Altbewährte Tipps für kleine Wehwehchen
Die besten Hausmittel für Kinder und Babys
Überblick in Bildern

Natürliche Babypflege

 

Windeldermatitis: Homöopathie lindert die wunde Haut! - Natürliche Babypflege
Windeldermatitis: Homöopathie lindert die wunde Haut!
Au weia: Ihr Baby hat einen knallroten wunden Po? Das kann ein Anzeichen für Windeldermatitis sein. Aber auch wenn es "nur" eine Reizung durch feuchte Windeln oder Stuhlgang ist, ist ein wunder Po für Ihr Baby sehr unangenehm.

So reagieren Sie richtig:
Lassen Sie möglichst oft frische Luft an den Babypo, auch vorbeugend, denn eine Reizung entsteht, wenn die zarte Babyhaut lange mit Urin und Stuhl in Kontakt gerät.

Ziehen Sie Ihrem Baby nur ein Oberteil an und legen Sie es mit nacktem Po auf ein altes Handtuch. Wenn das aus organisatorischen Gründen nicht geht: Wickeln Sie Ihr Baby häufiger als sonst, lassen Sie den Po zumindest bei jedem Windelwechsel ein paar Minuten lang an der frischen Luft "atmen". Ältere Windelkinder können sie ruhig mal eine Zeit lang nackt durch die Wohnung, oder, im Sommer, draußen laufen lassen. Das unterstützt auch das Trockenwerden.

Mittel gegen wunden Po
Behandeln Sie die wunde Stelle mit Hausmitteln, die für ihre lindernde Wirkung bekannt sind:

> Kamillentee: Lassen Sie getrocknete Kamillenblüten (oder einfach einen Beutel 
Kamillentee)
in einer Schale mit kochendem Wasser durchziehen. Sieben sie die Flüssigkeit ab und verwenden Sie den kalten (!) Kamillentee, um den Babypo zu reinigen (nur tupfen, nicht reiben!). Mit älteren Kindern können Sie kurze Sitzbäder mit dieser Kamillenlösung machen.

> Breiumschlag:
Noch einfacher und sehr praktisch, weil man fast immer Kartoffeln zu Hause hat: Reiben Sie eine rohe Kartoffel und legen Sie mit zwei Kompressen (oder einer Mullbinde) einen Breiumschlag auf die irritierte Hautstelle. Dabei sollte die Reihenfolge so aussehen: Kompresse auf die wunde Stelle, geriebene Kartoffel, Kompresse. Breiumschläge können Sie auch mit kühlem Quark machen.




  
  

Video: Teilen lernen: Diese Situation kennt wirklich JEDE Mama (und kann drüber schmunzeln)

  • Teilen lernen: Diese Situation kennt wirklich JEDE Mama (und kann drüber schmunzeln)
  • Die Entwicklung von Babys: Was kann mein Kind mit 5 Monaten?

Veröffentlicht von der Mama-Redaktion
am 09/03/2010
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Hausmittel für Kinder
Was gibt’s Neues? 20/10/2017
News Mama
Praktische Tipps
Video
Diese 5 Regeln zum eigenen Körper MUSS jedes Kind kennen
Risikoschwangerschaft: Was bedeutet das für Mama & Baby?
Lifestyle-Box gewinnen: Mach mit bei der großen gofeminin Mama-Umfrage!
Laternen basteln mit Kindern: 3 genial einfache Ideen, die ganz viel hermachen
Alle Mama News sehen
Schön gestylt mit Babybauch: 10 Mode-Tipps für Schwangere
Babys Nägel und Haare schneiden: Diese Tricks sollten Eltern kennen
Rund ums Stillkissen: Entspannt in Schwangerschaft und Stillzeit
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Kinderbasteln mit Maggy: Christbaumschmuck
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de