Schlafstörungen bei Kindern: Die besten Tipps
  
So verhalten Sie sich richtig, wenn Ihr Kind nachts wach wird

So verhalten Sie sich richtig, wenn Ihr Kind nachts wach wird


Ruft Ihr Kind nachts nach Ihnen, weil es nicht mehr schlafen kann, dann gehen Sie rüber ins Kinderzimmer, verhalten sich dort am besten aber ruhig. Lassen Sie das Licht aus und nutzen nur das Licht vom Flur. Ein zu heller Raum macht nämlich wach und Ihr Sprössling wird noch schlechter wieder einschlafen können.

Sprechen Sie auch leise und in Ruhe. Holen Sie ihm etwas zu trinken, wenn es Durst hat, spielen Sie aber auf keinen Fall mit ihm oder bespaßen es in irgendeiner Weise. Setzen Sie sich lieber neben es und vermitteln so das Gefühl, dass Sie da sind und es ruhig wieder einschlafen kann.

Kleinkinder sollten Sie möglichst nicht aus dem Bett heben und durch die Gegend tragen. Sprechen Sie lieber ruhig mit ihnen und streicheln den Rücken. Das beruhigt auch und das Kind schläft schnell wieder ein. Vor allen Dingen gewöhnt es sich nicht daran, dass Sie jedesmal kommen und es stundenlang durch die Gegend tragen, bis es wieder eingeschlafen ist.


Video: Essen was man will? DAS solltet ihr über Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wissen!

  • Essen was man will? DAS solltet ihr über Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wissen!
  • Dieser Foto-Workshop begeisterte unsere Mama-Bloggerinnen!
  • Beeindruckend! Von einer Zelle zum Kind. So entwickelt sich ein Fötus im Mutterleib

Veröffentlicht von
am 20/10/2012
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 25/09/2017
News Mama
Praktische Tipps
Video
Ständig Diskussionen ums Händewaschen? DAMIT überzeugt ihr eure Kinder
Dieses Foto beweist, warum Hebammen für jede Mutter unbezahlbar sind!
23 wertvolle Tipps einer Mama an alle, die mal Kinder haben wollen
Künstliche Befruchtung: Die letzte Chance aufs Wunschkind?
Alle Mama News sehen
Schön gestylt mit Babybauch: 10 Mode-Tipps für Schwangere
Babys Nägel und Haare schneiden: Diese Tricks sollten Eltern kennen
Rund ums Stillkissen: Entspannt in Schwangerschaft und Stillzeit
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Beeindruckend! Von einer Zelle zum Kind. So entwickelt sich ein Fötus im Mutterleib
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de