Home / Buzz / Beliebt im Netz / "Hug Button": Mit diesem niedlichen Trick hilft diese Mama ihrem ängstlichen Sohn

© Facebook / Louise Mallett
Buzz

"Hug Button": Mit diesem niedlichen Trick hilft diese Mama ihrem ängstlichen Sohn

Maike Schwinum
von Maike Schwinum Veröffentlicht am 19. September 2017
766 mal geteilt

Weil ihrem kleinen Sohn die ersten Schultage so schwer fielen, dachte sich diese Mutter eine geniale Methode aus, um ihn aus der Ferne zu trösten.

Der allererste Schultag ist nicht nur ein emotionaler Tag für die Eltern, die ihre Kleinen in die große, weite Welt entlassen müssen. Er ist ebenso nervenaufreibend für die Kinder, die nun Erstklässler sind. Denn sie werden in eine völlig fremde Umgebung, voller fremder Menschen, geworfen und müssen den ganzen Tag ohne Mama und Papa auskommen.

Doch eine Mutter aus Großbritannien hat sich nun etwas überlegt, was die ersten Schultage sowohl für Eltern als auch für den Nachwuchs deutlich erleichtert. Louise Mallett nennt es den "Hug Button" - zu deutsch der "Knopf für Umarmungen."

Um zu erklären, wie der Hug Button funktioniert und wie sie darauf gekommen ist, teilte die Mutter auf ihrer Facebook-Seite ein Bild und eine dazugehörige Erklärung.

Loading...

Mein jüngster Sohn hatte heute seinen ersten ganzen Tag in der Schule, nachdem er sich ein paar Tage lang nur vormittags daran gewöhnen konnte. Ich merkte, dass er ein wenig emotional war, also sprachen wir darüber.

​Wir kamen auf die Idee, jedem von uns ein Herz zu malen und wenn wir es drückten, dann würde das eine Umarmung an die andere Person schicken. Es hat wirklich funktioniert!

Ich habe uns beiden ein Herz auf die Hand gemalt und ihm noch ein zusätzliches Herz auf den Arm, falls das auf seiner Hand sich ablöst. Wir haben die Herzen "aufgeladen", indem wir uns auf dem Weg zur Schule an den Händen nahmen.

Als ich ihn abholte, fragte ich ihn: "Hast du meine Umarmungen bekommen?" Er sagte überglücklich, "Ja!", und fügte hinzu: "Ich habe es ganz lange gedrückt Mama, aber ich habe nicht geweint." (...)

Hoffen wir, dass es noch viele weitere glückliche Schultage gibt, an denen ich mit dem Hund zuhause hocke und weine, weil alle meine Babys in der Schule sind.

Es dauerte nicht lange bis Louises Beitrag im Netz die Runde machte und noch mehr Mütter die Idee des Hug Buttons ausprobierten - und begeistert waren. "Es ist eine so einfache und niedliche Art, deinem Kind zu helfen, glücklicher zu sein und sich alleine wohler zu fühlen", schreibt eine Nutzerin. "Alles, was man dafür braucht, ist ein Stift, zwei Hände und jede Menge Liebe."

Besser hätten wir es auch nicht sagen können! Werdet ihr den Trick bei euren Kleinen ausprobieren?

von Maike Schwinum 766 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen