Kein Kinderspiel: Was Sie gegen Stillprobleme tun können
  
Zu viel Milch

Zu viel Milch


Mindestens ebenso anstrengend wie zu wenig Milch zu haben, ist es für die Mutter, wenn sie zu viel Milch produziert. Das kann gleich mehrere Probleme nach sich ziehen. Zum einen ist es für die Mutter ein unangenehmes Gefühl, wenn die Brust sehr schwer und prall ist. Oft ist das für sie schmerzhaft. Zudem schießt die Milch beim Stillen sehr schnell aus der Brust heraus, das Baby verschluckt sich und beginnt zu weinen.

In der Regel pendelt sich die Milchmenge nach einigen Tagen bis Wochen von allein ein. Sie können jedoch ein paar kleinere Tricks anwenden, um die Zeit bis dahin zu überbrücken. Manchen Müttern hilft es, wenn sie nach Absprache mit Arzt oder Hebamme eine Tasse Salbeitee pro Tag trinken. Mehr sollte es aber auf keinen Fall sein.

Ebenfalls hilfreich: Streichen Sie vor dem Stillen schon mit Ihrer Hand etwas Milch aus Ihrer Brust heraus. Das löst den Druck und die Milch schießt nicht so schnell heraus.

Tipp: Auch wenn es im ersten Moment logisch klingt, pumpen Sie die Milch lieber nicht ab. Das führt nur dazu, dass Ihr Körper noch mehr Milch produziert.


Video: Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!
  • Super als Beikost: Babybrei aus Kartoffeln, Möhren und Hähnchen
  • 10 emotionale Momente, die jede Mama nachfühlen kann

Veröffentlicht von
am 20/07/2012
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Stillprobleme erfolgreich beheben
Was gibt’s Neues? 05/01/2018
News Mama
Praktische Tipps
Video
Endlich windelfrei: Mit diesem Töpfchentraining wird dein Kind schnell trocken
Schleim selber machen: kinderleichte & schnelle Rezepte (auch ohne Kleber)
Die besten Tipps gegen Übelkeit in der Schwangerschaft
Baby da, Freunde weg? Die überraschenden Ergebnisse unserer Mama-Umfrage
Alle Mama News sehen
Die Geburt richtig vorbereiten: Erstelle deinen Geburtsplan
Schwangerschaftsstreifen: Lästiges Übel oder vermeidbarer Schönheitsfehler?
Geburt: Wann sollte man ins Krankenhaus fahren?
Gewichts­zunahme in der Schwangerschaft: Wie viel ist gesund für Mama & Baby?
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Dieser Foto-Workshop begeisterte unsere Mama-Bloggerinnen!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de