'Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe': Der neue Trailer ist daSchauspielerin Sofia Vergara wird von ihren eigenen Eizellen verklagtIst es alles aus? Bei Heidi Klum und ihrem Vito soll es kriselnZU dünn? Lily-Rose Depps Anblick bei einer Modenschau löst Sorge ausWann Frauen auf Skinny Jeans & lange Haare verzichten sollten
ANZEIGE
5 Städte, 5 Wochenenden: Die ultimativen Tipps für einen City-Trip
  
Grünes Wochenende in Brüssel

Grünes Wochenende in Brüssel


Brüssel ist eine europäische Hauptstadt, in der es so viele Grünflächen gibt (27m2 pro Einwohner!), dass es ein wahres Vergnügen ist, in ihr herumzuschlendern. Besser noch: Restaurants, Sehenswürdigkeiten und Geschäfte verfügen häufig über kleine, charmante Gärten.

Brüssel hat keine Stadtmitte im eigentlichen Sinn, sondern lediglich einige überschaubare Stadtviertel. Die belgische Metropole ist ein traumhaftes Reiseziel, wenn man ein Wochenende lang mal so richtig durchatmen möchte.

Wir verraten Ihnen die besten Adressen für einen gelungenen Aufenthalt in Brüssel - tagsüber und bei Nacht.

> Übernachten


Vintage Hotel

Ein Hotel, das wirklich aus dem Rahmen fällt. Ganz versteckt hinter der äußerst hippen Avenue Louise bietet dieses Hotel in Familienbesitz seinen Gästen 29 Zimmer, die alle im Stil der 50er bzw. 60er Jahre neu gestaltet wurden. Psychedelische Tapeten, Möbel aus den Sixties, Lampen im Retro-Stil - das alles erwartet Sie hier ... Endgültig aus dem Häuschen ist man jedoch dann, wenn man einen Blick in den Innenhof wagt. Denn dort thront ein verchromter Wohnwagenoldtimer, der speziell für die Hotelgäste neu hergerichtet wurde.
Mehr Infos finden Sie unter: www.vintagehotel.be

> Schlemmen und genießen


La Taverne du Passage

Gelegen inmitten der prächtigen Galerie de la Reine ist dieses Lokal schlicht und einfach eine Legende der belgischen Gastronomie. Und dies aus gutem Grund: Die Karte setzt sich zusammen aus den ganz großen belgischen Küchen-Klassikern sowie aus lokalen Spezialitäten, die man unbedingt probiert haben muss. Hier begegnet man perfekter Kochkunst. Von den schmackhaften Garnelenbällchen mit der Extraportion Muscheln und Pommes Frites (eine der vielen Spezialitäten des Lokals) über den Genter „Waterzooi“, einer Art Eintopf aus Huhn und diversem Gemüse, ist hier alles vom Feinsten. Darüber hinaus begeistert die Einrichtung im Art Déco Stil mit ihrem eleganten Charme.

Au Pays des Merveilles
Ideal für eine kleine Stärkung zwischen zwei touristischen Entdeckungstouren findet man an dieser trendigen Theke Cupcakes und Brownies bis zum Umfallen und natürlich Bagels. Diese schnelle, frische und preiswerte Küche ist ein absolutes Muss. Nicht zu vergessen: Der Service ist toll - das Personal kümmert sich stets aufmerksam und freundlich um seine Gäste. Wenn Sie die diversen Leckereien probieren möchten, können Sie zwischen zwei Adressen wählen. Eine in der Nähe des Kirchenvorplatzes von Saint-Gilles und eine andere im Stadtzentrum.
APDM - Au Pays des Merveilles
42, avenue Jean Volders in Saint-Gilles
92, rue de Flandres in Brüssel
Mehr Infos finden Sie unter: www.apdm.be

Die Frittenbude Maison Antoine
Hier gibt es die besten Pommes in ganz Brüssel, ganz Belgien oder vielleicht sogar der ganzen Welt - sagt man. Doch hat die legendäre Frittenbude am Place Jourdan auch tatsächlich ihren Ruf verdient? Um sich eine eigene Meinung zu bilden hilft nur eine Frittenpause. Touristen aus der ganzen Welt strömen zu diesem malerischen Plätzchen, um sich ihre kostbare Portion Pommes zu besorgen. Das erklärt auch die endlos scheinenden Warteschlangen vor dem Eingang. Lassen Sie sich jedoch nicht entmutigen, denn das lange Warten wird belohnt. Der überzeugende Service und der anschließende Genuss der kleinen, goldbraunen Happen bringen letztendlich jeden wieder auf die Beine.

Dieser Pommes-Laden, auch "Frietkot" genannt, ist seit 1948 auf dem Place Jourdan ansässig. Hier wird die Tradition, seinen Kunden die perfekten Pommes zu servieren, ernst genommen! Auch noch gut zu wissen: Sobald Sie Ihren "goldenen Schatz" in Händen halten, dürfen Sie sich ein warmes Plätzchen suchen, denn in den angrenzenden Lokalen sind Sie auch mit Ihren Pommes herzlich willkommen. Hier können Sie Ihre Leckerbissen mit einer anderen sehr belgischen Spezialität kombinieren: einem guten Bier!
Weitere Infos finden Sie unter: www.maisonantoine.be
 
> Nachtleben

Archiduc
Der vernebelte Charme des Archiduc funktioniert auch heute noch. Sein Dekor aus den 30er Jahren hat daran sicher seinen Anteil - ebenso wie sein Balkon. In der Mitte des Lokals thront ein Konzertflügel. Um ihn herum finden regelmäßig Konzerte statt.
Hier kann man zum Ausklang des Abends sogar einigen prominenten Gästen begegnen.
Weitere Infos finden Sie unter: www.archiduc.net

Ralph’s Bar
Die ultimative After-Work-Location für einheimische Eurokraten! Drinnen wie draußen tummeln sich die Stammgäste. Hier ist immer etwas los. Sämtliche Nationalitäten begegnen sich hier bei einem Glas Bier oder Wein. Donnerstags und freitags herrscht hier eine absolut unverwechselbare Stimmung.
Weitere Infos finden Sie unter: www.ralphsbar.be

Chez Franz
Hippe Kneipe im trendigen Bezirk Châtelain, einem der Hauptquartiere der Brüsseler alternativen Schickeria. Hier trifft man sich ganz einfach zum Ausklang des Tages bei einem guten Glas Wein oder mittags beim leckeren Tagesgericht oder aber sonntags beim Brunch. Zwanglos und entspannt kann man sich der guten Stimmung hier stets sicher sein.
Weitere Infos finden Sie unter: www.chez-franz.be

Madame Moustache
In kaum mehr als eineinhalb Jahren ist Madame Moustache zu einer der angesagtesten Bars in Brüssel geworden. Im nostalgischen Gewand einer Kleinkunstbühne beherbergt diese Location ebenso Rockkonzerte wie DJ-Partys, oft unter einem bestimmten Motto. Die Deko im Inneren ist außergewöhnlich: viele bunte Lämpchen, diverse Spiegel, ein Bogen aus farbigem Holz sowie eine riesige Tanzfläche, auf der sich die unterschiedlichsten Leute begegnen - z.B. gestylte Designer im Rockabilly-Look.
Weiter Infos finden Sie unter: www.madamemoustache.be

> Zu Fuß unterwegs

Verweilen Sie bei den Teichen von Ixelles, spazieren Sie durch den Wald der Abtei de la Cambre, wo im Sommer Konzerte stattfinden, genießen Sie die vielen Parks bei einer Portion Pommes, einem Eis oder einem Stück belgischer Schokolade, je nach Saison.

Zu Fuß in Marolles
Der Markt des Place du Jeu de Balle ist immer einen Besuch wert. Er ist jeden Tag das ganze Jahr über geöffnet, ganz egal, ob es regnet oder ob die Sonne scheint. Dieser Markt im Herzen des Viertels Marolles, dem ältesten Viertel Brüssels, gleicht einer riesigen Rumpelkammer, denn er ist ein Flohmarkt mit fast 500 Ständen, die hier jeden Morgen bei gemütlicher und zugleich kosmopolitischer Atmosphäre Secondhand-Klamotten, Antiquitäten und andere alte Schätze zum Verkauf anbieten.

Schnell lässt man sich darauf ein, die Stände nach diversen Fundstücken abzuklappern. Sonntags begegnet man hier sämtlichen Nationalitäten und Bevölkerungsschichten, sowohl einfachem Volk als auch den betuchten Bewohnern Brüssels.
Weitere Infos finden Sie unter: www.marcheauxpuces.be
> Shoppen

Das Atelier en Ville
Dieser äußerst stylische Laden ist Designcafé und Deko-Kaufhaus in Einem und lässt das Herz eines jeden Shopaholics höher schlagen. Auf zwei Etagen findet man dort ebenso Möbel wie internationale Designermode. Und das alles im unvergleichlichen Rohbau-Look eines alten Hangars.
L'Atelier en Ville
Rue haute 64
Weitere Infos finden Sie unter: www.atelierenville.be

Stijl
Entdecken Sie belgisches Design im Danseart Viertel, dem wohl modischsten Viertel ganz Brüssels. Eine Adresse, die bei einem Fashion-Ausflug auf keinen Fall vergessen werden sollte.
Dries Van Noten, An Demeulemeester, Cathy Pill, A.F. Vandevorst, Raf Simons, Tim van Steenbergen,... die Belgier jedoch sind mächtig stolz auf ihre Designtalente, die auch im Ausland sehr erfolgreich sind. Stijl ist seit mehr als 25 Jahren das Schaufenster der prominentesten Designer Belgiens. Haute Couture hat aber auch ihren Preis - ein Abstecher an diese Adresse wird wohl eher Schwärmerei als volle Einkaufstüten zur Folge haben.
Weitere Infos finden Sie unter: www.stijl.be

Lucien Cravate
„Lucien Cravate“ - das sind, im Herzen der Brüsseler Innenstadt, gerade einmal 25 m² voll mit Schätzen der 60er, 70er und 80er Jahre. Geschirr mit Pünktchen, Lampen aus den Seventies, Gesellschaftsspiele, die es längst nicht mehr zu kaufen gibt, Retro-Ledersessel ... eine ganze Bandbreite von Gegenständen und Modeaccessoires, deren Qualität und Charme ebenso erhaben sind, wie die Anzahl der Jahre, die sie auf dem Buckel haben. Ein Mekka für Fans von Fundstücken, die den Geist der guten, alten Zeit verströmen.
24 Rue des Chartreux

Pierre Ledent
Marcolini oder Wittamer im Sablon Viertel gehören zum Pflichtprogramm eines jeden Shopping-Touristen. Ein wenig in Vergessenheit geraten ist hingegen diese feine Adresse: Zwei Schritte entfernt vom Brüsseler Grand Place stellt Pierre Ledent seine handbemalten Pralinen wie echte Schmuckstücke aus. Die Tradition des Hauses ist zu 100 Prozent belgisch und wartet mit einer weiteren Spezialität auf: den Macaron, die in den unterschiedlichsten und originellsten Geschmacksrichtungen erhältlich sind. Der Meister lädt Sie an gedeckten Tischchen zu einem gemütlichen Kaffeekränzchen. Ein echter Geheimtipp!
Salon de Dégustation de Pierre Ledent, rue au Beurre, 19
Weitere Infos finden Sie unter: www.pierreledent.be  


Video: Neu im Kino: 'Das Tagebuch der Anne Frank' ist die Neuverfilmung eines Klassikers

  • Neu im Kino: 'Das Tagebuch der Anne Frank' ist die Neuverfilmung eines Klassikers
  • Die besten Mama-Hacks rund ums Baden: Diese Tipps machen euch das Leben so viel einfacher!
  • Euer Mittagessen ist langweilig? Diese kreative Lunchbox bringt Abwechslung auf den Teller!

Veröffentlicht von der Buzz-Redaktion
am 24/07/2013
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 08/12/2016
News Buzz
Praktische Tipps
Video
OMG! Der neue Trailer zu 'Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe' ist heißer als je zuvor
Wir wollen leben! Schauspielerin Sofia Vergara wird von ihren eigenen Eizellen verklagt
Ist es alles aus? Bei Heidi Klum und ihrem Vito soll es kriseln
Ist Lily-Rose Depp ZU dünn? Der Anblick der 17-Jährigen bei einer Modenschau löst Sorge aus
Alle Buzz News sehen
Urlaub fast geschenkt: Couchsurfing wird immer beliebter
Amanda Seyfried: Das neue It-Girl im Porträt
Paparazzi: Ein Leben auf der Spur der Stars
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Buzz sehen
Gute Laune garantiert: Daniel Hartwich im Interview zum neuen Animationsfilm 'Sing'
Alle Videos

Stylen Sie sich wie ein Star

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil