Rendezvous mit Bestsellerautorin
Elizabeth Gilbert & der Film Eat, Pray, Love
Überblick in Bildern

Eat Pray Love Ehe

 

Szene aus Eat, Pray, Love - Eat Pray Love Ehe
Szene aus Eat, Pray, Love
"Niemand sollte eine erste Ehe haben"
"Mein Vater sagt immer: Niemand sollte eine erste Ehe haben. Es ist wie zu sagen: Man sollte sofort Großeltern werden ohne Eltern gewesen zu sein." Die Vorzüge einer zweiten Ehe stellt sie bei jeder Gelegenheit heraus: Die erste Ehe sei zwar romantischer und hoffnungsvoller. "Aber beim zweiten Versuch geht man mit weit mehr Bescheidenheit heran und bringt dieser gemeinsamen Unternehmung viel mehr Respekt entgegen."

Was Ehe, Scheidung und Zweitehe angeht, ist Elizabeth Gilbert nicht nur selbstreflektiert, sondern auch bewandert. Auf ihren Reisen hat sie das persönliche Gespräche mit den unterschiedlichsten Menschen über die Bedeutung von Liebe und Ehe ebenso gesucht allgemeine Statistiken. Diese flossen in "Eat, Pray, Love" ein - und in ihr darauffolgendes Buch "Comitted" (dt. "Das Ja-Wort", 2010), das sich ebenso autobiografisch den Realitäten der Ehe stellt und somit eine Fortsetzung ist: Erst das Finden der Liebe, dann das Halten, das Nicht-Scheitern.

Gilbert hat sich damit wie eine Besessene beschäftigt. "In den USA gibt es 50 Prozent Scheidungsrate. Das ist, als würde ein Verrückter völlig wahllos jedes zweite Paar niederschießen." Man merkt, Elizabeth Gilbert kann gar nicht anders als in ihrem zynischen Ton zu sprechen, der in "Eat, Pray, Love" zu Tränen rührt, mal vor Lachen, mal aus Mitleid.

Das Geheimnis einer guten Ehe: "Warten und keine Kinder!"
"Wir sind alle erwachsen", sagt sie." Wenn es ein Geheímnis für eine glückliche Ehe gäbe, meinen Sie nicht, es wäre irgendwie schon herausgekommen?" Trotzdem ist Gilbert fünf Jahre und eine Hochzeit später um einiges schlauer.

Sie wisse nun, wie man zumindest das Risiko möglichst gering hält, zu scheitern: "Warte! Man kann nie lange genug damit warten, zu heiraten und Kinder zu kriegen, wenn man sie denn haben muss. Aber dann am besten bis die eigenen Kinder schon tot sind."

Und dann etwas ernster: "Nein wirklich. Frauen sollten so gut ausgebildet, finanziell unabhängig und von ihrer eigenen Karriere erfüllt wie möglich in eine Ehe gehen. Dann sind sie auch in der Beziehung glücklich. Und wenn Mami glücklich ist, sind es doch alle, oder?"




  
  

Video: Neu im Kino: Elizabeth Banks auf Abwegen in 'Mädelsabend'

  • Neu im Kino: Elizabeth Banks auf Abwegen in 'Mädelsabend'
  • Neu im Kino: 'Endless Love' - Romantisches Drama über die erste Liebe
Veröffentlicht von Shila Meyer Behjat
am 23/09/2010
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Elizabeth Gilbert Eat Pray Love
Was gibt’s Neues? 19/04/2015
News Buzz
Praktische Tipps
Video
Diese Fotografin zeigt Mütter beim Stillen - und dafür hat sie einen wichtigen Grund
Diesen Mädchen wird das Fahrradfahren verboten - doch sie lassen sich nicht unterdrücken
Aua! 11 Dinge, die nur extrem ungeschickte Menschen kennen
Was würdest du jungen Mädchen heute raten? Diese Aktion bietet Teenagern wertvolle Tipps und Zuspruch
Alle Buzz News sehen
Urlaub fast geschenkt: Couchsurfing wird immer beliebter
Amanda Seyfried: Das neue It-Girl im Porträt
Paparazzi: Ein Leben auf der Spur der Stars
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Buzz sehen
Typisch Angsthase! Kommt euch das auch so bekannt vor?
Alle Videos

Stylen Sie sich wie ein Star

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil