Verführung einer Fremden

 
Verführung einer Fremden
© Columbia Pictures

Erzählen Sie uns etwas über Ihren letzten Film, Verführung einer Fremden*, in dem Sie neben Bruce Willis zu sehen sind.
Verführung einer Fremden ist ein Thriller. Ich spiele eine Journalistin, Rowena, die über den Tod einer ihrer Freundinnen Nachforschungen anstellt. Im Rahmen dieser Ermittlungen wird sie mehrere Identitäten annehmen und über Internet mit einem gewissen Harrison (gespielt von Bruce Willis) in Kontakt treten, mit dem ihre Freundin eine Liaison hatte und den sie für den Mörder hält.

Wurde Ihnen nicht schwindelig dabei eine Filmfigur zu spielen, die ihrerseits gleichzeitig mehrere "Personen" spielt?
Ja, das war wirklich die große Herausforderung dieses Films: Mehrer Personen spielen ohne dabei genau zu wissen, welche davon die zentrale Identität ist. Übrigens haben wir, d.h. der Regisseur James Foley, Bruce Willis, Giovanni Ribisi und ich, vor Drehbeginn 2 Wochen lang eine Art Brainstorming gemacht um gemeinsam über alle psychologischen Aspekte unserer Filmfiguren zu sprechen.

Stichwort "Internet": Sind Sie privat auch ein Internetfan oder misstrauen Sie der Sache?
Ein bisschen von beidem, wie die meisten Leute. Ich nutze Internet oft, aber mir sind echte Beziehungen wichtig, ich möchte meine Freundinnen sehen und wirklich mit ihnen sprechen. Und ich gehöre zu den etwas altmodischen Menschen, die einen richtigen Brief verschicken um sich bei jemandem zu bedanken. Ich finde das viel charmanter.

Wie sehen Ihre Pläne für die nächste Zukunft aus?
Ich habe als Produzentin ein Projekt mit Alicia Keys in Planung. Es handelt sich um
ein Pianistenkind in den 40er Jahren, aber ich werde nicht selbst im Film mitspielen. In einem weiteren Produktionsprojekt, Class Act, werde ich hingegen zu sehen sein. Dieser Film wird auf der wahren Geschichte einer Grundschullehrerin basieren, die Abgeordnete werden wollte und ihre Schüler gebeten hat den Kongressmitgliedern einen Brief zu schreiben um sie zu unterstützen. Der Film wird von Mut und vom Willen, die Dinge voranzutreiben, handeln.


*Originaltitel: Perfect Stranger




  
  

Video: Neu im Kino: 'A United Kingdom' erzählt von einer Liebe, die keine Grenzen kennt.

  • Neu im Kino: 'A United Kingdom' erzählt von einer Liebe, die keine Grenzen kennt.
  • Neu im Kino: Die erfrischende Liebeskomödie 'Lolo - drei ist einer zu viel'

Veröffentlicht von der Buzz-Redaktion
am 13/04/2007
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 22/10/2017
News Buzz
Praktische Tipps
Video
Schonungslos ehrlich: Diese Frau dokumentiert ihre Abtreibung
Seine Freundin bringt ein Kind auf die Welt - doch er wollte nie Vater werden
Ein Streuner stört ihre Trauung - und das Brautpaar reagiert überraschend
Diese 11 Situationen kennt garantiert JEDE Frau
Alle Buzz News sehen
Urlaub fast geschenkt: Couchsurfing wird immer beliebter
Amanda Seyfried: Das neue It-Girl im Porträt
Paparazzi: Ein Leben auf der Spur der Stars
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Buzz sehen
Neu im Kino: 'Geostorm' - Hochspannung pur mit Gerard Butler
Alle Videos

Stylen Sie sich wie ein Star

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil