Home / Mama / Baby & Kleinkind / Hallo, Sandmännchen! Die 5 besten Einschlafhilfen fürs Baby

© iStock
Mama

Hallo, Sandmännchen! Die 5 besten Einschlafhilfen fürs Baby

Jane Schmitt
von Jane Schmitt Veröffentlicht am 7. September 2017

Wenn Babys nicht gut einschlafen, geschweige denn durchschlafen, ist das eine Qual für sie und ihre Eltern. Diese Einschlafhilfen für Babys können dabei vielleicht helfen.

Es gibt Eltern, die unentwegt von ihren kleinen "Wundern" sprechen, ihren Babys, die von Anfang an so gut schlafen. Doch sind wir ehrlich, solche Eltern mit ihren Wunderkindern scheinen doch eher selten vorzukommen, oder? Schließlich gibt es auch genug Eltern, die das genaue Gegenteil erleben und allein beim Gedanken an die Schlafenszeit schon leiden.

Übermüdeten und verzweifelten Eltern kann man so ziemlich alles andrehen, was ihnen verspricht, dass ihr Baby schneller, besser und problemloser einschläft. Wir haben uns mal genauer umgesehen auf dem Markt für Einschlafhilfen für Babys. Diese tollen Helfer finden wir vielversprechend und sie werden auch im Netz von vielen anderen ehemals verzweifelten Eltern empfohlen.

Einschlafhilfen fürs Baby: lolaloo Kinderwagenschaukler

Es ist das typische Bild von Eltern, die ihr Kind sanft wiegen und in den Schlaf lullen. Auf dem Arm oder im Kinderwagen geht das besonders gut. Allerdings werden selbst die stärksten Arme irgendwann lahm und Mama und Papa sehnen sich nach einer Pause. Könnte doch nur jemand oder etwas beim sanften Rütteln aushelfen... Mit dem lolaloo Kinderwagenschaukler ist das tolle Gerät schon gefunden. Durch leichte Vibrationen schauckelt der lolaloo den Kinderwagen oder die Krippe ganz von alleine. Mama und Papa haben endlich die Hände frei und können ihrem Baby beim Einschlafen zusehen.

Einschlafhilfen fürs Baby: Lulla Doll

Die Lulla Doll hat einen regelrechten Hype ausgelöst. Bei ihrem Erscheinen im Jahr 2016 war die "Wunderpuppe" aus Island sehr schnell vergriffen. Viele Eltern rund um den Globus haben teilweise den dreifachen Preis gezahlt, nur um so schnell wie möglich an ein Exemplar zu kommen, damit ihr Baby endlich schläft. Allerdings muss man hierzu einiges beachten, denn auch die Puppe ist kein Zauberinstrument. So ist es sehr wichtig, dass ein Elternteil die Puppe einige Tage dicht am Körper trägt, damit sie den gewohnten Geruch von Mama oder Papa annimmt. Das trägt zur Beruhigung des Kindes bei. Viele Eltern finden das Atemgeräusch und den Herzton anfangs vielleicht etwas gruselig, aber euer Kind kann dadurch wirklich beruhigt werden. Euer Baby braucht circa zwei Wochen um sich an den neuen Schlafkumpel zu gewöhnen.

Einschlafhilfen fürs Baby: Baby Shusher

Selbst viele Erwachsene brauchen eine entspannende Geräuschkulisse zum Einschlafen, ob nun Fernseher, Hörbuch oder Weißes Rauschen - alles, was hilft, ist erlaubt. Ebenso gilt das für Babys: Viele Eltern haben sicher schon die Erfahrung gemacht, dass sanfte Zisch-Laute beruhigend auf das Baby wirken. Das Zisch-Geräusch könnt ihr auch von einem Baby Shusher übernehmen lassen.

Einschlafhilfen fürs Baby: Twilight Turtle

Ein Nachtlicht ist ungemein praktisch. Zum einen können Mama und Papa immer noch etwas erkennen, wenn sie nach ihrem schlafenden Kind sehen und zum anderen brauchen sich die älteren Knirpse, die sich im Dunkeln unwohl fühlen, nicht länger zu fürchten. Diese kuschelige Schildkröte projiziert wunderschöne Sternenbilder an die Decke des Kinderzimmers und macht sich prima als Bettnachbar.

Einschlafhilfen fürs Baby: Schlafsack

Dieser hier darf nie fehlen: Ein gemütlicher Schlafsack! Kuschelig und warm genug eingepackt schläft doch jeder gleich besser, oder nicht? Da die Temperaturen auch im Schlafbereich eures Babys bei circa 18 Grad liegen sollte, ist es daher wichtig, dass die kleinen Füßchen nicht kalt werden. Ideal ist da ein Baby-Schlafsack. Dieser ist im Übrigen auch sicherer als eine Decke, da die Atmung nicht behindert wird.

Der Einsatz dieser Einschlafhilfen für Babys ersetzt natürlich niemals die beruhigende Nähe von Mama und Papa, aber manchmal brauchen auch Eltern eine Trickkiste, auf die sie zurückgreifen können.

Auch bei gofeminin:
8 geniale Tipps, mit denen dein Kind abends besser einschläft
Fünf Gründe, weshalb Gute-Nacht-Geschichten eure Kinder fördern
Willkommen, kleiner Erdenbürger! 10 tolle Geschenke zur Geburt

von Jane Schmitt

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam