Home / Buzz / Beliebt im Netz / Schock-Bilder mit starker Botschaft: Diese Frau verzichtet beim Yoga auf einen Tampon

Buzz

Schock-Bilder mit starker Botschaft: Diese Frau verzichtet beim Yoga auf einen Tampon

von Redaktion Veröffentlicht am 15. Februar 2017
490 mal geteilt

"Ich bin eine Frau, deshalb blute ich."

Die meisten Frauen vermeiden es tunlichst, während ihrer Periode Sport zu treiben. Besonders in den ersten Tagen ist man von Krämpfen und Unwohlsein geplagt und da ist ein Crossfit-Kurs so ziemlich das letzte auf der Agenda. Das geht aber auch ganz anders, wie uns jetzt Stephanie Góngora beweist.

Stephanie ist leidenschaftliche Yoga-Meisterin und hatte lange Zeit damit zu kämpfen, während ihrer Periode zu trainieren. "Ich hatte immer Albträume davon, dass meine Routine in einer großen Pfütze Blut endet", so Stephanie. "Ich habe schon immer sehr stark geblutet und habe damit zu kämpfen gehabt, dass immer etwas daneben ging."

Schließlich hatte die Fitness-Begeisterte aber genug davon, sich für ihren monatlichen Begleiter zu schämen und sich von ihm einschränken zu lassen. Also entschied sie sich für ein mutiges Projekt: Sie filmte sich dabei, wie sie während ihrer Periode Yoga machte und dabei keinen Tampon trug. Das Ergebnis? Eine ziemlich blutige Angelegenheit in weißen Leggings - und eine wichtige Botschaft.

I am a woman, therefore, I bleed. . It's messy, it's painful, it's terrible, & it's beautiful. . And yet, you wouldn't know. Because I hide it. . I bury things at the bottom of the trash. I breathe, ragged and awkward through the cramps, all the while holding onto this tight lipped, painted on smile. . Tampons? What are those. We don't say those words out loud. Hide them. In the back pocket of your purse, in the corner of the bathroom drawer, at the very bottom of your shopping cart (please let me get a female cashier). . Events or engagements get missed. I'll tell myself it’s the PMS, sure, but it has more to with the risk of being "caught," at what...I'm not quite sure. . And I’m lucky. . Over 100 million young women around the globe miss school or work for lack of adequate menstrual supplies, & fear of what might happen if the world witnesses A NATURAL BODILY FUNCTION. . WHY? . Because hundreds of years of culture have made us embarrassed to bleed. Have left us feeling dirty and ashamed. . STOP PRETENDING. Stop using silly pet names like Aunt Flo because you're too afraid to say "I'm bleeding" or "vagina." Stop wasting so much effort hiding the very thing that gives this species continuity. . START talking about it. Educate your daughters. Make them understand that it can be both an inconvenience and a gift, but NEVER something to be ashamed about. Educate your sons so they don't recoil from the word tampon. So when a girl bleeds through her khaki shorts in third period (pun intended), they don't perpetuate the cycle of shame and intolerance. . This #StartSomethingSunday , I want to highlight @corawomen . . Cora Women is a 100% Organic tampon company. . But that’s not all. They are also breaking barriers. Making it ok to talk about periods, even on social media. Providing personalized, delivered tampon/pad orders right to your door. AND for every box purchased, donating a box of sustainable pads to girls who can't afford menstruation products. . Fuck yeah. That's the kind of stuff I can galvanize behind, no money or even product needed. Just a mission I support on a topic we should ALL be talking about. . More ⬇️

Ein Beitrag geteilt von Steph Gongora (@casa_colibri) am 5. Feb 2017 um 11:06 Uhr

Stephanie stört es, dass es immer noch als Tabu gilt, dass Frauen "bluten" - obwohl es etwas so Natürliches ist. "Ich wusste, dass ein heller roter Blutfleck auf reinem weißen Stoff eine Botschaft senden würde in einer Gesellschaft, die sich selten die Zeit nimmt, überhaupt etwas zu lesen", schreibt die Yoga-Meisterin zu ihrem Video auf Instagram.

Bis heute wurde Stephanies Video über 325.000 Mal angesehen und hat eine große Diskussion ausgelöst. Neben etlichen Kommentaren, die ihre Aktion in Frage stellen oder sich gar davor ekeln, gibt es Unmengen an Lob und Zuspruch für das mutige Statement.

"Ich bin eine Frau, deshalb blute ich" - so lautet Stephanies Botschaft. Und man mag von den Aufnahmen halten, was man will, aber Einsatz für das, woran sie glaubt, zeigt diese junge Frau definitiv.

0815 kann ja jeder:

Mehr entdecken Diese Models beweisen, dass Schönheit viele Gesichter hat

© Instagram melaniegaydos / diandraforrest / winnieharlow / Hector Garza
von Redaktion 490 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen