Home / Buzz / Beliebt im Netz / Eltern laufen Sturm gegen Werbespot: "Diese Werbung macht Weihnachten kaputt!"

© Istock
Buzz

Eltern laufen Sturm gegen Werbespot: "Diese Werbung macht Weihnachten kaputt!"

Anne Walkowiak
von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 14. November 2017

Kinder glauben an den Weihnachtsmann oder an das Christkind - und genau das macht Weihnachten so magisch und wunderschön. Doch in Großbritannien hat ein Werbespot den kindlichen Glauben schwer erschüttert.

Weihnachten ist für Kinder die schönste Zeit im Jahr. Wenn die Fenster hell erleuchtet sind und das Haus nach frisch gebackenen Plätzchen duftet, steigt bei den Kleinen die Vorfreude auf den Weihnachtsmann inklusive seinem Sack voller Geschenke ins Unermessliche.

Zumindest war das bisher so, denn der kindliche Glaube an den Weihnachtsmann hat in Großbritannien jetzt einen herben Dämpfer erhalten. Schuld daran ist die Werbekampagne des Versandhandel-Giganten Amazon.

Loading...

"Danke @amazon für eure Werbung. Mein 3-Jähriger fragt mich jetzt, warum der Mann sich mit den Geschenken versteckt und ob er der Weihnachtsmann sei", schreibt eine Twitter-Nutzerin als Reaktion auf die Ausstrahlung des Spots.

Denn ganz offensichtlich ist die Message der Werbung, dass nicht der Weihnachtsmann die Geschenke bringt, sondern der Paketfahrer, nachdem Mama und Papa sie bestellt haben. Das macht Weihnachten kaputt, da sind sich britische Eltern einig.

Amazons Erklärung zum Spot

Amazon schickte prompt einen Pressesprecher vor, der die Wogen mit einem Augenzwinkern glätten will. Eltern könnten ihren Kindern auf die Frage, ob es den Weihnachtsmann denn nun gibt, sagen: "Der Weihnachtsmann und seine Elfen arbeiten ohne Zweifel rund um die Uhr, um die Geschenke für Jungen und Mädchen auf der ganzen Welt fertig zu machen. Diese sind eben nur ein paar extra Geschenke, um ein bisschen elterliche Liebe zu geben."

Loading...

Wir bezweifeln, dass die aufgebrachten Eltern diese Erklärung akzeptieren. Oh, und wenn ihr jetzt befürchtet, dass eure Kinder bei dem Spot auch ins Grübeln kommen, können wir euch beruhigen: Bisher hat Amazon die Werbung nur in Großbritannien ausgestrahlt.

Aber was macht man eigentlich, wenn das Kind den Weihnachtsmann hinterfragt?

"Gibt's den Weihnachtsmann?" Die Antwort dieser Mutter ist wunderschön

"Mama, es gibt gar keinen Weihnachtsmann, oder?" - SO reagierst du richtig auf erste Zweifel

von Anne Walkowiak

Das könnte dir auch gefallen