Home / Buzz / Beliebt im Netz / Ihre Babys werden 17 Wochen zu früh geboren: HIER darf sie sie zum ersten Mal halten

© facebook.com/StaceySkrysak
Buzz

Ihre Babys werden 17 Wochen zu früh geboren: HIER darf sie sie zum ersten Mal halten

Anne Walkowiak
von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 20. November 2017

Eltern von Frühchen wissen, dass jeder Moment kostbar ist. Und genau darum teilt diese Mutter ihre bewegende Geschichte.

Stacey Skrysak ist in der 23. Woche schwanger mit Drillingen, als ihre Welt sich völlig auf den Kopf stellt. Denn ganze 17 Wochen vor dem eigentlichen Termin, kommen ihre Drillinge auf die Welt. Schon kurz nach der Geburt stirbt eines der Kinder.

Doch Peyton und Parker leben. Erst sechs Wochen nach ihrer Geburt darf Mama Stacey sie zum ersten Mal gemeinsam halten. Das bewegende Video teilte die Mutter vor wenigen Tagen bei Facebook. Die Botschaft, die sie gemeinsam mit dem Video veröffentlicht, soll anderen Eltern von Frühchen helfen.

Loading...

Dieser erste Moment. Du vergisst ihn niemals. Es ist in dein Herz gemeißelt. Aber sein Baby zum ersten Mal in den Armen zu halten bedeutet etwas völlig anderes, wenn du ein Frühchen bekommen hast.

Das Piepen und die Alarme wabern durch den schwach beleuchteten Raum. Kabel, Röhren und Monitore werden von einem halben Dutzend Schwestern jongliert. Und in der Mitte ist da dieses winzig kleine Baby, das viel zu früh geboren wurde.

Ein Baby, das eigentlich gar nicht am Leben sein sollte.

​Ich habe nie diesen traumhaften Moment kurz nach der Geburt erleben dürfen - ein Bild das man so oft sieht: Das Baby wird der frisch gebackenen Mama in den Arm gelegt.

Nein, nicht bei mir.

Meine Kinder wurden zu früh geboren, 17 Wochen zu früh. Im Chaos dieser beängstigenden Geburt wurden meine Babys auf die Frühchen-Intensiv gebracht, bevor ich realisieren konnte, ob sie überhaupt am Leben waren.

"Vorfreude, Angst und Sorge fraßen mich beinah auf"

​Ich konnte meine Tochter - unsere einzige Überlebende - nicht halten, bevor sie eine Woche alt war. Und es waren fast 2 Wochen, bis ich unseren Sohn halten konnte. Es fühlte sich endlos an, aber das Warten hat sich gelohnt. In diesem Video halte ich zwei meiner Kinder zum ersten Mal gemeinsam, fast sechs Wochen nach ihrer Geburt.

Während das Team der Krankenschwestern vorsichtig die Kabel manövrierte, saß ich in einem Spezialstuhl und fühlte, wie Tränen meine Augen füllten. Vorfreude, Angst und Sorge fraßen mich beinah auf. Ich beobachtete, wie die Schwestern die Kabel lösten und mir meine 500g-Babys brachten. Eines nach dem anderen legten sie vorsichtig auf meine Brust und schlossen die Kabel in Windeseile wieder an.

Während sie meine Kinder zudeckten und meinen Stuhl nach hinten kippten, erinnerten sie mich daran, mich nicht zu bewegen. Jede schnelle Bewegung könnte einen Notfall bedeuten.

Und plötzlich war ich in der Realität und die Gefühle überrollten mich. Ich konnte endlich meine Babys halten, ihre Haut berührte meine zum ersten Mal nach der Geburt. Die Kabel und Schläuche verschwanden, als ich meine Augen schloss und die Geräusche der Maschinen und die Alarme ebenfalls.

Ich fühlte mich endlich wie eine Mutter.

Du vergisst nie, wie es war, zum ersten Mal dein Baby zu halten. Es ist vielleicht nicht so, wie du es geplant hattest, aber für Eltern von Frühchen ist es ein magischer Moment - perfekt in jedem erdenklichen Weg.

Leider holte die Realität Stacey sehr schnell wieder ein, als Ärzte ihr sagen müssen, dass ihr Sohn Parker eine schwere Hirnverletzung hat. Die Eltern entscheiden sich schweren Herzens, die lebenserhaltenden Maßnahmen einzustellen.

Loading...

"Sei dankbar für das, was dir gegeben wird."

Stacey ist es heute ein großes Anliegen, anderen Frühchen-Eltern, die ihr Kind verloren haben oder bei einer Mehrlingsschwangerschaft sogar alle Kinder verloren haben, zu helfen, wo sie Hilfe benötigen. Stacey weiß, wie schmerzlich der Abschied vom eigenen Kind ist, aber sie weiß auch, wie wichtig es ist, dafür dankbar zu sein, was einem gegeben wird. Für sie ist es ihre einzige überlebende Tochter Payton und die Momente, die sie gemeinsam mit zwei Kindern erleben durfte.

"Ich denke gerne zurück und mache mir bewusst, wie viel Glück wir hatten, zwei Monate gemeinsam mit unserem Sohn erleben zu können. So viele Eltern bekommen nicht mal einen Tag oder nur eine Minute."

Noch mehr Frühchen-Geschichten, die Hoffnung machen

Kleine Kämpfer: Diese Vorher-Nachher-Bilder von Frühchen geben Eltern Hoffnung

4 Monate zu früh: Diese Frühchen-Eltern teilen ihre Geschichte um anderen Mut zu machen

Kleine Superhelden: Ein Krankenhaus macht Frühchen zu den Helden, die sie für ihre Eltern sind

von Anne Walkowiak

Das könnte dir auch gefallen