Home / Buzz / Videos

Rettung in letzter Sekunde: Die Frau bewahrt einen Fuchs vor dem sicheren Tod

Die Fuchsjagd ist in England eine blutige Tradition, in der Hunde darauf trainiert werden, einen wehrlosen Fuchs zu jagen und zu töten. Doch nicht nur in England, sondern auch in Australien, Kanada und in einigen europäischen Ländern wird dieser Brauch ausgeübt. Obwohl die veraltete Tradition eigentlich seit 2005 in Großbritannien verboten ist, gibt es immer noch viele Jäger, die sich daran erfreuen.

 
Die Fuchsjagd trifft besonders bei Tierschützern und anderen Aktivisten auf harte Kritik. So auch bei dieser Dame, die zufällig Zeugin der schrecklichen Tradition wird. Doch sie lässt sich von den Hunden und Jägern nicht einschüchtern, sondern greift sofort ein.
 
Als sie den traumatisierten Fuchs in den Armen hält, ist dem armen Tier anzusehen, dass er bereits verletzt und starr vor Schock ist. Sie lässt sich auch nicht davon abbringen, als die Jäger und Jägerinnen ihr nachrufen und sie aufhalten wollen. Wir sind erschüttert über dieses Video und hoffen, dass diese Art der Tierjagd sehr bald ein Ende findet.