Dieser Junge wird beschimpft, weil er mit einem rosa Buggy spieltRekordverdächtig: Ist das das schwerste Neugeborene der Welt?Das Internet steht Kopf wegen eines beschriebenen KaffeebechersDiese besondere Katze hat heute wieder gut lachenDieser Familienhund weicht dem sterbenden Baby nicht von der Seite

Berlinale 2013: Spannendes rund um den Filmpreis

Wer darf in diesem Jahr den 'Goldenen Bären' mit nach Hause nehmen? © Getty - Berlinale 2013: Spannendes rund um den Filmpreis
Wer darf in diesem Jahr den 'Goldenen Bären' mit nach Hause nehmen? © Getty
Am Donnerstag, den 7. Februar 2013, ist es endlich wieder soweit: Bereits zum 63. Mal startet die Berlinale und zieht wieder jede Menge Promis und Filmliebhaber an die Spree.

Fest zugesagt haben unter anderem Stars wie Nicolas Cage, Anne Hathaway, Matt Damon und Ethan Hawke. Aus Frankreich werden Isabelle Huppert, Juliette Binoche und Grande Dame Catherine Deneuve erwartet. Und wer ist von der deutschen Schauspielelite mit dabei? Hier freuen wir uns unter anderem auf Til Schweiger, Martina Gedeck und Nina Hoss!

Wo wir gerade bei den Stars sind: Der Jury-Präsident der Berlinale 2013 kommt in diesem Jahr aus China. Wong Kar-wai wird aber nicht nur der Jury vorsitzen, sondern hat auch den Eröffnungsbeitrag 'The Grandmaster' zu verantworten. Der Film läuft natürlich in diesem Fall außer Konkurrenz. Weitere Jurymitglieder sind Susanne Bier, Athina Rachel Tsangari, Tim Robbins und Andreas Dresen.

Bis zum 17. Februar werden in Berlin 404 Filme gezeigt; 19 von ihnen konkurrieren um den begehrten 'Goldenen Bären'. Thematisch dreht sich in diesem Jahr viel um Osteuropa. So wird unter anderem ein Film von Danis Tanovic aus Bosnien-Herzegowina gezeigt ('An Episode In The Life Of An Iron Picker'), aber auch Werke aus Rumänien, Polen und Kasachstan gehen an den Start. Weiteres Highlight: In diesem Jahr werden auf der Berlinale Filme mit und von Frauen im Mittelpunkt stehen.

Der Jury-Präsident der Berlinale 2013: Wong Kar-wai © Getty
Der Jury-Präsident der Berlinale 2013: Wong Kar-wai © Getty
Der iranische Regisseur Jafar Panahi soll indes ein politisches Zeichen an der Spree setzen. Der Filmemacher wird in seinem Land verfolgt und hat dort Arbeitsverbot. Trotzdem ist es ihm gelungen einen Film zu drehen. Er geht mit 'Pardé' in den Wettbewerb. 2006 hatte Panahi mit seinem Film 'Offside' den Silbernen Bären gewonnen.

Wir freuen uns auf zehn aufregende Filmtage in Berlin und haben zum Schluss noch eine kleine, aber berechtigte Hoffnung: Wie Festivaldirektor Dieter Kosslick gegenüber 'Spiegel Online' verriet, könnte es sein, dass George Clooney der Berlinale einen Besuch abstattet. So viel Hollywood-Glamour auf dem roten Teppich in Berlin - das wäre mal was!


Lesen Sie auch auf gofeminin.de




jw

  

Video: Vierbeiner verputzt seinen Keks - und dieses Baby versteht die Welt nicht mehr!

  • Vierbeiner verputzt seinen Keks - und dieses Baby versteht die Welt nicht mehr!
  • Der Heiratsantrag ihres Freundes haut diese Frau wortwörtlich von den Socken

Veröffentlicht von
am 07/02/2013
Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 05/05/2016
News Buzz
Praktische Tipps
Video
Dieser Junge wird beschimpft, weil er mit dem rosa Buggy spielt - seht, wie genial die Mama reagiert
Rekordverdächtig: Ist das das schwerste Neugeborene der Welt?
Viel mehr als EIN Name: Das Internet steht Kopf wegen eines beschriebenen Kaffeebechers
Ihr Leben hing am seidenen Faden - doch heute hat diese besondere Katze wieder gut lachen
Alle Buzz News sehen
Urlaub fast geschenkt: Couchsurfing wird immer beliebter
Amanda Seyfried: Das neue It-Girl im Porträt
Paparazzi: Ein Leben auf der Spur der Stars
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Buzz sehen
Das ganz große Kribbeln: Was Männer WIRKLICH über ihre erste Liebe denken
Alle Videos

Stylen Sie sich wie ein Star

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil