Babypflege: So fühlt sich Ihr Baby rundum wohl!
Überblick in Bildern

Pflegeartikel

 

Babys brauchen nur wenige Pflegeartikel. - Pflegeartikel
Babys brauchen nur wenige Pflegeartikel.
Im Geschäft oder auch bei Online-Shops stehen gerade Eltern von Erstlingen schnell wie der Ochs vorm Berg: Pflegeartikel für Babys gibt es in einem riesigen Angebot, in den Regalen türmen sich Cremes, Öle, Shampoos, Puder, Badezusätze und vieles mehr. Doch was braucht ein Baby, besonders ein Säugling, davon wirklich?Grundsätzlich gilt bei Pflegeartikeln für Babys: Weniger ist mehr!

Babyhaut ist noch sehr empfindlich. Denken Sie daran, dass Ihr Baby gute neun Monate in Ihrem Bauch durch Fruchtwasser, Lanugo-Behaarung und Käseschmiere optimal vor Einflüssen durch die Umwelt geschützt war! Jetzt muss die Haut ohne diese Unterstützung ganze Arbeit leisten. Zu viel Pflegeartikel können da genau das Gegenteil bewirken von dem, was Sie eigentlich wollen.

Wichtig ist: Die Babyhaut soll gereinigt und in ihrer Schutzfunktion unterstützt werden! Außerdem benötigen Sie einige wenige Hilfsmittel, etwa zum Nägelschneiden.

Hier die Pflegeartikel, die Sie tatsächlich für Ihren Säuglilng brauchen:
  • Nagelschere mit abgerundeter Spitze (in den ersten Wochen oft noch nicht nötig)
  • weiche Bürste (erst nötig, wenn Ihr Baby Haare hat, kann aber auch gegen Kopfgneis ("Milchschorf" helfen)
  • Fingerling für die Mundpflege
  • Wundcreme, falls Ihr Baby einmal wund ist (ist es nicht wund, brauchen Sie beim Wickeln auch keine Creme)
  • pH-neutraler, rückfettender Badezusatz (dient weniger der Reinigung als dem Schutz vorm Austrocknen)
  • Babyöl (alternativ Bodylotion) für die Babymassage und zum Einölen nach dem Baden; etwas Öl auf einem weichen Waschlappen kann außerdem Milchschorf lösen
  • Gesichtscreme für Babys
Verwenden Sie keinen Babypuder!
Puder kann schnell in die Atemwege gelangen und dort lebensgefährliche Reaktionen auslösen. Außerdem reizen Babypuder schnell die Haut. Verwenden Sie lieber Wundcreme, wenn nötig.




  
  

Video: Beeindruckend! Von einer Zelle zum Kind. So entwickelt sich ein Fötus im Mutterleib

  • Beeindruckend! Von einer Zelle zum Kind. So entwickelt sich ein Fötus im Mutterleib
  • Essen was man will? DAS solltet ihr über Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wissen!

Veröffentlicht von der Mama-Redaktion
am 14/01/2012
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 17/10/2017
News Mama
Praktische Tipps
Video
Diese 5 Regeln zum eigenen Körper MUSS jedes Kind kennen
Risikoschwangerschaft: Was bedeutet das für Mama & Baby?
Lifestyle-Box gewinnen: Mach mit bei der großen gofeminin Mama-Umfrage!
Laternen basteln mit Kindern: 3 genial einfache Ideen, die ganz viel hermachen
Alle Mama News sehen
Schön gestylt mit Babybauch: 10 Mode-Tipps für Schwangere
Babys Nägel und Haare schneiden: Diese Tricks sollten Eltern kennen
Rund ums Stillkissen: Entspannt in Schwangerschaft und Stillzeit
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de