Schlafstörungen bei Kindern: Die besten Tipps
  
Kein TV oder Computerspiele

Kein TV oder Computerspiele


Für viele Kinder ist abendliches TV-Schauen ein festes Ritual. Allerdings ist der Fernseher nicht selten Schuld an Schlafstörungen. Das Flimmern aktiviert das Gehirn und lässt die Kleinen nicht zur Ruhe kommen. Ähnliches gilt für den Computer. Leidet Ihr Kind an Einschlafstörungen, sorgen Sie für eine andere Abendgestaltung. Etwa ein bis zwei Stunden vor dem Zubettgehen wird der Fernsehen ausgemacht und stattdessen etwas gelesen oder ein Spiel gespielt.


Video: Schuhe anziehen kann doch nicht so schwer sein! Jede Mutter weiß: Doch, das kann es!

  • Schuhe anziehen kann doch nicht so schwer sein! Jede Mutter weiß: Doch, das kann es!
  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!
  • Für immer und ewig: Mama ist einfach die Beste!

Veröffentlicht von
am 20/10/2012
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 30/04/2017
News Mama
Praktische Tipps
Video
Kränkeln und Quengeln: Die besten Hausmittel für Kinder und Babys
Reiseapotheke für Babys und Kinder: Was muss auf jeden Fall mit?
Was berufstätige Eltern wissen müssen, wenn das Kind krank ist
Ab nach draußen! 6 tolle DIY-Outdoor-Spiele für die ganze Familie
Alle Mama News sehen
Babys Nägel und Haare schneiden: Diese Tricks sollten Eltern kennen
Rund ums Stillkissen: Entspannt in Schwangerschaft und Stillzeit
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Yoga für Schwangere: Entspannung für Körper und Beine
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de