'Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe': Der neue Trailer ist daSchauspielerin Sofia Vergara wird von ihren eigenen Eizellen verklagtIst es alles aus? Bei Heidi Klum und ihrem Vito soll es kriselnZU dünn? Lily-Rose Depps Anblick bei einer Modenschau löst Sorge ausWann Frauen auf Skinny Jeans & lange Haare verzichten sollten

Interview: Wotan Wilke Möhring über seinen neuen Film

  

Wotan Wilke Möhring © Getty Images - Interview: Wotan Wilke Möhring über seinen neuen Film
Wotan Wilke Möhring © Getty Images
"Wenn ich wüsste, dass ich nur noch wenige Monate zu leben habe, dann würde ich mich den Menschen zuwenden, die mir am liebsten sind - meiner Familie", sagt Wotan Wilke Möhring ohne lange zu überlegen. "Und ich würde alles, was nicht maximal sinnvoll ist, stoppen. Vielleicht noch eine letzte große Reise machen."

Der Tod ist ein Thema, über das viele nur ungern sprechen, das man lieber ganz weit von sich schieben möchte. Also, wieso beschäftigt sich jetzt der erfolgreiche deutsche Schauspieler Wotan Wilke Möhring ('Mann tut, was Mann kann', 'Männerherzen', 'Das Adlon', 'Der letzte schöne Tag’) damit? Der Grund: sein neuer Film. In 'Das Leben ist nichts für Feiglinge' (Start: 18. April 2013) spielt der 45-Jährige einen Familienvater (Markus Färber), der mit dem plötzlichen Unfalltod seiner Frau fertig werden muss.

Damit nicht genug: Der Schicksalsschlag stellt zusätzlich die Beziehung zu seiner Tochter auf die Probe und dann erkrankt auch noch seine Mutter an Krebs. Eine traurige Geschichte, die betroffen macht, zum Nachdenken anregt, aber dennoch auf eine Art und Weise humorvoll erzählt wird. Wir haben Wotan Wilke Möhring zum Interview in seiner Wahlheimat Köln getroffen und mit ihm über seinen neuen Kinofilm, das Leben, den Tod und seine Familie gesprochen.

"Ich versuche dem Thema Trauer aktiv entgegenzutreten"

"Ich habe selten einen lebensbejahenderen Film mit so viel warmherzigem Humor gemacht als diesen - auch wenn der Tod der Ausgangspunkt ist. Was man mitnehmen kann, sind Gedanken wie, dass der Tod unser ständiger Begleiter ist. Er ist nicht nur das Ende des Lebens, sondern immer da", beschreibt Wotan Wilke Möhring die Botschaft des Films. "Der Tod zeigt uns, was wir am Leben haben. Man sollte aber nicht erst durch einen Verlust begreifen, was einem die Menschen um einen herum bedeuten."

Markus Färber (Wotan Wilke Möhring) und seine Tochter Kim (Helen Woigk) bei der Beerdigung seiner Frau © NFP Georges Pauly
Markus Färber (Wotan Wilke Möhring) und seine Tochter Kim (Helen Woigk) bei der Beerdigung seiner Frau © NFP Georges Pauly
Wie Menschen mit dem Tod umgehen, ist unterschiedlich. Markus Färber, die Figur, die Möhring im Film verkörpert, ist hilflos. Er versucht zum Alltag zurückzukehren, was ihm aber nicht gelingt. "Er weiß nicht, was er machen soll und ist völlig überfordert mit der Situation. Deshalb stellt er sich tot - zumindest äußerlich, innerlich brodelt er", erklärt der Schauspieler seine Rolle.

Wie viel Möhring steckt eigentlich in der Figur? "Ich glaube, ich bin weniger apathisch. Ich versuche dem Thema Trauer deutlich aktiver entgegenzutreten." Und so ist es für den 45-Jährigen auch selbstverständlich, mit seinen Kindern über das Thema Tod zu sprechen: "Mein Vater lebt nicht mehr. Die Ur-Oma ist gestorben. Da muss man schon kindgerecht erklären, wo die plötzlich hin sind. Das heißt, ich sage denen natürlich nicht, die liegen jetzt in einem Grab und vermodern, sondern man macht ein Bild, das die Kinder verstehen können."


WEITERLESEN: So tickt Wotan Wilke Möhring als Vater




kl

 
  

Video: Unser Kino-Tipp: Wotan Wilke Möhring in 'Kleine Ziege, sturer Bock'

  • Unser Kino-Tipp: Wotan Wilke Möhring in 'Kleine Ziege, sturer Bock'
  • Neu im Kino: 'Das Tagebuch der Anne Frank' ist die Neuverfilmung eines Klassikers

Veröffentlicht von
am 17/04/2013
Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 08/12/2016
News Buzz
Praktische Tipps
Video
OMG! Der neue Trailer zu 'Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe' ist heißer als je zuvor
Wir wollen leben! Schauspielerin Sofia Vergara wird von ihren eigenen Eizellen verklagt
Ist es alles aus? Bei Heidi Klum und ihrem Vito soll es kriseln
Ist Lily-Rose Depp ZU dünn? Der Anblick der 17-Jährigen bei einer Modenschau löst Sorge aus
Alle Buzz News sehen
Urlaub fast geschenkt: Couchsurfing wird immer beliebter
Amanda Seyfried: Das neue It-Girl im Porträt
Paparazzi: Ein Leben auf der Spur der Stars
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Buzz sehen
KRASS! Wie diese Frau noch vor 10 Monaten aussah, können wir kaum glauben
Alle Videos

Stylen Sie sich wie ein Star

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil