Um ihr Baby zu retten, verzichtet sie auf die notwendige ChemotherapieAbschied: Dieser kleine Junge gibt seiner Mama einen letzten Kuss
Frankfurter Buchmesse 2011
Frisch von der Buchmesse: Das sollten Sie mal lesen!
  
In Zeiten des abnehmenden Lichts
In diesem Artikel

In Zeiten des abnehmenden Lichts


Von den Jahren des Exils bis ins Wendejahr 89 und darüber hinaus reicht diese wechselvolle Geschichte einer deutschen Familie. Sie führt von Mexiko über Sibirien bis in die neu gegründete DDR, führt über die Gipfel und durch die Abgründe des 20. Jahrhunderts. So entsteht ein großer Deutschlandroman, der Geschichte als Familiengeschichte erzählt.

Für seine DDR-Familiensaga erhielt Eugen Ruge den Deutschen Buchpreis 2011. Das teilte die Jury am Vorabend der Buchmesse mit. In seinem Debütroman gelinge es dem 57-Jährigen, „die Erfahrungen von vier Generationen über fünfzig Jahre hinweg in einer dramaturgisch raffinierten Komposition zu bändigen“. Ruge setzte sich im Finale gegen fünf Mitkonkurrenten durch.


Eugen Ruge: In Zeiten des abnehmenden Lichts. Rowohlt Verlag, 432 Seiten, 19,95 €


Veröffentlicht von
am 22/10/2011
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis buchmesse bücher

Was gibt’s Neues? 26/09/2017
News Buzz
Praktische Tipps
Video
Um ihr Baby zu retten, verzichtet sie auf die notwendige Chemotherapie
Tragischer Abschied: Dieser kleine Junge gibt seiner Mama einen letzten Kuss
Dieses ungewöhnliche Vorher-Nachher-Bild hat eine wichtige Botschaft
Ihr kleiner Sohn verhungerte fast - nun will sie andere Mütter warnen
Alle Buzz News sehen
Urlaub fast geschenkt: Couchsurfing wird immer beliebter
Amanda Seyfried: Das neue It-Girl im Porträt
Paparazzi: Ein Leben auf der Spur der Stars
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Buzz sehen
Warum tragen wir den Ehering am Ringfinger? Hier die Erklärung!
Alle Videos

Stylen Sie sich wie ein Star

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil