Home / Buzz / Beliebt im Netz / Bilder, die Mut machen: Nach 6 Monaten schwerster Depression hilft ihr eine Frisörin

Buzz

Bilder, die Mut machen: Nach 6 Monaten schwerster Depression hilft ihr eine Frisörin

Maike Schwinum
von Maike Schwinum Veröffentlicht am 15. März 2017
939 mal geteilt

"Es brach mir irgendwie das Herz. Ich wollte ihr so gerne helfen."

Wenn ihr jemanden kennt, der unter Depressionen leidet, oder vielleicht sogar schon selbst damit zu kämpfen hattet, dann wisst ihr, dass so einfache Dinge, wie morgens aus dem Bett aufstehen und sich selbst pflegen, auf einmal zu einer unmöglichen Herausforderung werden können. Nichts beweist diese Schwierigkeit besser als die Geschichte, die Stylistin Kate Langman kürzlich auf Facebook teilte.

Die Frisörin erzählte von einer Kundin, die eines Tages mit völlig verfilzten Haaren den Salon betrat und in einem Gespräch dann erklärte, wie es dazu kam. Sofort wurde Kate klar, dass sie dieser Frau helfen wollte. Aber lest es doch in ihren eigenen Worten...

Loading...

Ich arbeite in einem Friseursalon in einem Kosmetikshop. Vor etwa einem Monat sah ich, wie eine Frau jedes Produkt der "All Soft" Serie von Redken kaufen wollte. Als ich sie fragte, ob sie Hilfe bräuchte, erzählte sie mir ihre Geschichte.

Um es kurz zu machen, diese Frau leidet unter einer schweren Depression. Sie schaffte es 6 Monate lang nicht aus ihrem Bett. Das bedeutet, dass sie ihre Haare weder gewaschen noch gekämmt hatte. Sie band sie einfach immer wieder in einen Dutt, der nach all der Zeit einfach zu einer großen Dreadlock wurde. Der Dutt war so verfilzt, dass es sich anfühlte, als hätte sie einen Stein auf ihrem Hinterkopf.

Ich riet ihr also alle Produkte wieder ins Regal zu stellen. Wir machten einen Termin für den folgenden Tag, aber sie tauchte nicht auf. Sie rief 2 Wochen später an und machte einen neuen Termin. Aber wieder tauchte sie nicht auf. Zu diesem Zeitpunkt dachte ich mir, dass sie vermutlich nie wirklich kommen würde. Es brach mir irgendwie das Herz. Ich wollte ihr so gerne helfen.

Ausgerechnet heute also kommt sie rein und fragt, ob wir ihr die Haare machen können, weil sie es endlich aus dem Bett geschafft hat. Ich sagte natürlich "Ja." Es war mir egal, wie lange ich dafür würde bleiben müssen. Ich wollte sichergehen, dass sich um sie gekümmert wurde.

Sie wollte ihre Haare gerne so lang behalten wie möglich. Im Normalfall würde man ihr raten, einfach alles abzuschneiden. Aber ich wollte ihr helfen. Ich wollte sie wissen lassen, dass ich alles dafür tun würde, damit sie sich wieder besser fühlt. Ich erklärte ihr die Preise und sie sagte: "Es ist mir egal, wie viel es kostet, ich will einfach wieder wie ich selbst aussehen."

Ich verbrachte 8 Stunden mit diesem Mädchen. 4 1/2 Stunden Bürsten, 3 Stunden färben und eine halbe Stunde Schneiden. Die ganze Zeit sagte ich mir selbst, dass ich einfach weitermachen musste... dass es all die Arbeit am Ende wert sein würde.

Gegen Ende unseres Termins konnte ich schon das Schimmern in ihren Augen sehen und wie ihre Wangen vor Aufregung ganz rosa wurden, weil sie endlich wieder mir ihren Fingern durch ihre Haare fahren konnte und sich wie sie selbst fühlen konnte. Ich habe heute ein Leben verändert und das werde ich nie vergessen.

Und falls sie das hier jemals liest, dann will ich, dass sie weiß, wie toll, wunderbar, lieb, herzlich und stark sie als Person ist. Und nicht nur das, sie ist auch wunderschön und sie verdient nichts als Glück und ich bin so dankbar, dass ich ihr bei ihrem ersten Schritt helfen durfte.

Bis heute wurde Kates Beitrag über 16.000 Mal geteilt. Solch eine heftige Resonanz hatte die Stylistin nicht erwartet, doch sie freut sich darüber, dass sie auf ein ernstes Thema aufmerksam machen kann.

​"Ich habe diese Bilder nicht wegen dem Vorher-Nachher-Effekt geteilt, sondern weil ich wollte, dass Menschen erkennen, wie echt und schrecklich eine Depression sein kann", erklärt Kate im Gespräch mit 'The Mighty'. "Und dass man mit einem einfachen 'Ich helfe dir' die Einstellung einer Person so schnell ändern kann. Die Haare waren nur ein Bonus, damit sie sich wieder glücklicher fühlen kann."

von Maike Schwinum 939 mal geteilt
Wiedersehen nach 6 Monaten: Dieser Vierbeiner reagiert unfassbar emotional auf sein Herrchen

Das könnte dir auch gefallen