Home / Buzz / Beliebt im Netz / Eine Mutter hat eine wichtige Botschaft an DIESEN Mann

© facebook.com
Buzz

Eine Mutter hat eine wichtige Botschaft an DIESEN Mann

Anne Walkowiak
von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 19. Juni 2017
227 mal geteilt

"Menschen können unfreundlich und ungeduldig sein, besonders mit kleinen, übermüdeten Kindern."

Niemand fliegt gerne mit kleinen Kindern und am allerwenigstens nachts, wenn die Kleinen müde, quengelig und sehr nah am Wasser gebaut sind. Wenn man dann noch einen vermeintlich unfreundlichen Sitznachbarn neben sich wähnt, möchte man am liebsten direkt wieder aussteigen. Denn nervige Blicke und dumme Kommentare sind das letzte, was Eltern eines gestressten und weinenden Kindes brauchen.

So erging es kürzlich einer Mutter auf ihrem Flug von Fort Lauderdale, Florida, nach Toronto. Sie war mit ihrem jungen Sohn auf einen Nachtflug gebucht und als sie den Mann auf dem Nebensitz sah, vermutete sie, dass der so gar keine Lust auf ein kleines Kind neben sich haben würde. In einem Post, geteilt von der Seite 'Love What Matters' schildert die Mutter es so:

Loading...

"Ich lag absolut falsch und dafür bin ich dankbar."

In dem Moment, als ich dich sah (groß, ein typischer Macho, vermutlich Ende 20) hatte ich die Befürchtung, dass du nicht erfreut sein würdest, neben einem Kleinkind zu sitzen. Doch ich lag absolut falsch und dafür bin ich sehr dankbar.

Aufgrund von Turbulenzen mussten wir für den Großteil des Fluges angeschnallt bleiben, was bedeutete, dass er nicht zur Beruhigung auf meinem oder Opas Schoß sitzen konnte, sondern angeschnallt neben dir.

Ich habe nicht nach deinem Namen gefragt, aber ich danke dir, dass du sein Tuch immer wieder aufgehoben hast, als er es im Halbschlaf fallen gelassen hat. Danke, dass du sicher gestellt hast, dass dein Kabinenlicht ihn nicht anstrahlte, als er endlich eingeschlafen war. Danke, dass du nett warst und ihn beschäftigt hast, obwohl es nicht deine Aufgabe war. Danke, dass du ihm und uns Kaugummi und Süßes angeboten hast, damit die Ohren frei bleiben. Danke, dass er seine kleinen Füße und Beine auf dir ablegen durfte. Und danke, dass du uns angeboten hast, all unser Handgepäck aus den oberen Fächern zu holen, damit wir ihn nicht wecken mussten.

Auch wenn mein Sohn normalerweise gut erzogen und ruhig ist, hatte ich Angst, wie seine ersten Erfahrungen im Flieger verlaufen würden. Menschen können unfreundlich und ungeduldig sein, besonders mit kleinen, übermüdeten Kindern.

​​Danke, dass du unsere Flugerfahrung mit Mitgefühl und Einfühlungsvermögen anderen gegenüber bereitet hast. Dieser kleine Junge wird irgendwann zu einem Mann (hoffentlich wie du) und er wird aus deinen Taten von heute mehr mitnehmen, als dir bewusst ist. Du wirst eines Tages ein wundervoller Vater sein, wenn du dich dafür entscheidest.​

Wir müssen mehr Vertrauen in unsere Mitmenschen haben

All die Ängste und Befürchtungen, die wir Eltern mit in ein Flugzeug bringen, erweisen sich Dank solcher Mitreisenden als übertrieben. Menschen wie dieser fremde Sitznachbar machen es Eltern leicht, einen langen Flug, auch über Nacht, problemloser durchzustehen.

In diesem konkreten Beispiel haben auch die Eltern etwas gelernt. Nämlich, dass man mehr Vertrauen in seine Mitmenschen haben sollte. Und dass Vorurteile oft nur Vorurteile sind und sich selten bewahrheiten.

Auch auf gofeminin: Die besten Dalai Lama Zitate

Dalai Lama: Die schönsten Zitate © Pinterest / flickr.com
von Anne Walkowiak 227 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen