wangen.
  • Fahren Sie anschließend mit den Händen von der Stirn zu den Schläfen.
Oberkörper und Bauch:

Der Bauch darf immer nur im Uhrzeigersinn massiert werden! Das unterstützt Babys Verdauund und lässt leichte Blähungen einfach verschwinden.
  • Fahren Sie abwechselnd mit den Händen von einer Schulter über den Bauch bis zum gegenüberliegenden Bein.
  • Fahren Sie mit beiden Händen gleichzeitig von der Mitte der Brust zu den Seiten.
  • Massieren Sie den Bauch im Uhrzeigersinn mit einer Hand oder beiden Händen (übereinandergelegt) mit leichten streichenden Bewegungen.
Arme
Kopfmassage
Kopfmassage
:
  • Fahren Sie mit beiden Händen gleichzeitig von den Oberarmen zu den Händen.
  • Nehmen Sie einen Arm in beide Hände und "wringen" Sie ihn von der Schulter bis zum Handgelenk vorsichtig aus.
  • Massieren Sie mit den Fingerkuppen oder dem Daumen die Handflläche mit kreisenden Bewegungen und streichen Sie sanft die einzelnen Finger aus.
Beine:
  • Streichen Sie mit beiden Händen gleichzeitig von den Oberschenkeln bis zu den Füßen.
  • Nehmen Sie ein Bein in beide Hände und "wringen" sie es vom Oberschenkel bis zum Fuß vorsichtig aus.
  • Massieren Sie mit den Daumen die Ferse mit kreisenden Bewegungen und vorsichtigem Druck und streichen Sie sanft die einzelnen Zehen aus.
Rückenmassage:
  • Fahren Sie ein paarmal mit beiden Händen von einer Seite zur anderen und von den Schultern bis runter zum Po. Einige Babys mögen die Bauchlage nicht. Darum kann es sein, dass die Rückenmassage nur kurz dauert oder ganz ausfällt.
Am Ende legen Sie die Hände sanft auf Ihrem Baby ab, um ihm zu zeigen, dass die Babymassage jetzt vorbei ist.

Sie sind noch unsicher, ob Sie sich ganz alleine an die Babymassage rantrauen? Macht nichts, damit sind Sie nicht alleine. Darum gibt es vielerorts spezielle Kurse für Babymassage, in denen Sie die wichtigsten Griffe erlernen können. Aushänge finden Sie oft in Hebammenpraxen, Geburtskliniken oder beim Frauenarzt.




  
  

Video: Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!
  • Essen was man will? DAS solltet ihr über Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wissen!

Veröffentlicht von der Mama-Redaktion
am 14/01/2012
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 05/12/2016
News Mama
Praktische Tipps
Video
Backen mit Kindern: Mit diesen Tipps und Rezepten klappt es ganz stressfrei!
Eins, zwei oder mehr? Dieser Test verrät, wie viele Kinder du haben wirst!
Alle Mama News sehen
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Bekomme ich bald ein Baby? Die Antwort verrät ein Schwangerschafts­test
Ich packe meinen Koffer und nehme mit … In 4 Schritten zum perfekt gepackten Klinikkoffer
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Danke, Mama! Die schönste Liebeserklärung an alle Mütter dieser Welt
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de