Wann Frauen auf Skinny Jeans & lange Haare verzichten solltenTierpfleger boxt Känguru: Verliert er jetzt seinen Job?Eltern aufgepasst! Diesen Fehler habt ihr bestimmt auch geamchtWeil eine Verkäuferin über ihren Ring lästert, reagiert sie einmaligDie unglaubliche Verwandlung eines 7-jährigen Waisenjungen
'Mama Mutig': Wie ich das erste Frauendorf Afrikas gründete

Schlechte Bräuche ablegen, gute Traditionen wahren

   


Rebecca Lolosoli mit ihrer Co-Autorin Birgit Virnich © Madre - Schlechte Bräuche ablegen, gute Traditionen wahren
Rebecca Lolosoli mit ihrer Co-Autorin Birgit Virnich © Madre
Es ist revolutionär: Den Frauen gehört das Land, auf dem sie leben. Sie haben es mit Spenden und ihren Verkaufserlösen finanziert. Ihre Geschäfte und ihr Haushalt sind organisiert und kalkuliert. Jede von ihnen hat eine Funktion im Dorf. Rebecca ist die Chefin und wird von vielen, vor allem den jüngeren Frauen, 'Mama' genannt. Sie selbst sagt: "Ich bin zwar die Dorfchefin, aber wir funktionieren nur gemeinsam. Wir haben ein Sekretariat und eine Verwaltung für unseren Besitz. Wir sind ein glückliches Dorf, und finanziell geht es uns besser als je mit unseren Ehemännern.“

Eine weitere Einnahmequelle neben dem Schmuckverkauf und der Schlachtung ist der Tourismus. Die Besichtigung ihres Dorfes lassen sie sich von den Touristen bezahlen. Es gibt einen Campingplatz zur Unterbringung der Besucher und ein Museum, in dem sich die Samburu-Kultur hautnah erleben lässt. Davon können die Frauen ihren Lebensunterhalt bestreiten.

Schlechte Bräuche ablegen, gute Traditionen wahren
Traditionsbewusst sind sie alle, die Frauen in 'Umoja‘. Nur von den schädlichen Traditionen haben sie sich gelöst. "Die Genitalverstümmelung gehört zu den schlechten Bräuchen, wenn nicht zu den schlimmsten Dingen auf der Welt. Überhaupt ist die Erniedrigung von Frauen unerträglich. Doch in unserer Kultur ist nicht alles schlecht. Sie ist auch sehr traditionsreich und ich bin stolz, eine Frau der Samburu zu sein. Unser Schmuck ist zum Beispiel eine der schönen Traditionen, die uns heute hilft, zu überleben."

Was ich mich vor allem frage: Was bereut eine Frau wie Rebecca Lolosoli, die so viele Risiken eingegangen ist und so viel verloren hat, um Frauen zu helfen? Die Antwort gibt sie kopfschüttelnd: “Ich bereue nicht eine einzige Sache. Ich hatte keine Wahl. Ich wäre dafür auch gestorben. Ich habe es einfach nicht mehr ausgehalten und musste etwas ändern. So hätte ich nicht weiterleben können."

Wo Frauen bestimmen
Ihr Mut hat nicht nur praktische Früchte getragen, sondern wurde auch belohnt - 2010 wurde Rebecca Lolosoli von Hillary Clinton mit dem 'Vital Voices Fern Hollande Award' ausgezeichnet.

Rebecca ist realistisch, aber beherzt: "Mein Leben war und ist gefährlich, denn ich spreche die Wahrheit aus. Aber ich werde nie aufhören, die Misstände aufzuzeigen und mich dafür einzusetzen, dass wir frei leben können. Mein Ex-Mann hat viele Male gedroht, mich umzubringen. Eines Tages kam er mit dem Gewehr nach 'Umoja', aber die Frauen haben mich beschützt. Ich bin froh, dass wir alle den Mut zur Veränderung hatten, und ich bin stolz darauf, eine Frau zu sein."

Zum Abschied gibt sie mir ihre Visitenkarte. Als ich die Karte umdrehe, lese ich drei simple Worte, von denen ich jetzt weiß, wie schwer ihre Umsetzung war: 'Where Women Rule'.


Lesen Sie auch auf gofeminin.de:
> Aung San Suu Kyi: Einsatz für Demokratie
> Frauen in Ghana: Leben, Träume, Wünsche
> Aufbauhilfe in Haiti


Buchtipp:
Rebecca Lolosoli und Birgit Virnich
Mama Mutig - Wie ich das erste Frauendorf Afrikas gründete

südwest Verlag
232 Seiten
17,99 Euro




  
 

Video: Sie kämpft gegen den Krebs - und darf endlich ihr Idol Jon Bon Jovi treffen!

  • Sie kämpft gegen den Krebs - und darf endlich ihr Idol Jon Bon Jovi treffen!
  • Diese 6-Jährige tanzt für ihr Leben gern - und darf zum ersten Mal auf die ganz große Bühne!

Veröffentlicht von
am 20/06/2012
Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Rebecca Lolosoli Frauendorf
Was gibt’s Neues? 07/12/2016
News Buzz
Praktische Tipps
Video
Wie bitte?! Ab DIESEM Alter sollten Frauen auf Skinny Jeans, Tattoos und lange Haare verzichten
Tierpfleger boxt Känguru: Verliert er jetzt seinen Job?
Eltern aufgepasst! Diesen gefährlichen Fehler habt ihr beim Tragen eures Babys BESTIMMT auch gemacht
Eine Verkäuferin lästert über ihren "billigen" Verlobungsring - doch sie erteilt ihr eine Lektion
Alle Buzz News sehen
Urlaub fast geschenkt: Couchsurfing wird immer beliebter
Amanda Seyfried: Das neue It-Girl im Porträt
Paparazzi: Ein Leben auf der Spur der Stars
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Buzz sehen
KRASS! Wie diese Frau noch vor 10 Monaten aussah, können wir kaum glauben
Alle Videos

Stylen Sie sich wie ein Star

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil