Home / Buzz / Beliebt im Netz / Fat-Shaming vom Fitnesstrainer: So gekonnt wehrt sich diese Braut

© Instagram / cassandrayoung
Buzz

Fat-Shaming vom Fitnesstrainer: So gekonnt wehrt sich diese Braut

Maike Schwinum
von Maike Schwinum Veröffentlicht am 30. August 2017

"Nein, danke, ich bin in Form."

Viele Bräute geben in den Wochen und Monaten vor ihrem Hochzeitstag nochmal so richtig Gas in Sachen Fitness und gesunder Ernährung. Klar, man will an seinem großen Tag perfekt aussehen. Doch es gibt ebenso mehr als genug Frauen, die sich bereits perfekt fühlen - genau so, wie sie sind.

Das wiederum scheinen viele Menschen nicht akzeptieren zu können. Selbstbewusste Frauen, die sich und ihren Körper so mögen wie er ist - wo gibt es denn sowas?!

Diese Vorurteile begegneten auch Cassie Young, einer frisch verlobten Radiomoderatorin. Nachdem sie per Social Media Bilder ihrer Verlobung teilte, erhielt sie neben etlichen Glückwünschen auch ein eher fragwürdiges Angebot von einem Fitness-Trainer. Der bot ihr an, sie für ihre Hochzeit in Form zu bringen.

Cassies Antwort? "Nein, danke, ich bin in Form." Eigentlich eine unmissverständliche Ansage, doch so leicht ließ sich der taktlose Trainer nicht abwimmeln und so fanden sich die beiden in einem regen Gespräch wieder, in dem deutlich wurde, wie schwer sich manche Menschen damit tun, zu akzeptieren, dass auch kurvige Frauen ihre Körper lieben.

Sie teilt das taktlose Gespräch mit der Welt

Egal, wie oft Cassie dem Trainer versicherte, dass ihr Körper ihr gefällt und sie nichts daran ändern möchte, der Unbekannte gab einfach nicht auf und tat alles, um Cassies Meinung zu ändern. Die aber blieb standhaft und erklärte ihm stattdessen, wie schädlich und falsch seine Sichtweise ist. Später veröffentlicht die Moderatorin die Screenshots des Dialogs auf ihrem Instagram-Kanal.

"Ich poste dieses Gespräch hier, weil ich möchte, dass jede Frau und jeder Mann weiß, dass es EGAL ist, wie du aussiehst", schreibt Cassie zu ihrem Post. "Wenn du denkst, das Leben sei ein Spiel, das du gewinnst indem du dünn bist, dann bietet dieser Typ dir an, dir zum Sieg zu verhelfen. Ich sage dir aber, dieses Spiel ist QUATSCH."

"Du kannst akzeptieren wie du aussiehst, aber du kannst damit nicht glücklich sein. Du kannst dich nicht selbst belügen", wirft der Trainer ihr im Gespräch via Twitter an den Kopf. Cassie erwidert nur: "Es tut mir leid für dich, dass dein Selbstwertgefühl so stark von deinem Aussehen abhängig ist."

Unser Wert wird nicht an unserem Aussehen gemessen

Die frisch verlobte Cassie betont, dass sie dem unfreundlichen Trainer nur deshalb weiterhin antwortete, weil es ihr wichtig war, ihm zu erklären, wie schädlich sein Handeln sein kann.

"Er arbeitet mit Frauen und Männern und ihren Körpern jeden Tag und seine Methode war, mich wegen meines Gewichts zu beschämen? Ich wollte ihm die Gelegenheit geben etwas zu lernen und eine neue Perspektive zu erfahren", so Cassie.

Cassie hat sich von den Äußerungen des Fremden nicht unterkriegen lassen - und ihr ist wichtig, dass das auch andere nicht tun.

Im Gespräch mit 'Someecards' erklärt sie: "Uns wird beigebracht, unser Wert liegt in unserem Äußeren, obwohl das nicht stimmt. Es liegt in unserer Kreativität, unserem Talent, unserem Können, unserer Stärke, darin wie wir anderen helfen und wie wir die Welt verändern - nicht darin, wie viel wir wiegen."

Mehr entdecken Diese Models beweisen, dass Schönheit viele Gesichter hat

© Instagram melaniegaydos / diandraforrest / winnieharlow / Hector Garza
von Maike Schwinum

Das könnte dir auch gefallen