Stimmt's oder stimmt's nicht? 10 verbreitete Mythen übers Stillen
  
Schreiende Kinder werden durch Muttermilch nicht satt

Schreiende Kinder werden durch Muttermilch nicht satt


Mythos:
Sogenannte Schreikinder sind dauerhungrig, wenn sie gestillt werden. Sie weinen vor lauter Hunger.

So ist's wirklich:
Es gibt viele Gründe, warum Kinder sehr viel weinen. Ständiger Hunger gehört nicht dazu. Die Mutter merkt sehr schnell, wenn das Kind wirklich hungrig ist.

Was für die Kinder viel wichtiger ist, ist die Nähe der Mutter beim Stillen. Besonders abends wollen sie primär kuscheln und gehalten werden und haben nicht zwangsläufig großen Hunger.


Video: Schuhe anziehen kann doch nicht so schwer sein! Jede Mutter weiß: Doch, das kann es!

  • Schuhe anziehen kann doch nicht so schwer sein! Jede Mutter weiß: Doch, das kann es!
  • Teilen lernen: Diese Situation kennt wirklich JEDE Mama (und kann drüber schmunzeln)
  • Dieser Foto-Workshop begeisterte unsere Mama-Bloggerinnen!

Veröffentlicht von
am 01/10/2013
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Stimmt's? 10 Mythen übers Stillen
Was gibt’s Neues? 16/08/2017
News Mama
Praktische Tipps
Video
Diese Schwangerschafts­anzeichen lügen nicht!
Willkommen, kleiner Erdenbürger! 10 tolle Geschenke zur Geburt
Experten warnen: So gefährlich ist Nikotin in der Kleidung für Babys
8 geniale Tipps, mit denen dein Kind abends besser einschläft
Alle Mama News sehen
Babys Nägel und Haare schneiden: Diese Tricks sollten Eltern kennen
Rund ums Stillkissen: Entspannt in Schwangerschaft und Stillzeit
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Schwangerschaftsgymnastik mit Verena Wiechers Video 5: Mobile Wirbelsäule
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de