GNTM-Finalistin Céline zeigt auf DIESEM Foto mehr als gewolltFidget Spinner: Warum dieses Teil jetzt ALLE Eltern kennen sollten!Schadet Fruchtsaft deinem Kind? Die perfekte Menge für jedes AlterDiese Braut feiert ihren schönsten Tag einfach mit den Kumpels"Sarah hat es nicht geschafft" - Sein schönster Tag wird zum Albtraum
Nehmen Sie an der Umfrage teil!
Jahresrückblick: Die wichtigsten Ereignisse der letzten 10 Jahre!

Konsumverhalten

 

Die letzten 10 Jahre haben unser Konsumverhalten nachhaltig verändert, weil es völlig neue Shopping-Möglichkeiten gibt und uns die Kraft des Wandels zwangsläufig weiter vorantreibt.
Konsumverhalten im Internet-Zeitalter: Geld ausgeben mit der Kreditkarte!  - Konsumverhalten
Konsumverhalten im Internet-Zeitalter: Geld ausgeben mit der Kreditkarte!

Konsumverhalten mit neuen Scheinen:
Die Einführung des Euro

Schon vergessen? Am 1. Januar 2002 um Mitternacht stürmen die Einwohner der 12 Euro-Länder (mittlerweile sind es 16) auf die Geldautomaten zu, um sich die allerersten Euro-Scheine zu holen. In euphorischer Sylvesterlaune begutachten die Bürger fasziniert die erste einheitliche 
europäische Währung. In Deutschland ist die Umrechnung relativ einfach, denn der Kurs ist fast 1:2, oder genau gesagt: 
1 Euro = 1,95583 D-Mark

In der Übergangsphase werden die Preise parallel in Euro und DM ausgezeichnet, damit sich die Bürger daran gewöhnen. Heute rechnen wir auch im Kopf automatisch in Euro!

Konsumverhalten im Internet: 
E-Commerce & Online-Shopping

Flüge, Bücher, Mode, Elektronik-Geräte, Möbel, Fotos, Blumen... Wir kaufen immer mehr Alltagsprodukte im Internet und zahlen bequem per Kreditkarte oder Online-Überweisung. Im Internet purzeln die Preise und viele User nehmen zum ersten Mal in ihrem Leben an einer Versteigerung teil: bei Ebay! Durch das Online-Shoppen hat die Schnäppchenjagd eine neue Dimension bekommen. Man erspart sich auch das Schlangestehen an der Kasse. Laut der Weihnachts-Umfrage 2009 der Internetseite Perfecto4U kaufen 69% der Befragten ihre Geschenke teilweise und 20% nur im Internet.

Konsumverhalten in Krisenzeiten
Nach dem Krach kommt der Sturz: Im September 2008 bricht der Handel mit den ungesicherten Subprime-Krediten zusammen und der Finanzmarkt  gerät ins Wanken! Die Krise ist da - und die Moral der deutschen Haushalte im Keller. Viele Menschen verlieren das Vertrauen in die Banken und flüchten sich in konservative Anlageformen wie Sparbuch und Rentensparplan. Der Goldpreis steigt. 

Die Krise hat auch eine direkte Auswirkung auf das Konsumverhalten. Von nun an spart man wo man kann: geht häufiger bei Discountern einkaufen, vergleicht die Preise, wartet Sonderaktionen ab, fährt zum Factory-Outlet-Center, sammelt Treuepunkte oder tut sich zusammen, um Mengenrabatt zu bekommen...


Frage 6/10 :

Was hat Ihr Konsumverhalten verändert?
 •  Die Einführung des Euro
 •  Das Online-Shoppen
 •  Die Krise


  
  


Fragen: 6


Video: Eine Profitänzerin bittet ihren Sohn auf die Tanzfläche - und der haut alle um!

  • Eine Profitänzerin bittet ihren Sohn auf die Tanzfläche - und der haut alle um!
  • Was für ein Tanz: Dieser Vater tanzt mit seiner Tochter die süßeste Choreo der Welt!

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 20/01/2010

Was gibt’s Neues? 24/05/2017
News Buzz
Praktische Tipps
Video
Peinliche Penis-Foto-Panne: Topmodel-Finalistin Céline zeigt auf DIESEM Foto mehr als gewollt
Fidget Spinner: Warum alle Eltern DIESES kleine Ding jetzt unbedingt kennen sollten!
Zu viel Fruchtsaft schadet deinem Kind: DAS ist die perfekte Menge für jedes Alter
Wer braucht schon Brautjungfern? Diese Braut feiert ihren schönsten Tag einfach mit den Kumpels
Alle Buzz News sehen
Urlaub fast geschenkt: Couchsurfing wird immer beliebter
Amanda Seyfried: Das neue It-Girl im Porträt
Paparazzi: Ein Leben auf der Spur der Stars
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Buzz sehen
Neu im Kino: 'Jahrhundertfrauen' wissen, wie man einen Jungen großzieht
Alle Videos

Stylen Sie sich wie ein Star

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil