Home / Buzz / Beliebt im Netz / Die Geschichte dieser Geburt ist so unfassbar, dass ihr sie kaum glauben werdet

© instagram.com/raeee_nacoal23
Buzz

Die Geschichte dieser Geburt ist so unfassbar, dass ihr sie kaum glauben werdet

Anne Walkowiak
von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 30. August 2017
207 mal geteilt

Auf dem Weg ins Krankenhaus merkt das Paar, dass ihr Kind vermutlich im Auto geboren wird. Doch was dann passiert, verschlägt ihnen wahrlich den Atem.

Raelin Curry ist in der 29. Woche mit ihrem zweiten Kind schwanger, als sie ein Ziehen in ihrem Unterleib bemerkt. Ganz unbesorgt vermutet sie zunächst, dass es sich um einfache und unbedenkliche Übungswehen handelt. Doch als diese auch nach 45 Minuten nicht abklingen, entscheidet sie sich, ins Krankenhaus zu fahren.

Auf dem Weg dahin werden die Wehen immer regelmäßiger und intensiver. Das Paar wählt deshalb den Notruf. Als der Nothelfer ihrem Mann sagt, dass er am besten rechts ran fahren und auf den Notarzt warten solle, weiß Raelin schon, dass die Zeit dafür viel zu knapp ist. Dann geht alles ganz schnell, wie Raelin in einem Instagram Post schreibt: „Ich habe einmal gepresst und mein kleines Wunderkind war da.“

Our birth story! ❤ The human body is truly an amazing thing. 8.5.2017 at about 10am I started having contractions. I was only 29 weeks and 4 days so I just figured they were Braxton hicks and decided to wait it out. After about 45 minutes of consistent contractions that were increasing in intensity I decided I should probably go in. I there in some clothes. Grabbed my daughter some clothes, her my fiance And I left for the hospital. I dropped my daughter to her God mommy Nicole And headed to the hospital. Well the contractions continued to get closer together and more intense and before I knew it I knew it was time to push. I called 911 because I was so scared. They couldn't understand me between the screams with contractions. So I handed the phone to my fiance. I pulled my pants off and reached down, sure enough his head was right there. I pushed one time and my miracle baby was here. When I looked down I realized he was still completely wrapped in the amniotic sac. The dispatcher told us to pull over. But I knew we would make it to the hospital before they would make it to us. So I told Ean to keep driving. I was so scared. My Fiance was so calm driving and on the phone with 911. At first the baby was still and all I could do was pray he would be okay. And then I rubbed his face with my thumb and he pulled his little hands and feet up to his face as if he understood my prayers and wanted to reassure us he was okay. About 7 minutes passed that I held this miracle baby in my hands until we made it to the hospital. A familiar face came running out and grabbed my baby. He was born an caul. This happens 1 in every 80,000 births. Usually during c-section. He was 3lb 1oz. He doing wonderful all things considered all He went through I know he's going to be an awesome little man! ❤ he is truly a miracle​ baby. We are so blessed to be his parents. #encaul #encaulbirth #carbirth #miriclebaby

Ein Beitrag geteilt von Raelin Scurry (@raeee_nacoal23) am 24. Aug 2017 um 13:21 Uhr

Ein doppeltes Wunder

Und bei ihrem kleinen Wunderbaby handelt es sich um ein doppeltes Wunder. Denn es wurde nicht nur 10 Wochen zu früh und im Auto geboren, sondern kam zusätzlich in seiner intakten Fruchtblase zur Welt. „Ich hatte solche Angst“, schreibt Raelin.

Schnell öffnet die Mutter die Fruchtblase. "Im ersten Moment bewegte er sich nicht und alles, was ich tun konnte, war beten. Und dann habe ich ihn mit meinem Daumen im Gesicht gestreichelt und er zog seine Arme und Beine nach oben."

In Windeseile macht sich das Paar auf den weiteren Weg in Krankenhaus, denn sie sind sich sicher, schneller dort anzukommen als der Krankenwagen bei ihnen. Mit dem Einbiegen in die Krankenhauseinfahrt rennen Ärzte auf die drei zu und schnappen sich Baby und Mutter.

Ende gut, alles gut

Der kleine Ean Jr. und seine Mama hatten es geschafft. Auf der Kinderintensivstation kümmerten sich alle rührend um den kleinen Frühankömmling, der sich seit seinem Blitzstart ins Leben prächtig entwickelt. Nur eines von 80.000 Kindern wird in einer vollständigen Fruchtblase geboren. Vermutlich keines davon bisher in einem fahrenden Auto. Aber Ean Jr. geht es gut. Bereits eine knappe Woche nach seiner Geburt, wiegt er bereits fast zwei Kilogramm.

Da kann man der Familie nur weiterhin so viel Glück und Gesundheit wünschen. Wir sind uns sicher, dass Ean Jr. ein weiterhin aufregendes Leben haben wird. Wenn ihr weitere Updates des kleinen Wunderbabys sehen wollt, schaut am besten auf der Instagram-Seite von Mama Raelin vorbei.

Auch auf gofeminin: Die 120 schönsten Babynamen aus aller Welt

Die schönsten Babynamen aus aller Welt © Thinkstock
von Anne Walkowiak 207 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen