Home / Buzz / Beliebt im Netz / Sie probiert zwei Hosen in derselben Größe an - der Unterschied ist unfassbar!

Buzz

Sie probiert zwei Hosen in derselben Größe an - der Unterschied ist unfassbar!

Maike Schwinum
von Maike Schwinum Veröffentlicht am 24. Juli 2017

"Du bist viel mehr wert, als die kleinste Kleidergröße, in die du passt."

Wie oft standet ihr schon in einer Umkleidekabine und habt euch geärgert, weil ihr die Verkäuferin um "eine Größe größer" bitten musstet? Eigentlich totaler Quatsch.

Schließlich wissen wir doch alle, dass Kleidergrößen sich mittlerweile je nach Marke, Stil, Schnitt oder Laden so sehr unterscheiden, dass sie nichts darüber aussagen, ob wir eventuell ein paar Pfund zugelegt haben oder nicht. Mal abgesehen davon, dass das ohnehin nichts über unseren Wert als Person aussagt.

Bloggerin Katy deckt die Wahrheit auf

Katy, eine Bloggerin aus den USA, die regelmäßig Bodypositive-Themen behandelt, musste kürzlich ebenso eine negative Erfahrung in einer Umkleidekabine machen. Sie probierte zwei Paar Leggings an, die einen identischen Schnitt und die gleiche Größe hatten, und musste erschreckende Unterschiede feststellen...

Kleidergrößen sind solcher Mist! Dies sind beides Leggings in Größe 40. Der gleiche Laden, der gleiche Schnitt, die gleiche Größe, etc. Die eine Hose war einen Hauch zu groß und die andere passte nicht einmal über meine Oberschenkel. WAS?!

Der Grund, warum ich das teile, ist: Wenn du dich jemals in einer Umkleidekabine wiederfindest und bereit bist, in Tränen auszubrechen, weil etwas nicht passt (wir haben das alle schon erlebt, auch ich... eine Millionen Mal... frag nur meine Mutter), erinnere dich an DIESES Bild!

Teilweise trage ich Größe S, manchmal schaffe ich es nicht einmal in Größe L. Manchmal fällt mir Größe 40 von den Hüften und manchmal - wie in diesem Fall - krieg ich sie nicht einmal über meine Oberschenkel.

Kleidergrößen sind Quatsch. Niemand weiß, ob du eine Größe größer oder kleiner nehmen musstest, weil der Schnitt oder Stil nicht stimmte - oder weil der Laden einfach falsche Größen benennt. Du bist viel mehr wert, als die kleinste Kleidergröße, in die du passt. Unser Wert solle nicht von einer Nummer bestimmt werden. Weder auf der Waage, noch von unserer Kleidung.

Tragt, was euch gefällt - egal, welche Größe draufsteht!

Während das erste Paar Leggings ihr locker passte, bekam sie das zweite Paar nicht einmal über ihre Oberschenkel. Wie kann das sein?! Der Post der jungen Frau zeigt noch einmal deutlich die Wahrheit über Kleidergrößen. Denn diese Größen unterliegen keinem Standard oder festen Regeln. Daher kann man sogar im selben Laden solch gravierende Unterschiede erleben.

Wer dieses Schema erstmal durchblickt hat, schafft es vielleicht, sich demnächst beim Anprobieren nicht mehr über die lästigen Nummern zu ärgern. Wir hoffen nur, dass immer mehr Frauen lernen, das zu erkennen - und Botschafterinnen wie Katy sind dabei eine große Hilfe!

von Maike Schwinum

Das könnte dir auch gefallen