Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
"Doofe Kuh" & Co.: Wenn Kinder Schimpfwörter entdecken
Traummann an der Angel? Wie Sie ihn nicht mehr loslassen
Von krummen Bananen & Co.: Küchenwissen für Angeber
Sommer-Make-up: Unsere Lieblingslooks zum Nachschminken
Maniküre: Die fünf Must-haves für schöne Nägel
Stillhütchen, Einlagen & Co
Stillbedarf: Welche Stillhilfen braucht "frau" wirklich?
Überblick in Bildern

Stillhütchen

 

> Wozu braucht man Stillhütchen?

Bevor Sie Stillhütchen verwenden, sollten Sie sich noch einmal das Anlegen zeigen lassen - Stillhütchen
Bevor Sie Stillhütchen verwenden, sollten Sie sich noch einmal das Anlegen zeigen lassen

Beim Stillen entstehen besonders in der Anfangsphase schnell kleine Risse und
Schrunden an den Brustwarzen. Damit Sie möglichst schmerzarm weiterstillen können und die Stellen gleichzeitig abheilen, kommt vorübergehend ein schmetterlingförmiger Nuckelaufsatz auf die Brustwarze.

> Bevor Sie Stillhütchen verwenden,
sollten Sie allerdings unbedingt erst versuchen, die Stillprobleme mit einer Stillberaterin zu lösen und nach den wirklichen Ursachen für die Risse suchen. Häufig entstehen die Verletzungen auch durch falsches Anlegen. Manchmal hilft es also, wenn man sich ganz einfach noch einmal an der eigenen Brust zeigen lässt, wie das Baby den Brustwarzenvorhof mit dem Mund umfassen muss. Wenden Sie die Stillhütchen also besser nur auf Empfehlung und mit Anleitung einer Stillberaterin an.

> Was sollte man wissen?
Stillhütchen werden nur zum Stillen auf die Brustwarze gelegt, bleiben von alleine auf der Haut haften und werden nach dem Gebrauch mit Wasser und Seife gereinigt. Das Material (Silikon, Latex oder Kautschuk) richtet sich nach der Allergieempfindlichkeit Ihres Babys (Silikon ist allergiearm). Brusthütchen sind auch sehr praktisch für Frauen mit Flach- oder Hohlwarzen, denn das Baby kann die Hütchen leichter mit dem Mund fassen und daran saugen.




  
  

Video: Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!
  • Für immer und ewig: Mama ist einfach die Beste!

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 03/08/2010
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 03/12/2016
News Mama
Praktische Tipps
Video
Backen mit Kindern: Mit diesen Tipps und Rezepten klappt es ganz stressfrei!
Eins, zwei oder mehr? Dieser Test verrät, wie viele Kinder du haben wirst!
Alle Mama News sehen
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Bekomme ich bald ein Baby? Die Antwort verrät ein Schwangerschafts­test
Ich packe meinen Koffer und nehme mit … In 4 Schritten zum perfekt gepackten Klinikkoffer
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Beeindruckend! Von einer Zelle zum Kind. So entwickelt sich ein Fötus im Mutterleib
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de