Home / Buzz / Beliebt im Netz / Schreiende Babys im Flieger - muss das sein? Diesen Post dazu sollten alle lesen!

© iStock
Buzz

Schreiende Babys im Flieger - muss das sein? Diesen Post dazu sollten alle lesen!

Maike Schwinum
von Maike Schwinum Veröffentlicht am 5. Januar 2017
540 mal geteilt

"Was genau erwartet ihr von Eltern?"

Wir waren bestimmt fast alle schon mal in dieser Situation: Man sitzt in einem Flugzeug, ist müde und erschöpft, stellt sich auf eine stundenlange Reise ein - und dann schreit plötzlich hinter einem ein Baby oder Kleinkind. Die meisten Menschen reagieren angespannt oder gar genervt. Dabei können weder die Eltern noch das Baby selbst etwas dafür.

Nun hat sich ein Vater aus den USA zu Wort gemeldet. Er will klarstellen, warum die frustrierten Reaktionen vieler Reisenden schlichtweg falsch sind. In einer Reihe von Twitter-Posts erzählt Elon James White über einen Vorfall, in dem jemand Eltern dafür kritisierte, weil ihr Nachwuchs im Flieger nicht leise genug war. Dabei ging es ihm vor allem um eine Frage: "Was genau erwartet ihr von den Eltern?"

Ich habe gerade einen Beitrag von jemandem gelesen, der Menschen mit Kindern beschimpft, dass sie ihre Kinder in Flugzeugen gefälligst vom Weinen abhalten sollen. Was genau erwartet ihr von Eltern?

Als Elternteil kann ich euch gar nicht sagen, wie viele Vorbereitungen wir treffen, um sicherzugehen, dass unser Kind im Flieger nicht weint. Aber es ist nicht unsere Entscheidung.

"Ich habe selbst keine Kinder, also sollte ich mir nicht anhören müssen, wie eure schreien." Dann solltest du einen Privatjet nehmen. Ich muss ständig mit Sachen klarkommen, die ich hasse.

Es ist einfach unglaublich, wie sch**** Menschen auf Kinder und Eltern reagieren können. Als würden die Eltern sich darüber freuen, dass ihr Kind schreit...

Im Gespräch mit der 'Huffington Post' spricht White über seine eigenen Erfahrungen beim Reisen mit Kindern. "Meine Frau und ich tun beide alles in unserer Kraft stehende, um sicherzustellen, dass unser Kind nicht das schreiende Baby ist, weil wir schon von so vielen Menschen fiese Dinge hören mussten", so der Vater.

Aber Eltern vorzuwerfen, sie würden ihre Kinder einfach weinen lassen, sei falsch. "Wenn ein Kind weint, dann sind seine Eltern diejenigen, die am meisten frustriert sind", sagt White.

Nach Whites Posts meldeten sich weitere Eltern zu Wort, die ebenfalls darüber sprachen, wie falsch dieses Verhalten sei. Und dass auch sie sich schon Kritik und fiese Kommentare anhören mussten beim Reisen mit ihren Kindern. "Besonders während der Feiertage", pflichtet eine Nutzerin ihm bei. "Leute machen das ja nicht zum Spaß."

Am Ende ist es White einfach wichtig, dass die Menschen verstehen, dass Eltern es nicht verdient haben, respektlos oder unfreundlich behandelt zu werden, wenn sie mit ihren Kleinen reisen. Der Vater erklärt: "Das Letzte, was Eltern brauchen, wenn ihre Kleinen weinen, ist die Angst oder die Scham, die Menschen ihnen aufbürden, nur weil sie kurzzeitig eine Unannehmlichkeit über sich ergehen lassen müssen."

Wie steht ihr dazu?

Der niedlichste Promi-Nachwuchs:

Auch auf gofeminin: Promi-Kinder: Diese Stars zeigen ihren süßen Nachwuchs

Promi-Kinder: Stars zeigen ihren Nachwuchs © Twitter/Twitpic
von Maike Schwinum 540 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen