Magerschock bei Angelina Jolie: Wiegt sie wirklich nur noch 34 Kilo?DIESE krassen Geheimnisse verrät ein 'Gilmore Girls'-Darsteller
Interview mit der Popstars-Band

LaViVe: Schwache Songs, starke Stimmen

  

Mit Herzblut dabei, wenn es um ihre Fans geht - Sarah und Katrin bei der Autogrammstunde.  - LaViVe: Schwache Songs, starke Stimmen
Mit Herzblut dabei, wenn es um ihre Fans geht - Sarah und Katrin bei der Autogrammstunde.
Castingshows sind so eine Sache für sich. Meist werden dort Bands nach reinen Marketinggesichtspunkten zusammengestellt, und eine Woche nach Ende der Show muss schon ein fertiges Album in den Regalen der Plattenläden stehen.

Entsprechend skeptisch gehe ich zum Interviewtermin mit dem neuesten Ergebnis einer solchen Castingshow: Der Popstars-Band LaViVe, die derzeit von Autogrammstunde zu Autogrammstunde rast. „Die Mädchen sind wirklich nett“, wird mir im Vorfeld von der Dame der PR-Agentur versichert.

Ich bin gespannt und treffe Sarah (22), Meike (23), Julia (17) und Katrin (19) in einem Büroraum in den Katakomben eines Leverkusener Musikladens. Sie wirken ein wenig gestresst, stopfen sich schnell ein paar Schokoriegel und Mandarinen in den Mund, und zu meinem Erstaunen sind sie wirklich - ja - einfach nur furchtbar nett und sympathisch.

Man mag über die tränenreich inszenierte Zusammenstellung von Bands in Castings-Shows denken, was man will: Im Fall von LaViVe wurden keine gutaussehenden, tanzbegabten Models mit dünnen Stimmchen gewählt, sondern vier junge Frauen, die in endlosen Popstars-Folgen bewiesen haben, dass sie wirklich singen können.

Nun sind sie am Ziel ihrer Träume und werden in den nächsten Wochen vor allem eins tun: Ihren vollen Terminkalender abarbeiten. Nach einer kleinen Schonfrist über Weihnachten und Neujahr sind die vier Mädels von LaViVe derzeit auf Ochsentour quer durch die Provinz und quer durch Presse, Radio und TV-Sendungen, um ihr neues Album zu promoten.

Gerade haben die vier eine Woche München hinter sich, wo sie ihren Songs den letzten Schliff verpasst haben. Schließlich wurden alle Stücke zunächst - bevor die finale Besetzung der Band feststand - mit allen zehn potenziellen Kandidaten aufgenommen.

Viel zu schnell muss heute nach dem Ende einer Casting-Show ein Album auf dem Markt sein. Denn nichts fürchten die Macher einer Casting-Band mehr als das Verfallsdatum bei Fans und Medien. So wurde ein Album aufgenommen, dass letztendlich für jede mögliche Konstellation gepasst hätte, nicht jedoch individuell auf die vier Gewinnerinnen zugeschnitten ist.

Deshalb wurden jetzt in München schnell noch einmal alle Songs auf die vier Bandmitglieder abgestimmt, einzelne Gesangsparts wurden aufgeteilt, erste Choreografien geprobt.

Die vier wissen, dass sie eine große Chance erhalten haben, dass ihnen aber auch ein Schicksal droht, das schon viele andere Casting-Bands ereilt hat: Der sang- und klanglose Untergang nach nur einem Hit. Ob das extrem schnell produzierte Album mit den eher seichten Tanzsongs den jungen Sängerinnen den optimalen Start in die Karriere bietet, muss sich herausstellen.




FR

 
  

Veröffentlicht von
am 22/01/2011
Die Lesernote:3.7/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 04/12/2016
News Buzz
Praktische Tipps
Video
Magerschock bei Angelina Jolie: Wiegt sie wirklich nur noch 34 Kilo?
Mehr Babys, mehr Folgen: DIESE krassen Geheimnisse hat nun ein 'Gilmore Girls'-Darsteller verraten
Junge Frauen stellen Nacktbilder ins Netz: Dieser neue Selfie-Trend SCHOCKT
Auf den Hund gekommen: Dieser kleine Junge und sein vierbeiniger Freund sind unzertrennlich
Alle Buzz News sehen
Urlaub fast geschenkt: Couchsurfing wird immer beliebter
Amanda Seyfried: Das neue It-Girl im Porträt
Paparazzi: Ein Leben auf der Spur der Stars
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Buzz sehen
Neu im Kino: 'Die Hände meiner Mutter' thematisiert gleich mehrere Tabus
Alle Videos

Stylen Sie sich wie ein Star

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil