Home / Buzz / Videos

Traumweltklasse: Melody Gardot singt 'La vie en rose'

Melody Gardot hat den Evergreen 'La vie en rose' von Édith Piaf jetzt neu aufgenommen und - unter Mitwirkung des legendären Schmuckherstellers Piaget -einen kunstvollen Videoclip gleich dazu!

Wie in einen Traum zieht der Kurzfilm den Zuschauer in eine ebenso romantische wie rätselhafte Welt. Gardot selbst hat zusammen mit Armen Djerrahian, einem international erfolgreichen Fotografen und Regisseur, die Story des Videos entwickelt: In einer barocken Pariser Wohnung erhält sie jeden Tag Besuch eines jungen Boten, der ihr üppige Rosensträuße eines anonymen Verehrers überbringt. Die Angebetete verliebt sich jedoch in den Boten. Das ebenso tragische wie wunderschöne Ende des Clips folgt daher auf dem Fuße.
 
Inspirieren ließen sich Gardot und ihr Regisseur von der Bildwelt des Fotografen Helmut Newton. Wer genau hinschaut, entdeckt im aufwändig produzierten Clip nicht nur luxuriösen Schmuck, sondern auch unzählige Exemplare einer Rosenart ganz besonderer Form und Farbe, die 1982 nach dem Firmengründer benannt wurde: die Yves-Piaget-Rose. In den Piaget-Kollektionen nimmt die Rose seit je her eine besondere Stellung ein, da sie, so Piaget selbst, "einzigartige Geschichten von Liebe und Leidenschaft erzählt".