Home / Buzz / Beliebt im Netz / Verstörende Aufnahmen: Krankenschwestern im fahrlässigen Umgang mit Babys

© iStock
Buzz

Verstörende Aufnahmen: Krankenschwestern im fahrlässigen Umgang mit Babys

von der gofeminin-Redaktion Veröffentlicht am 20. September 2017
347 mal geteilt

Schockierende Aufnahmen sind im Netz aufgetaucht, die allem Anschein nach zeigen, wie zwei Krankenschwestern die Neugeborenen misshandeln.

Als Eltern eines Neugeborenen vertraut man darauf, dass sich in der Zeit, in der das Baby noch im Krankenhaus bleiben muss, das Krankenhauspersonal liebevoll kümmert. Nie im Traum würde man daran denken, dass der Nachwuchs in den Händen dieser Menschen nicht gut aufgehoben sein könnte.

Umso erschütternder sind die Bilder, die nun aus dem 'Naval Hopistal' im US-amerikanischen Jacksonville, Florida aufgetaucht sind. Denn Fotos und Videos, die sich aktuell über die sozialen Netzwerken verbreiten, zeigen, wie zwei vermeintliche Krankenschwestern die Babys in ihrer Obhut mit dem Stinkefinger beleidigen oder sie zu Rap-Musik "tanzen" lassen.

Zu der Aufnahme mit dem Mittelfinger schreibt die Mitarbeiterin des Krankenhauses: "So fühle ich mich aktuell wegen dieser Mini-Satane."

Ein entsetzter Facebook-User sah die Aufnahmen und war so erschüttert, dass er sie öffentlich teilte. So wurde bald die breite Öffentlichkeit auf die Taten der Krankenhausangestellten aufmerksam. Völlig zurecht bahnte sich ein regelrechter Shitstorm an und Menschen verlangten zu Tausenden, die Entlassung oder gar Bestrafung der jeweiligen Krankenschwestern.

Loading...

Mittlerweile hat sich auch das Krankenhaus zu Wort gemeldet und schreibt auf seiner Facebook-Seite: "Dieses Verhalten ist schockierend, inakzeptabel, unglaublich unprofessionell und wird von uns nicht toleriert. Wir haben die betreffenden Personen identifiziert - zwei Junior Hospital Corpsmen (keine Krankenschwestern). Sie wurden vom Patienten-Dienst suspendiert und der Fall wird nun vom Justizsystem und der Militär-Justiz untersucht. Die Eltern der Patienten wurden informiert."

Das Krankenhaus betont, dass es sich bei den Frauen in den Aufnahmen nicht um Krankenschwestern handelt, sondern um sogenannte 'Hospital Corpsmen'. So bezeichnet man verpflichtete Personen der US Navy, die als Pfleger, Arzthelfer o.Ä. in Krankenhäusern und Kliniken assistieren. Ähnlich wie der Sanitätsdienst der Bundeswehr.

Auch die US-Navy hat sich mittlerweile zu dem Vorfall geäußert und distanziert sich ebenso wie das Krankenhaus von dem Verhalten der beiden Mitarbeiterinnen. Außerdem verspricht die Navy, die Frauen entsprechend zu bestrafen.

Es bleibt zu hoffen, dass dieser schockierende Vorfall ein Einzelfall war, der als solcher nicht noch einmal vorkommt.

Auch auf gofeminin.de:

6 wichtige Gründe, warum jede Schwangere eine Hebamme haben sollte

Gewusst? 14 Dinge, die bei der Geburt passieren, die dir niemand verrät

Ein Kaiserschnitt ist die "einfache" Geburt? Diese Mutter macht dazu eine klare Ansage

von der gofeminin-Redaktion 347 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen